Wiese berichtet Kolumbus in seinem Bordbuch auf der Rückfahrt, dass er Indien entdeckt hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er dachte auch nicht, dass er nun wirklich in Indien war.  Selbst ohne Amerika als Hindernis wäre er ja erstmal irgendwo im heutigen Indonesien angekommen. 

Was hingegen sofort auffallen hätte müssen: der Erdumfang war seit Eratosthenes und somit ~ 1600 Jahre VOR Kolumbus mit ca. 40.000 Kilometern bekannt. C.K. hätte somit merken müssen, dass er viel zu kurz geschippert ist, um auf Indien bzw. Land in der Nähe zu treffen.

Wie er überhaupt glauben konnte, die Strecke  Europa-Asien bewältigen zu können, ist mir schleierhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
24.03.2016, 15:27

er hat das gekannt aber als alten berechnungsfehler angesehen und aufzeichnung von anderen wissenschaftlern die wesentlich geringeren umfang berechneten angenommen

0

Weil Kolon Teil eines politischen Schachzuges war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau. Auf der Rückfahrt hätte er es wissen müssen. Gouverneure der Britischen Krone gab es in Indien schließlich schon seit dem Jahr 825. Nur in Hongkong und Singapur war es noch früher 763 bzw. 781), aber da wollte er ja gar nicht hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil genau das sein ursprünglicher plan war. deshalb auch indianer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
24.03.2016, 15:30

dann hätten sie aber Inder heißen müssen, wie sie vorher ja schon hießen --- Engländer waren ja seit Jahrhunderten in Indien.

0

Was möchtest Du wissen?