Wieso beantragen Obdachlose kein Arbeitslosengeld?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jeder Deutsche kann zum Wohnungsamt gehen. Er bekommt eine Wohnung zugewiesen. Ist natürlich einiges an Rennerei.

Das Jobcenter zahlt ihm Miete und 404,- Euro. Ausserdem die Erstausstattung  (in Grenzen. In Berlin ca. 1.200,- bis 1.500,- Euro).

Aber die Leute, die Du auf der Straße siehst, die in der U-Bahn schnorren, wollen das nicht.

Die wollen nicht beim Amt antreten müssen. Sich nicht nach Regeln richten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obdachlose bekommen Geld vom Amt, sie müssen es sich dort abholen. Ich kenne einen, der bekommt Rente, will aber trotzdem lieber obdachlos bleiben. In unserer Gemeinde lebt eine Frau, die besitzt zusammen mit ihrem Bruder hier ein Haus und hat darin eine Wohnung. Sie benutzt sie aber nicht, sondern zieht mit Tüten durch die Gemeinde und schläft draußen. Obdachlose, die ihren Zustand ernsthaft ändern wollen, bekomme Hilfe. Manchmal klappt es, oft nicht. Sie leben oft lieber auf der Strasse und haben Kontakt zu anderen und zu Menschen, als allein in einer kleinen Wohnung zu hocken. Da fällt ihnen die Decke auf den Kopf. Die Probleme von Obdachlosen sind vielfältig und nicht nur mit einer Wohnung zu lösen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Obdachlose sind psychisch krank,sie können sich nicht in geschlossenen Räumen aufhalten oder anderes,geschweige denn Behördengänge erledigen.Die sind ja schon für gesunde Menschen schwierig.Abgesehen von Alkoholabhängigkeit,die meist mit der Obdachlosigkeit kommt!Man sollte sich über diese Menschen kein vorschnellen Urteil bilden,man weiß nie,was für ein Schicksal dahinter steckt.Sicher lebt niemand gern freiwillig so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitslosengeld (ALG 1) bekommt, wer in den letzten 24 Monaten mindestens 12 Monate steuer- und sozialversicherungspflichtig beschäftigt war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht 100% sicher, aber soweit ich weiß, braucht man für ALG 2 einen festen Wohnsitz.

Sonnst bekommen Obdachlose ein Tagesgeld, aber nur eine gewisse zeit in einer Stadt.

Wenn das jemand ganz genau weiß, bitte korrigieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dass ist ein Teufelskreis aus dem Man(n) alleine sehr schwer wieder rauskommt oder die Scham zum Amt zu gehen. Gibt mehrere Gründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Faulheit

- innere Abgestumpfheit

- Ängste

- merkwürdige Vorstellungen von Freiheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?