Wieso bekommt man beim Auslaugen von Asche Kaliumcarbonat und nicht Kaliumhydroxid?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

> Asche enthält ja laut Wikipedia ca. 50% CaO und ca. 16% K2O.

Falls Du den Wikipedia-Artikel "Asche" meinst: Da steht direkt vor obiger Angabe auch

> kann als Dünger in Landwirtschaft und Gartenbau verwendet werden.

Und bei Düngemitteln wird häufig ein Metallgehalt "berechnet als Oxid" angegeben.

Das Verhältnis Oxid zu Carbonat in der Asche hängt sicher auch vom Luftstrom ab. Ich vermute, dass bei viel Luftzufuhr (offener Kamin) wenig CO2 an die Asche kommt. Bei sparsamer Luftzufuhr (Holzschnitzel-Heizung) dagegen viel.

Wenn die Asche im Ofen abkühlt, haben die Oxide genug Zeit und genug CO2, um zum Carbonat zu reagieren.

9

Das klingt logisch, interessant. Hier scheint Wikipedia etwas ungenau (oder falsch) zu sein, gut zu wissen. Eigentlich schade, ich hatte mit Asche auf eine einfache Quelle von Calciumhydroxid gehofft...

Naja, trotzdem vielen Dank !

0
55
@zockertypxl

> einfache Quelle von Calciumhydroxid

Die Quelle heißt Baumarkt. Die Trivialnamen sind den dortigen Mitarbeitern vermutlich eher vertraut.

0

Mechanische Schwingungen - Ferderpendel

Hallo, ich beschäftige mich gerade mit einer Aufgabe die im Internet gefunden habe. Hierzu gibt es bereits auch schon Lösungen, allerdings haben ich einen weiteren Lösungsansatz. Meiner meiner nach müssten beide zum richtigen Ergebnis führen. Dies ist aber nicht der Fall. Nun würde ich gerne wissen, warum es so ist und warum mein Gedanke möglicherweise nicht zum richtigen Ergebnis führen kann.

Die Aufgabe:

An einem Kranseil (20m lang) hängt ein Betonteil der Masse 1,0t. Aufgrund einer Unachtsamkeit des Kranführers beginnt das Seil mit der maximalen Ausrenkung von 5grad zu schwingen.

Die maximale Auslenkung berechnet sich mit x=20-(cos(a)-l). Daraufhin erhält man die maximale Auslenkung von 0,076m.

Die Lösung im Internet ist mit Epot=Ekin

mgh=m/2 *v^2

Vmax= 1,22 m/s

Mein Ansatz war folgendermaßen:

Ich hatte vor Vmax mit der Formel Vmax=AmplitudeWinkelgeschwindigkeit zu berechnen, welche ihren Ursprung ja aus der Auslenkungsformel s(t)= Asin(w*t+ Nullphasenwinkel). Abgeleitet erhält man die Formel für v(t).

Zunächst habe ich die Schwingungsdauer berechent (T=8,97s). Somit kann ich diese in die Formel für die Kreisfrequenz einsetzen. w=2pi/T. w ist also 0,7.

Vmax=Amplitude*w

Vmax= 0,076*0,7= 0,0532

Vmax= 0,0532 m/s

Dieser Unterschied erscheint mir recht groß. Lieg sicher nicht an Rundungsdifferenzen.

Lösung 1 mit 1,22 m/s erscheint mir plausibler als Lösung 2 mit 0,0532 m/s.

Ich würde nur gerne warum es zu diesem Unterschied kommt.

Vielen Dank.

Matthias

...zur Frage

pKs Wert von Zitronensäure berechnen (Uni)

Hallo,

ich habe in einer Übung (Uni) die Aufgabe, den pKs Wert von Zitronensäure zu berechnen.

