Wieso beschäftigen sich viele Antwortgeber mehr mit grammatik-und schreibfehler? beantwortet doch einfach die Fragen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Bist du sicher, dass sich so viele Antwortende nur mit Schreibfehlern beschäftigen? Ich kenne es meist so, dass korrekt geantwortet wird und vielleicht im Nachgang mit einem Satz ein Fehler korrigiert wird, z.B. das beliebte Voraus. Das ist dann auch nützlich für andere, die den Thread ebenfalls aufrufen.

Ich kenne nur wenige, die ausschießlich Schreibfehler bekritteln. Und dann kann man sich ruhig högen. Denn diese machen in ihrem Text gewöhnlich auch Fehler, nur eben andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
13.07.2017, 12:07

Vielleicht habe ich etwas übertrieben, aber es fällt mir immer wieder auf.

0
Kommentar von DreiBesen
13.07.2017, 12:07

Was bedeutet "högen"? ^^

0

Wenn du ein echter Legasteniker bist, wirst du sicher oft ungerecht kritisiert. Da kann ich deine Verärgerung nachvollziehen. Andererseits leiden unter echter, krankhafter Legasthenie nur etwa 3 - 4 % der Bevölkerung. Danach müssten hier 96 % der Fragen, Antworten und Kommentare fehlerfrei sein! Das ist natürlich überspitzt, ich weiß - aber ich will damit sagen, dass die zahllosen Rechtschreib-, Grammatik- und Sinnfehler überwiegend auf Leichtsinn, Faulheit, Unwissenheit usw. beruhen. Vielleicht kannst auch du ein bisschen Verständnis dafür aufbringen, dass Menschen mit Sprachgefühl über so etwas "stolpern". Sie werden durch diese Fehler abgelenkt, wundern sich über die Unfähigkeit und können sich erst mal nicht so genau auf den Inhalt konzentrieren. Stell dir mal vor, du sitzt neben einem Autofahrer, der ständig falsch schaltet. Vielleicht beißt du dir zehn Minuten lang auf die Lippen und sagst nichts - aber irgendwann platzt es dann aus dir raus. Und dann bekommst du zur Antwort: "Ich kann halt nicht anders, was soll das überhaupt, guck dir doch die Landschaft an ...".

Fazit: Schlechtes Schreiben aus (Denk-)Faulheit oder Schludrigkeit ist genauso unhöflich, wie jemanden unverständlich anzuquatschen. Auch richtig: Echte Legastheniker können nichts dafür - das sind aber ganz wenige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boppa
13.07.2017, 19:21

Jetzt habe ich sogar beim ersten "Legastheniker" das "h" vergessen. Aber immerhin habe ich weiter unten gezeigt, dass ich's richtig weiß :-)

0

Ich kann nämlich nichts dafür, dass ich Legasteniker bin. Wieso ist das den Meisten so wichtig, Andere wegen ihren Schreibfehlern
zu pisacken? In allen Foren überall nur Grammatikshitstorm wieso?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
13.07.2017, 12:03

Danke die Erleuchtung deine Antwort war der Hammer. Nein ernsthaft seht ihr was ich meine?

1

Schreib einfach dazu. "Bin Legastheniker". Dann wissen wir es.

Andere schreiben auch dazu: Ich lerne erst sei zwei Jahren Deutsch" oder so etwas ähnliches.

Anderseits gibt es hier derart rüpelhaft formulierte Fragen, dass ich die Lust am Antworten sofort verliere.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen. Würde behaupten die meisten freuen sich einfach darüber, klüger erscheinen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Sache nicht so schlimm. Wenn du es nicht so mit der Rechtschreibung hast und dann der ein oder andere Satz von dir korrigiert wird, kannst du doch froh sein und es dir vielleicht richtig einprägen. Deine Frage wird ja trotzdem beantwortet, wenn man versteht was deine Frage ist. Da hatte ich nämlich schon 2-3 Fälle, da war alles voller Fehler, der Satzbau hat nicht gestimmt und dann wird man einfach nicht schlau draus, was der jenige für eine Frage hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auch auf die Fragen an und oft auch darauf, wie der Fragesteller rüberkommt.
Wenn sich jemand z.B. überheblich über andere äußert, tja... Die Einladung schlechthin.

