Wieso bekommt ein Bundespräsident auch nach seiner Amtszeit immernoch Geld?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das soll Ex-Bundespräsidenten dazu bringen hinterher nicht in die Wirtschaft einzusteigen oder sich sonst wo zu verkaufen, Damit soll die Würde des Amtes auf nach der Amtstätigkeit gewahrt werden. Würde des Amtes... Ha... schenkelklopf

Wer einmal als Bundespräsident tätig war, kann kaum noch einen anderen Beruf ausüben. Es wäre ganz sicher ein schlechtes Bild, wenn sich ein Altbundespräsident nach seiner Amtszeit in die Schlange vor dem Arbeitsamt einreihen müsste. Zurzeit sagen viele mögliche Kandidaten ab, wäre man als Bundespräsident nicht finanziell abgesichert, würde sich vermutlich überhaupt niemand mehr finden oder wir wären gezwungen nach einem Millionär zu suchen, der sich selber finanziert. (Aus Sicht bestimmter Leute, wäre wohl Herr zu Guttenberg der ideale Bundespräsident...)

Die Zahlungen an die fünf Altbundespräsidenten (zur Zeit leben noch: Walter Scheel, Richard von Weizsäcker, Roman Herzog, Horst Köhler und Christian Wulff) halten sich auch in Grenzen. Die notwendigen Aufwendungen für internationale Hilfen bewegen sich in ganz anderen Kategorien.

ganz einfach.Die Gesetze in BRD sind nun mal so. Und Wulf bekommt eben, wie zum Beispiel auch Beamte , nach dem Ausscheiden eine Pension. Oder wie Rentner eine Rente oder eben Grundsicherung. In seinem Falle eben einen Ehrensold. Und nebenbei: Geld beendet den Konflikt in Syrien sicher nicht.

caballo1 19.02.2012, 18:08

das meinte ich auch in bezug zu syrien nicht. aber sicherlich gibts da eine lösung, die flüchtilinge aufzunehmen, um den betroffenen familien, die alles verloren haben, ein heim zu geben!

0

Ganz einfach: Wenn jemand Bundespräsident war, ist es für diese Person schwer sich wieder in eine Arbeit oder der Politik einzugliedern. So würden die Leute nichts mehr verdienen. Außerdem heißt es ja Ehrensold, weil er eben die Bürde trug, dieses oberste Amt zu bekleiden.

speckwuerfel 19.02.2012, 18:07

die Spitzenpolitiker haben so gute Beziehungen zur Wirtschaft, die finden nach der Amtszeit mit Leichtigkeit einen besserbezahlten "Arbeits"platz

0

Da gibt es in der Politik so einige Themen die wir "Normalbürger" nicht greifen können. Im Normalfall ist dieses Geld ein Ehrensold weil dieser Mann das höchste Amt in Deutschland besetzt hat und natürlich auch seinen Lebensstandart halten möchte. Ich glaube der bekommt sogar noch ein schickes Büro und einen Dienstwagen mit eigenen Fahrer dazu...

caballo1 19.02.2012, 18:06

nicht begreifen können, oder nicht begreifen sollen? :)

0

Vielleicht weil er als Bundespräsident dem Staat etwas gutes getan hat..

caballo1 19.02.2012, 18:05

steuerhinterziehung, unterschlagung der meinungsfreiheit und reisen auf kosten des steuerzahlers? :D

0

warum warum bekommen politiker fette diäten und noch mehr und wir sollen sparen ja warum

So ist leider das Leben...

Was möchtest Du wissen?