wielange wirkt der impfstoff gegen tetanus?

3 Antworten

Lass dich Montag impfen. Wenn du einmal eine vollständige Impfung hattest, "erlischt" der Impfschutz nicht automatisch nach 10 Jahren. Aber es ist jetzt wieder fällig.

Es ist nicht so, dass die Tetanusimpfung exakt nach 10 Jahren schlagartig ihre Wirkung verliert. Das geschieht nach und nach und auch nicht bei jedem gleich schnell.

Die 10 Jahre sind natürlich so gewählt, dass man bei kleineren Verletzungen auf der sicheren Seite ist - bei großen verschmutzten Wunden hingegen würde ein Arzt auch nochmal impfen, wenn die letzten Tetanusimpfung erst 8 Jahre her ist.

Besondere Sorgen brauchst Du dir also nicht zu machen - aber bei nächster Gelegenheit solltest Du dir die Impfung machen lassen damit Du dir dann die nächsten 10 Jahre keine Sorgen wegen jeder Verletzung machen musst.

Mein fast dreijähriger Sohn ist gar nicht geimpft und hat immer mal wieder irgendwo ne Wunde und ich selber bin auch seit mindestens 15 Jahren nicht mehr geimpft worden und werde es auch nie wieder.

Die Impfung ist völliger Quatsch!

Nein - die Impfung kann dein Leben retten.

3

Mein Vater ist 30 Jahre lang Auto ohne Sicherheitsgurt gefahren (gab es damals noch nicht) und nie ist ihm was passiert. Erst mit 60 hatte er dann seinen ersten Unfall - und da war er angeschnallt.

Sicherheitsgurte im Auto sind völliger Quatsch....

Vor wenigen Tagen ist Max gestorben - er hatte sich als Säugling (als er noch nicht gegen Masern geimpft werden konnte) bei einem ungeimpften Kind mit Masern angesteckt und leider dadurch eine SSPE erlitten. SSPE ist leider immer tödlich und bringt meist jahrelanges Leiden mit sich.

http://www.aktion-max.de/

Natalie und Michael aus Bad Salzuflen haben ebenfalls das gleiche Schicksaal erlitten - sie wurden beide von einem ungeimpften Jungen mit Masern angesteckt und sind beide daran gestorben.

An Tetanus stirbt bei uns kaum jemand - das liegt aber nicht daran das Tetanus harmlos wäre sondern daran, dass doch ein großer Teil der Bevölkerung gegen Tetanus geimpft ist und man prinzipiell auch noch nachträglich aktiv und passiv Impfen kann.

Ohne diese aktive und passive Impfung sieht es allerdings bei einer Tetanusimpfung düster aus - auch bei intensivmedizinischer Betreuung überlebt 1/4 der Betroffenen eine Tetanusinfektion nicht.

Aber spätestens wenn die Kieferklemme einsetzt lässt sich auch der überzeugteste Impfgegner dann doch eine aktive und passive Immunisierung verpassen....

Hoffen wir für deinen Sohn, dass notfalls schnell genug ein Arzt zur Hand ist.... Das Risiko eine Tetanusinfektion zu bekommen ist zwar sehr klein - das Risiko sie nicht zu überleben aber vergleichsweise hoch.

4

Muss man für eine Klassenfahrt nach Schleswig sich impfen lassen?

Wir fahren in 1-2 Wochen nach Schleswig (Klassenfahrt) und es wird gesagt man muss sich Tetanus impfen. Und ich wollte fragen MUSS man sich das impfen lassen oder nicht?

...zur Frage

Kann man die Regelimpfung auch vorziehen?

Als erwachsener sollte man sich alle 10 jahre gegen tetanus etc. impfen lassen.

Kann man diese Impfungen auch um einige Jahre vorziehen? Kann mein Arzt mit die Schutzimpfung verweigern, sofern es noch nicht 10 Jahre sind?

Ich möchte hier keine grundsatzdiskussion von impfgegnern oder sonstigen heinis.

