Wieso arbeitet man eigentlich auf den letzten Drücker?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei mir ist das so: Wenn ich keinen Stress habe, dann lerne ich umso gründlicher und detailvoller, da ich Zeit habe alles nachzuschauen, merke mir die Dinge dann langfristig auch.

Aber wenn ich unter Stress bin, arbeite ich dasselbe in kurzer Zeit aus, merke mir davon aber sehr wenig und bin überhaupt nicht gründlich. Manchmal ist es auch bei zuviel Druck von mir selber so, dass ich Denkblockaden kriege - echt unschön :(

Aber allem in allem hast du Recht. Manchmal merke ich mir unter Druck sehr viel mehr, aber das bleibt nicht für lange so... Weiß nicht, wei das bei dir ist?

Auf jeden Fall ist das bei jedem unterscheidlich. Ich glaube man kann Stress negativ oder positiv empfinden. Beim positiven Stress werde zusätzlich Glückshormone ausgesendet. Vielleicht liegt es daran, dass du mehr leisten kannst?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?