Wieso bekommen die Kinder meistens den Nachnamen vom Vater?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

frueher hat man in der eheschliessung auch eine familiengruendung betrachtet, bei der dann alle den gleichen nachnamen hatten. da frueher darueber hinaus ueblich war, dass der mann "das sagen" in der ehe hatte, hat die frau seinen namen uebernommen. entsprechend hatten kinder den namen beider eltern.

nachdem die moeglichkeit geschaffen wurde, dass frauen ihren namen behalten, oder einen doppelnamen nehmen oder maenner den namen ihrer frau uebernehmen etc., wird das mit den kindern ein bisschen komplizierter.

meines wissens kann bei unterschiedlichen familiennamen der eltern beim ersten kind entschieden werden, welchen nachnamen dieses und dann aber auch alle weiteren kinder haben (also vater oder mutter). 

in wie weit es statistisch dabei zu einer mehrheitlich vater-bezogenen benennung kommt, muesste man nachschlagen. vielleicht kommt dir das auch nur so vor.

Bis vor einigen Jahren, war es Vorschrift, dass die Frau den Nachnamen des Ehemanns annimmt. Erst Ende des letzten Jahrhunderts wurde das geändert. Aber, wie das nun mal so ist mit den Gesetzen, die Tradition bleibt länger erhalten als gesetzlich notwendig.

Falls die Eltern heiraten, nimmt die Frau in den meisten Fällen den Namen des Mannes an und die Kinder müssen sich dann nicht extra umstellen.

Was möchtest Du wissen?