...zur Frage

Trotz eitriger Wunden Impfen lassen gegen MMR?

soll ich mich impfen lass?

...zur Frage

HPV Impfung sinnvoll?

Die Stiko empfiehlt nun auch den Männern eine solche Impfung und die Krankenkasse übernimmt nun auch die Kosten. Allerdings nur bis zum 18. Lebensjahr. Lohnt sich eine solche Impfung noch mit 19 Jahren?

Meine letzten Impfungen liegen genau 10 Jahre zurück. Da ich mein Impfpass verloren habe, weiß ich nicht wogegen ich geimpft bin und wie lange der Schutz noch hält. Wäre es ratsam sich nochmal gegen alles impfen zu lassen?

...zur Frage

Welche Impfungen für mein Pferd und meinen Esel?

Hallo:)

Es steht bald der Termin zum Nachimpfen an. Ich frage mich welche Impfungen wichtig und nötig sind. Mein Pferd wurde letztes Jahr Tetanus, Influenza und Tollwut geimpft. Da ich es erst letztes Jahr (nach dem Impfen) gekauft habe, weiß ich nicht ob ich wieder das gleiche Impfen lassen soll. Es gibt außerdem noch die Herpes Impfung. Ich habe einen Artikel über das Thema Impfstoffe in der Juni Cavallo-Ausgabe gelesen. Dort steht:

Eine Tetanus Impfung ist nicht unbedingt alle zwei Jahre nötig. Man soll einen Antikörpertest machen lassen und dann entscheiden ob wieder eine Impfung nötig ist.

Die meisten Influenza-Impfstoffe sind nicht aktuell genug und die Impfung muss halbjährlich gemacht werden.

Es gibt 5 verschiedene Typen von Herpes. Für die 1. gibt es einen Impfstoff, doch fast 80 % aller Pferde haben das Herpesvirus.

Die Tollwutimpfung soll drei Jahre halten.

Tetanus-Influenza Impfstoffe kombiniert sind nicht sehr wirksam.

Ich frage mich was ich impfen lassen soll und ob ich impfen lassen soll. Wir wohnen in einer ländlichen Gegend, wo man am Abend auch mal einem Fuchs begegnen kann. Ist dann eine Tollwutimpfung sinnvoll und ist sie jetzt schon sinnvoll? Soll ich lieber einen Antikörpertest machen lassen und dann entscheiden ob ich Tetanus impfen lassen soll? Ist eine Influenza Impfung rentabel? Soll mein Esel (Senior, über 30) alle 4 geimpft bekommen, da er ja schon so alt ist? Kann er vom impfen irgendwelche Nebenwirkungen oder Schäden davontragen?

Ich bedanke mich ganz herzlich für alle Antworten:)

LG Kasimir99

...zur Frage

Kann man mehrere Impfungen (Grippe, Pneumokocken, Tetanus, Hepatitis) gleichzeitig oder nur mit (welchen zeitlichen) Abstand machen lassen?

Ich möchte mich gerne komplett mit allen üblichen Impfungen (Grippe, Pneumokocken, Tetanus, Diphterie, Windpocken, Kinderlähmung, Hepatitis A+B u.a.) durchimpfen lassen.

Welche zeitliche Abstände sollen eingehalten werden. Oder ist das für den Organismus (das Imunsystem) zu viel, wenn man diese Impfungen nacheinander machen läßt? Wie groß sollten die Anstände sein?

Habe ich noch nicht alle übllichen, notwendigen Impfungen aufgezählt? Welche fehlen noch in meiner Aufzählung oder auf welche Impfungen kann man verzichten.

Ich bin über 50 Jahre und habe die letzten Jahre nur gegen Grippe impfen lassen.

Alle anderen Impfungen liegen schon mehr als 10 Jahre zurück, ausser Hepatitis A+B hatte ich vor zwei Jahren, allerdings nur die erste Widerholung nach einem Monat (also 2. Impfung) und die dritte Hepatitisimpfung vergessen, also muß ich die wohl noch mal von vorne beginnen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?