Mal abgesehen davon - wenn man den TE mit solch einer Korrektur nicht runtermacht, also freundlich korrigiert, verstehe ich nicht, wieso das nicht einfach als zusätzliche Hilfe angenommen werden kann.

Für mich gilt ganz eindeutig:
Der Fragesteller möchte, dass ich mir mit meiner Antwort Mühe gebe - ich möchte, dass er sich ebensolche Mühe gibt = ordentliche Formulierung mit Rechtschreibkontrolle vor dem Absenden.
Hat was mit Respekt zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulklaus
14.07.2017, 21:15

SEHR GUT ! Könnte glatt von mir stammen !!! ; - )))))

pk

2

Legstheniker haben in der Tat ein Problem. Aber leider gibts auch viel zuviele die einfach nur schlampig schreiben, ohne krankhaften Hintergrund. Und es ist  eine Zumutung, Texte voller Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und fehlenden Satzzeichen zu lesen, am besten auch noch unformatiert ohne jegliche Absätze.
Aber auch als Legatheniker muß man nicht fehlerstrotzende Beiträge verfassen. Man gibt den Text einfach in einem Textverarbeitungsprogramm wie Word ein, korrigiert mit Hilfe der Fehleranzeige und postet dann den korrigierten Text. Das hat auch einen Lerneffekt.

Es sollte nach dem Höflichkeitsprinzip gehen. Wenn ich eine gute Antwort haben will, muß ich mich um eine gute Fragestellung bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
13.07.2017, 12:04

Schreibe gerade übers handy ohne Word

0

Sie wollen doch nur helfen. Wenn du Legastheniker bist, schreib das doch dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dummerharry
13.07.2017, 12:02

zu jeder Frage sollen wir Legastheniker dazu schreiben das wir welche sind?????

0

:o))

:-Genau.

Alles Legastheniker, natürlich nie einfach nur sackfaul.

Wieso beschäftigen sich viele Antwortgeber mehr mit
1>grammatik-und 2>schreibfehler? 3> beantwortet doch einfach die
Fragen?

Ich kann nämlich nichts dafür4>, da5>ss ich Legast6>heniker bin. Wieso
ist das den meisten so wichtig7>, andere wegen ihren 8>Schreibfehlern zu
pi9>esacken? In allen 10>Foren überall nur 11>grammatikshitstorm wieso?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scruntch
13.07.2017, 12:01

Ich lese im durchschnitt ein Roman die Woche um gegen mein Handicap anzukämpfen extrem faul was.

0

...weil ich - ENTSCHULDIGUNG ! - mich als Sprachästhet empfinde, der nicht nur eleganten Stil (und entsprechende Syntax), sondern auch KORREKTE Orthografie, Grammatik und Interpunktion liebt !!

Asche auf mein Haupt !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil nicht jeder, der hier haufenweise Schreibfehler macht, Legasteniker ist.

Ich kann nämlich nichts dafür das ich Legasteniker bin.

Dein Text ist doch auch völlig in Ordnung. Aber es kommt hier nicht selten vor, dass man die Frage teilweise nicht mal richtig verstehen kann, weil die Rechtschreibung hier so zu wünschen übrig lässt. Wenn man Leute in diesem Fall darauf hinweist, ist das nicht gleich böse Absicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist mir noch nicht aufgefallen, dass hier besonders
auf der Rechtschreibung "rumgeritten" würde.
Ich habe es längst aufgegeben.

Und leider ist die Grenze zwischen
Legastheniker und "zu faul, um in der
Schule aufzupassen" inzwischen
sehr fließend geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es unmöglich ist....im Beruf musst Du Deutsch auch in Wort und Schrift beherrschen, warum nicht hier auch....von den vielen Schülern hier ist das zu erwarten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dummerharry
13.07.2017, 12:24

Unsinn ich stehe seit 45 Jahren im Berufsleben...meine Rechtschreibschwäche hat mir nie geschadet. 

0

weil sie die Fragen nicht beantworten können... mach dir nichts draus ab und an bekommen wir eine brauchbare Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?