Wieso bezeichnet man einen Menschen als "Pfeife"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Pfeifen noch die Welt regierten, haben sie sich langsam systematisch zugrunde gerichtet und sind daraufhin ausgestorben. Heute machen das eben die Menschen und sind daher als "Pfeifen" zu bezeichnen.

Der "Pfeifer" war immer das schlecht angesehendste Instrumentalist in einer Kapelle / Musikgruppe, denn die einfachen Flöten früherer Jahrhunderte hatten oft nur wenige Töne.

ManOnTheMoon 06.12.2009, 23:52

Interessant. So eine Antwort habe ich erwartet. Woher weißt du das?

0
kuntzkids 07.12.2009, 14:13
@ManOnTheMoon

Du wirst es nicht glauben: aus dem Anhang / der Erklärung eines Märchens. Daher kommt übrigens auch der Ausdruck "der ist flöten gegangen" -- das Flötespielen war eines der einfachsten Mittel, Geld zu verdienen.

0

Was möchtest Du wissen?