Als Hilfsmittel soll ich diese Seite verwenden: http://schneehuhn.ch/chemie/s&b/tit/titrations.php

-

Gegeben wurden mir diese Werte:

50 mL einer Lösung von Zitronensäure C6H8O7

Konzentration: 0.05 mol/L

-

Meine Rechnung sieht so aus: (Werte sind aus der Tabelle von der Website oben)

Ks = c²(H3O+)/ (c0 - c(H3O+) )
= 0,0057465² / (0,05 - 0057465)
= 6,6119*10^-6
log(6,6119*10^-6) = 5,18

Alternativ:

pH = ½ (pKs - log cHA)
2*pH+ log(c(Säure)) = pKs= 2*1.724+ log(0,48111)= 3,13

Bei Wikipedia sind jetzt diese Werte gegeben:

    pKs1 = 3,13
    pKs2 = 4,76
    pKs3 = 6,4

Problem dabei: Die 2. Formel dürfte nur für schwache Säuren gelten, Zitronensäure müsste allerdings mittelstark sein. Und ich würde auch eher eine Art Mittelwert erwarten...

Bin grade ein wenig ratlos, was ich da machen soll...

Danke schonmal für Hilfe! :)

...zur Frage

Wie teuer ist eine Dauerwelle beim Friseur?

Und wie lang müssen die Haare sein?

...zur Frage

Haartönung: Frage zu Garnier Movida Kupfer Rot 22 (Intensivtönung)

Haartönung: Frage zu Garnier Movida Kupfer Rot 22 (Intensivtönung)

Hi, Der Produktnamen steht oben :)  Ich habe morgen vor, mir die Haare zu Tönen mit eben diesem Produkt. Allerdings habe ich Angst, dass mein Haar einen Rotstich erhält, der nicht mehr weggeht, den man also rauswachsen lassen muss. Meine Haarfarbe ist Dunkelaschblond. Einen Rotstich fände ich ja toll, aber nicht ewig. Wenn der Rotstich ein Jahr bräuchte, um wieder rausgewaschen zu werden (1 1/2 Jahre ist meine Schmerzgrenze!) wäre das ja wirklich kein Problem! Aber wenn er erst wieder rauswachsen muss, lass ich mir das nochmal durch den Kopf gehen. Meine Haare überzutönen mit meiner Naturhaarfarbe wäre auch keine Lösung, da meine Haarfarbe sehr zwischen Hellbraun, etwas Mittelblond und Dunkelblond variiert und wenn, dann will ich meine Naturhaarfarbe wieder zurück...  Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen oder ein Produkt empfehlen, welche die Haare rot-Kupfer tönt... Ihr könnt auch Beispiele nennen wenn ihr keine Garnier Tönungen verwendet. Liebe Grüße :)

...zur Frage

Wieviel mol hat 1 Liter Wasser?

Wie kann ich das berechnen? Danke für die Hilfe

...zur Frage

Regel & Quickstep kombinieren oder andere Lösung gesucht (Email - Antworten - CC setzen - abschicken

Hallo lieber Helfender,

ich habe folgendes Problem. Wir haben einen neuen Mitarbeiter welchen wir diverse Emails weiterleiten. Bei den weitergeleiteten Emails ist es wichtig das der ursprüngliche Absender eine Antwort erhält (mit dem Text seiner ursprünglichen Email).

Was wir also machen wollen und bisher über Quickstep gelöst haben:

Email mit Betreff Bestellung kommt -> Diese mit "Antworten" öffnen -> CC setzen mit mitarbeiter2@test.de -> Text "Ihr Anliegen wurde weitergeleitet" a in die Email einfügen -> Absenden (Kunde erhält automatisch eine Antwort)

Mit Quickstep funktioniert dies tadellos, allerdings nur per "Hand".

Über die Regelfunktion ist es mir nicht möglich die Email mit Antworten zu öffnen, einen gewissen Text einzufügen und einen CC zu setzen.

Hat jemand von euch eine Lösung für dieses Problem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?