Wieso bezeichnen Menschen..?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey Radomira! :)

Was genau stört dich denn an der Bezeichnung? Natürlich kommt es merkwürdig rüber, wenn man seine Mitmenschen im Alltag als "Tiere" bezeichnet. Das sollte man nicht unbedingt tun, wenn die Situation es nicht rechtfertigt. Das kann sogar als Beleidigung aufgefasst werden, denn häufig wird der Begriff auch als Beschimpfung gegen Kriminelle (insbesondere Kinderschänder/Vergewaltiger) verwendet. Dadurch möchte man diese "Gruppe" aus dem Kreis der normalen, sozialen und rechtschaffenen Menschen ausschließen, was dem Wort "Tier" in diesem Sinne natürlich eine sehr negative Bedeutung gibt.

Aus biologischer Sicht ist es aber ganz klar, dass auch wir Menschen zu den Tieren gehören. Warum sollte das auch nicht so sein? Wir "funktionieren" doch im Grunde genauso, wie beispielsweise Hunde oder Katzen: Wir atmen, haben Blut in unserem Körper, tragen Herz und Hirn mit uns herum, produzieren Speichel, essen, trinken, schlafen, haben Emotionen, wir spielen miteinander, können krank werden, praktizieren Geschlechtsverkehr, unsere "weiblichen" Exemplare werden schwanger und bekommen Kinder... Die Liste der Übereinstimmungen ist gewaltig, wenn man sich das mal so durch den Kopf gehen lässt.

Was uns von anderen Tieren unterscheidet ist, dass wir über ein extrem hochentwickeltes Bewusstsein und eine gewaltige Intelligenz verfügen. Wir sind in der Lage, uns selbst künstliche Gesetze zu geben, Kultur zu erschaffen, moralische Werte zu entwickeln und unser gesamtes Leben zu hinterfragen. Das kann, nach gegenwärtigem Wissensstand, tatsächlich kein anderes Lebewesen. Zumindest nicht auf diesem intellektuellen Level, wenn überhaupt.

Insofern könnte man uns sozusagen als das am höchsten entwickelte Tier dieser Welt betrachten. Leider wird diese Position von den Menschen missbraucht: anstatt die Natur, aus der wir geboren wurden zu beschützen und unsere Mitgeschöpfe zu achten, zerstören wir unsere Wälder, zerbohren den Erdboden, verpesten die Meere, trocknen Seen aus und veröden ganze Länder.

Der Mensch hat vergessen, wo er herkommt. Er ist selbstgefällig, gierig und blind geworden. Und ich denke, dass wir dafür eines Tages einen fürchterlichen Preis bezahlen werden. Ob wir danach immer noch die Herrscher dieses Planeten sind, steht in den Sternen.

Die einzige Antwort, die sinnvoll ist. Traurige Bilanz zu einer Frage wie dieser.

1
@Radomira

Naja, manche andere haben ja im Grunde auch sinnvoll geantwortet. Kommt auch immer etwas auf die Formulierung an... ;)

Auf jeden Fall vielen Dank für dein "Urteil", das macht mich schon sehr stolz! :D

1
@Indecisive

An Fragen wie dieser merkt man leider immer wieder, dass man sich immer noch in der Realität befindet.

1

Man muss da halt zwischen der umgangsprachlichen und der biologischen Definition des Wortes unterscheiden können.

Bei der biologischen Definition des Begriffs Tier geht es um den Aufbau des Körpers bis hin zu den Zellen und den Aufbau des Stoffwechsels, die geistigen Fähigkeiten spielen dabei gar keine Rolle. Nach dieser Definition sind wir unzweifelhaft Tiere.

Ich denke nicht das diejenigen das wirklich ernst meinen.

Tiere sind uns in ihren Fähigkeiten weit überlegen.

Wenn einer sich als ein bestimmtes Tier bezeichnet, dann vielleicht weil er meint bestimmte Fähigkeiten dieses Tieres zu besitzen.

Es gibt ja so diverse Sprüche wie. "Ich habe gestern gerammelt wie ein Karnickel."    ". . . oder wie ein Stier.", usw.

Oder "Ich habe heute geackert wie ein Gaul oder Tier."

Oder "Ich habe Augen wie ein Adler".

Ist es das was Du meintest oder liege ich komplett daneben?

"Tiere sind uns in ihren Fähigkeiten weit überlegen" - AUTSCH - Schlag unter die Gürtellinie für "die Krone der Schöpfung"...;-)

4

wärst du ein Tier, so hättest du jetzt bestimmt niemals diesen Kommentar geschrieben, den du gerade geschrieben hast, denn Tiere machen das im allgemeinen nicht ...

0
@Radomira

Hää? Was willst Du mir damit schreiben?

1
@HeymM

ja die Tatsache wiederum, dass du das nicht verstehst, macht dich dann doch wieder zum Tier ;-)

0
@Radomira

Prüfe Deine Wahrnehmung. War das die Antwort auf meine Frage oder einfach ein unnötiger Kommentar?

Weil ich etwas nicht verstehe, weil Du etwas unverständliches oder nicht nachvollziehbares schreibst, macht mich das zum Tier? Ja nee, is klar.

Denk mal darüber nach ;o)))).

1
@Radomira

Und Du weder das Eine noch das Andere ;oP

0

Was möchtest Du wissen?