Wieso bekomme ich schlechte laune, wenn doch alles gut läuft für mich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mag ja sein, daß du an der "Oberfläche" glücklich bist, aber im Untergrund noch alte Verletzungen, unerlöste "innere Kinder"?

.

Aus ganzheitlicher Sicht deute ich die meisten gesundheitlichen Störungen - auch psychische - als Mangel an universeller Lebens-Energie / Liebe.

Verursacht allermeist durch "Streß" - auch im weitesten Sinne.

Besonders tückisch: Unbewußter Streß. Der muß erst bewußt gemacht / aufgedeckt werden, damit er unschädlich gemacht werden kann.

.

Einiges kann man selbst für Veränderungen tun. Bei größeren Problemen empfehle ich die Hilfe einer kompetenten Person, z.B. eines Psychotherapeuten.

.

Unabhängig von anderen Maßnahmen kann jeder Mensch im Bewußtsein Kontakt aufnehmen zur universellen Energie und dort "auftanken" und sein Potenzial an Lebens-Energie / Liebe vergrößern / stärken.

Das wirkt vor allem auch präventiv! .

.

Zu Details siehe auch meine TIPPS zu "Streß", "Angst / Liebe", "Lebens-Energie" u.a. hier bei GF oder bei gesundheitsfrage.net - zu finden über mein Profil.

Zu weiteren Auskünften gern bereit!

Du musst lernen, anderen Menschen auch Glück und Erfolg zugestehen und Dich mit ihnen freuen. Das ist eine schlimme Form von Neid. Oberflächlich bist Du zwar zufrieden. Aber im Inneren willst Du mehr. Und wenn Du das bei anderen siehst, kommt der Nid auf. Gewöhne Dir das bloß ab, sonst wird es noch schlimmer. Wenn ich meine Mutter sehe, weiß ich, wohin das führen kann. Sie ist förmlich vom Neid zerfressen und eine unzufriedene bösartige alte Frau.

Vielleicht bist Du selber überhaupt nicht glücklich und kannst dieses Gefühl, glücklich zu sein gar nicht mehr nachempfinden oder es ärgert Dich, dass Du dieses Gefühl schon lange nicht mehr hattest?!

Was möchtest Du wissen?