Wieso besitzen wir keine vernünftigen Raketen/Raumschiffe?

13 Antworten

Hallo Yuri132

Erst einmal sind das Ideen aus der Science-Fiction, die garantiert nicht 1 : 1 umsetzbar sind und es ist fraglich, ob die überhaupt umsetzbar sind?

Umsetzbar wäre zukünftig ein Raumschiff mit sehr großen Energiereserven. Das geht mittels eines Fusionskraftwerks, aber derzeit sind wir noch im Versuchsstadium (ITER) und wenn das irgendwann mal effektiv funktionieren sollte (20 bis 30 Jahre), dann ist das für ein Raumschiff natürlich völlig unbrauchbar, weil sehr viel zu schwer. So ein Kraftwerk müßte erstmal auf ein kompaktes Format reduziert werden - sagen wir, vor Ablauf von zirka 50 Jahren wird derartiges ganz sicher nicht zur Verfügung stehen.

Die anderen SF-Ideen sind hingegen völlig spekulativ: Antischwerkraft, Warp-Antrieb, etc.

Falls so etwas tatsächlich irgendwie möglich wäre, dann ist das ein ähnlicher Sprung wie von der Antike in die Gegenwart. Also, vor Ablauf von 1000 Jahren darfst du diesbezüglich garnichts erwarten.

Schönen Gruß

PS:

So häufig explodieren Raketen garnicht - das ist inzwischen sogar recht selten der Fall (siehe Ariane, sowie die russischen, US-amerikanischen und auch die chinesischen Schwerlastraketen).

Aber natürlich haben die diversen Newcomer mit häufigen Fehlfunktionen zu kämpfen.

1) Das Weltall zu erforschen schliesst andere Forschung nicht aus, niemand hindert dich, dich wissenschaftlich in der Tiefseeforschung zu betaetigen!

2) So ein Raumschiff wie die Enterprise wird doch schon seit langem designt: https://www.buildtheenterprise.org/

Es koennte gebaut werden, wenn dazu eine Motivation bestaende: Staedte auf der Erde werden gebaut, weil viele Menschen wegen Resourcen in einer Gegend sein wollen, z.B. Bodenschaetze und Industrie. Im Weltall fehl;t diese Motivation im Moment noch.

Hallo Yuri,

die Zeiten sind vorbei, dass Menschen auf anderen Himmelskörpern herumtapern. Die sind zu kompliziert und machen nur Fehler. Es machen heute ROBOTER.

Worum kann es überhaupt gehen? Ganz einfach: Um Rohstoffe. Denn mit denen ist auf der Erde ja mal Schluss. Eventuell noch um militärische Zwecke, wenn die Mächte sich da draußen in die Quere kommen. Dann aber natürlich auch wieder nur Roboter.

Die Besiedlung ist Quatsch. Die Glasglocken viel zu aufwändig, und wen willst du denn dazu verdonnern? Die Leute wollen Frau und Kinder und einen Hund und Natur und frische Luft haben.

Sorry, aber man merkt, dass Du keinen wirklichen Überblick über die Komplexität der Thematik hast :P

Hier habe ich Mal eine Antwort zu einer ähnlichen Frage geschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-moeglich-ein-weltraum-schiff-wie-in-star-wars-zu-bauen

Der Grund, weshalb so viele Starts schief gehen:

So eine Rakete ist ein fliegender Treibstoff-Tank und der Großteil davon ist schon leer, wenn sie die Obergrenze der Atmosphäre erreicht hat.
Die Belastung für das Material ist enorm, ein mikroskopisch kleiner Riss im Material kann bei der enormen Belastung größer werden und wenn dann nur ein winziges Bisschen Treibstoff wo hin kommt, wo es nicht hin soll, gibt's eine Kettenreaktion.
Und dabei muss man auch noch möglichst viel Gewicht sparen, da man sonst nichts mit hoch bringen kann.

Daneben gibt's massig Dinge, die man beachten muss. Z.B. werden die Raketen in eine Bogenform gesteuert, damit sie die Erdrotation mit nehmen und so Treibstoff und Gewicht sparen können.

Das größte Problem ist also der Antrieb, da gibt es derzeit keine Alternative, die der Belastung gewachsen wäre.

Diese Filme sind eben Science Fiction. Wenn wir als Menschheit das überhaupt schaffen, dann wird das wohl noch ein paar 100 Jahre dauern.

Dann sollte man erst recht überhaupt keine Raketen, in den All schießen. Man sollte, sich eher dann auf die Technik konzentrieren. Wie man das besser machen kann. Das ist unnötiges Geld was wir da immer ausgeben für die Raketen.

0
@Severus132

So betrachtet würden wir noch mit Kutschen durch die Gegend fahren.

Abgesehen davon funktionieren die Raketen, allerdings berichten die Medien nicht von geglückten Starts, über die kann man sich nicht beschweren.

Überleg Mal, was heute alles geht. GPS ist das beste Beispiel, dafür sind viele Sateliten notwendig und es gibt noch zig weitere Sateliten. Die wurden alle mit Raketen hochgebracht.

0
@Palladin007

Naja, auch ein Thema. Die fortschritten hier auf der Erde ist auch nicht gerade die beste. Keine richtigen klimaneutrale Autos, immer noch viel zu viele Kraftwerke. Ich sehe keinen fortschritt im Energie der Zukunft. Städte total unsauber und veraltet usw.

0
@Severus132

Es ist schon ein hartes Stück, "keinen Fortschritt" zu unterstellen, während unser Wohlstand nur auf ununterbrochenem Fortschritt beruht.

Es ist leicht, anderen zu unterstellen, nichts zu erreichen, solange man es nicht selber machen muss.

Jedes der genannten Themen ist weit größer, als dir vermutlich bewusst ist.
Und da gehört eben nicht nur die Technologie dazu, die gibt es für umweltfreundliche Alternativen tatsächlich schon, aber es gehört auch noch der politische Wille dazu, die vom Markt getriebenen Unternehmen dazu zu bringen, diese Technologien zu nutzen.

0

Ein großes Raumschiff müsste man im Weltall bauen, da es zu schwer wäre es starten zu lassen. Außerdem ist es viel zu teuer, ein großes Raumschiff zu bauen. Das größte Problem ist die Entfernung. Selbst mit Lichtgeschwindigkeit dauert es Jahre bis wir in andere Systeme von der Milchstraße eindringen.

Unser Sonnensystem wäre aber ja mal ein Anfang.

0
@Severus132

Das würden wir auch mit unseren Raketen schaffen, aber da es in allen Planeten außer unserer Erde entweder zu kalt oder zu warm ist, gibt es dort kein Leben.

0

Was möchtest Du wissen?