Wieso beschwert sich niemand, dass Propaganda nicht verboten ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da dies leider auch zum Grundgesetz und der Meinungsfreiheit gehört. Als Mündiger Bürger kannst und sollst du dich eben auch selbst Informieren und nicht allem Glauben schenken was du hörst.

Das die Medien und Journalisten nicht mehr wirklich Frei berichten hat Monetäre und Zeitdruck bedingte Gründe die kaum noch aus der Welt zu schaffen sind. Einzig und allein hilft in diesem Fall Aufklärung im dir möglichen Rahmen. Sprech mit Freunden und Familie über deine Bedenken und erhaltenen Informationen zu diesem Thema und anderen Themen die dich beschäftigen und Teils "falsch" dargestellt werden und mach dich vor allem nicht verrückt. Propaganda in diesem Rahmen gab es schon immer und wird es immer geben und die Menschheit lebt trotzdem noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
23.11.2015, 07:46

"Da dies leider auch zum Grundgesetz und der Meinungsfreiheit gehört."

Warum "leider"?

2

Hallo! Das System Demokratie sagt doch dass ein Volk über die Regierung entscheidet - wie soll es auch anders gehen? Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beektfan
23.11.2015, 02:36

Und wie soll es über sie entscheiden, wenn es von dieser zu ihren Gunsten manipuliert wird?

0

Worauf beziehst du dich denn da?

Mir ist nichts bekannt, dass ich als Propaganda bezeichnen würde. Es ist auch problematisch in Bezug auf das Recht der Redefreiheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beektfan
23.11.2015, 02:30

z.B. USA - Russland

0

Bitte ein  Beispiel für eine deiner Auffassung nach zu verbietende Propaganda.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Volk danach lechzt und ganz begierig darauf ist, propagiert zu werden...

...es erspart das eigene Denken und ist außerdem äußerst unterhaltsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?