Wie lange muss man Telefonrechnungen aufbewahren?

1 Antwort

also telefonrechnungen sind das unwichtigste davon,die brauch man doch nich länger als max. 5 Jahre....Kontoauszüge sind allerdings wichtiger und ich würde sie so lange aufbewahren wie es irgendwie möglich ist

Muss Gemeinde, schriftlich vorher informieren, wenn sie auf Privatgrund Kanalsammler einbaut?

Wenn dann nach 10 Jahren Strassenerschütterungen im Haus zu hören sind. Einfach zu sagen: Sie waren nicht Zuhause. (Ich arbeitete ganztags. Meine Kinder waren nachmittags da, alle Post fand ich taeglich um 17 Uhr.)

Darf Gemeinde auf Privatgrund einfach einbauen? Ab welcher Tiefe meines Grundstücks ist Allgemeingut? Wie lange muss Gemeinde Dokumente/Schriftstücke (deswegen/davon) aufheben? Sind Gemeinde nicht sogar verpflichtet zu helfen, wenn jemand die Kenntnis der Rechtslage nicht besitzt?

Kann ich selbst eine Unterlassungsklage an ein Gericht senden? An welches?

...zur Frage

Rechnung von www.daopay.com Abzocke was nun?

hallo mein bruder soll angeblich am 22.10.11 bei daopay angerufen haben und das drei mal. einmal 34 sec beim zweiten mal 18 min und beim dritten mal 11 min. Jetzt wollen sie 78€ obwohl er da nicht angerufen hat . soll man die rechnung ignorieren oder nicht ?

es ist eine 0900 nummer

...zur Frage

Wie soll ich meine Blätter organisieren?

Von Gebrauchsanweisungen bis zu Arztrechnungen, Schminktipps, Ernährungstipps, Garantiezettel, habe ich alles in Ordner aufbewahrt. Aber irgendwie kriege ich mich trotzdem nicht richtig organisiert, und habe jetzt 4 volle Ordner mit jeweils einem Inhaltsverzeichnis. Mich würde es interessieren, wie ihr eure Sachen räumt?? Ausserdem habe ich son Schweinehund, so dass ich verschiedene Blätter nicht sofort in den richtigen Platz setze und sie dann verliere. Ausserdem bin ich noch jung und wohne bei meinen Eltern, deshalb bewahre ich viele Dinge nicht auf, welche meine Eltern aufbewahren, aber meinen Vater frage ich lieber nicht, wie ich mich organisieren soll, denn er kommt selber nicht klar. Mich interessiert aber jede Meinung, egal ob jung oder alt :D

LG pinki89

...zur Frage

Unterlagen eines Verstorbenen - wann entsorgen?

Hallo Miteinander,

Ich habe mich von meiner Großtante breitschlagen lassen, ihre Dokumente und Unterlagen zu sortieren - da wusste ich noch nicht, das es 15 Ordner sind. Inzwischen hab ich mich schlau gemacht, welche Unterlagen man wie lange aufbewahren muss.

Allerdings gehört ein Großteil der Unterlagen dem Lebensgefährten meiner Großtante, der vor 5 Jahren verstorben ist. Das Internet gibt mir leider keine gescheiten Infos darüber, wie lange man nach einem Todesfall die Unterlagen des Betroffenen aufbewahren mussbzw. wann man sie entsorgen kann. Hat jemand von euch ein bisschen Ahnung davon, und könnte mir weiter helfen?

...zur Frage

Schreiben von Behörden, Versicherungen etc: Was aufbewahren?

Ich habe mir mal angewöhnt, fast alles, was von offiziellen Stellen (Behörden, Versicherungen, sonstige Firmen, mit denen ich Verträge habe) kommt, abzuheften, nur quellen die Ordner über und ich finde nur schwer etwas wieder, was ich wirklich brauche.

Die Frage ist, was ihr so aufbewahrt und was nicht, z.B.

  • Anschreiben/"Deckblätter" der Art "Sehr geehrter Herr X, anbei erhalten Sie den Nachtrag zum Versicherungsschein/ihre neue Krankenversichertenkarte" (bewahre ich bisher auf)

  • Umschläge (bewahre ich bisher nur auf, wenn sie als Beleg für das genaue Zugangsdatum dienen können, also Einschreiben o.ä. Allerdings habe ich einmal auf dem Amt gesehen, wie die Dame meine Akte herausgeholt hat, und dort von dem Zeug, was ich ihnen geschickt hatte, fein säuberlich auch die Briefumschläge abgeheftet waren...)

  • Nachträge zu Versicherungsscheinen: nur den letzten oder alle?

  • Notizen zu Gesprächen mit Bankberatern etc. (man könnte ja theoretisch mal Fehlberatung nachweisen, ich trenne mich daher ungern davon)

  • Bußgeldbescheide im Straßenverkehr (trenne ich mich bisher auch nicht von)

  • Anschreiben zu bürokratischen Vorgängen ("Um Ihren Antrag bearbeiten zu können, benötigen wir noch ein biometrisches Passbild und eine Kopie ihres Freischwimmerabzeichens"; werfe ich bis jetzt auch nicht weg)

  • Bei lang laufenden Versicherungen: länger zurückliegende (und für die Steuer nicht mehr relevante), aber eben auf noch laufende Versicherungen bezogene Beitragsrechnungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?