Wiese werden Intelligente Leute bei der Ausbildungssuche nicht gefördert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also erstmal ist es nicht so, dass Leute die Abitur machen keinerlei Unterstützung bekommen. Du hast recht es ist weniger und oftmals nicht so aufdringlich wie bei anderen aber sie ist vorhanden. Ansonsten kostet sowas immer Geld und wenn man sich entscheiden soll wo das Geld besser verwendet werden sollte um Schülern eine Ausbildung zu vermitteln wird natürlich erstmal für Hauptschüler entschieden, da dort einfach mehr sind welche damit schwierigkeiten haben. Einfache Kosten-Nutzen Rechnung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz Unrecht hast du nicht. Generell gehören Abiturienten in Richtung auf eine Ausbildung mehr informiert und unterstützt. Sie sind zu weit weg von der Praxis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ist sogar noch doller: wenn Du Dich recht arg asozial verhältst, einbrichst, raubst usw. kriegste ne Strafe, kannst inm Gefängnis einen guten Beruf erlernen. Der brave Jugendliche hingegen kriegt keine Ausbildungsstelle. Zu den Hauptschülern: es ist ja so, daß die traditionellen Hauptschulberufe, von Metzger, Bäcker, Friseuse, Tankwart und Gipser/Tüncher mal abgesehen, alle weggebrochen sind. Diese Jugendliche haben aber auch ein Recht auf Bildung. Du hingegen kannst ja schulisch weiterbilden, höheren Beruf erlernen (Bankkaufmann, Chemielaborant, Werkzeugmacher, PTA, Industriekaufmann usw. Und wenn jeder unterstützt werden sollte, ists derselbe Zustand wie vor der Unterstützung. Gruß Osmond

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?