Wielange ist die Kündigungsfrist bei Eigenkündigung nach 24 Jahren Betriebszugehörigkeit?

2 Antworten

Die Kündigungsfrist von 2 Wochen hat sich erledigt. Dafür tritt der §622 BGB an Stelle der vereinbarten Frist.

Da allerdings eine gleiche Frist für beide Vertragspartner vereinbart wurde sind jetzt für Dich 7 Monate Frist gegeben.

Ein Aufhebungsvertrag wäre zu versuchen.

Das ist ja dann wohl ein großer Nachteil bei der Jobsuche. Das mit dem Aufhebungsvertrag machen die nicht haben Kollegen auch schon versucht. Das problem ist das sie keine Arbeiter mehr bekommen bei dem Betriebsklima.

0

@ Maximilian112:

Da allerdings eine gleiche Frist für beide Vertragspartner vereinbart wurde sind jetzt für Dich 7 Monate Frist gegeben.

Die Klausel ist entschieden zu unklar formuliert, als dass daraus diese Konsequenz abzuleiten wäre!

0
@Familiengerd

OK. Das könnte durchaus sein. Eine Rechtsberatung wäre dann angeraten. Da gibt es dann sicher eine definitivere Antwort.

0

Steht alles in Deinem damals abgeschlossenen Vertrag, der hat heute noch Gültigkeit

Das ist mir soweit klar nur meine Frage wäre ob für mich dann auch die 7 Monate kündigungsfrist gilt weil ich mehr als 20 jahre dort arbeite.

0

Weiß jemand Bescheid? Vertrag befristet bzw. unbefristet?

Hallo. Ich weiß nicht ob ich ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsvertrag habe! Ich bin immer von einer unbefristeten ausgegangen jedoch hat mich eine Kollegin zum nachdenken gebracht.... Sie meinte das das nicht sein kann... Im Vertrag steht nirgends das es befristet bzw. unbefristet ist.

Also im Vertrag steht:
Vertragsende:
Ab Arbeitsaufnahme gilt eine Probezeit von 3 Monaten, ...
Nach Ablauf der Probezeit kann das anstellungsverhältnis unter Einhaltung der für beide Vertragspartner maßgeblichen tariflichen Kündigungsfrist jederzeit ordentlich gekündigt werden. Das Recht auf Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
Verlängert sich die Kündigungsfrist aufgrund einschlägiger Regelungen, [...]

...zur Frage

Kann mir jemand eine schnelle kurze Übersicht zu Kündigungsfristen geben? p.s. gemeint ist im Arbeitsvertrag

Hab schon gegoogelt aber das ist mir alles zu viel und kompliziert, vielleicht kennt sich jemand damit gut aus und kann mir helfen :-)

...zur Frage

Kündigungsfrist im Tarifvertrag Groß-und Außenhandel Niedersachsen

Hallo,

kann mir jemand sagen was für eine Kündigungsfrist für einen Arbeitnehmer laut dem Tarifvertrag im Groß- und Außenhandel gilt? In meinem Vertrag steht: Nach der Probezeit gilt eine beiderseitige Kündigungsfrist von 1 Monat zum Monatsende, die sich gemäß den geltenden Tarifbestimmungen bzw. den gesetzlichen Bestimmungen verlängert. Eine gesetzliche oder tarifliche Verlängerung der Kündigungsfrist zugunsten des Angestellten wirkt gleichermaßen zugunsten der Firma.

Ich bin seit 5,5 Jahren im Unternehmen. Laut Gesetz gilt für den Arbeitgeber ja eine Kündigungsfrist von 2 Monaten nach 5 Jahren der Beschäftigung. Gilt dies dann auch für mich? Leider bin ich kein Mitglied bei der verdi und habe keinen Zugang zum neuen Tarifvertrag. Es liegt auch kein Exemplar aus und der Betriebsrat gibt den Tarifvertrag nur an Gewerkschaftsmitglieder weiter.

Welche Kündigungsfrist gilt für mich, wenn ich kündigen möchte? 4 Wochen laut Arbeitsvertrag und Gesetz? Oder ist die Kündigungsfrist laut Tarifvertrag für mich länger nach 5,5 Jahren Betriebszugehörigkeit.

Ich bitte um Antworten von Leuten, die sich mit dem neuen Tarifvertrag (Großhandel Niedersachsen-Bremen) oder mit dem Arbeitsrecht sehr gut auskennen.

Vielen Dank.

...zur Frage

Kündigungsfrist bei 27 Jahren Betriebszugehörigkeit?

Bin jetzt 27 Jahre bei der selben Firma - 20 Wochenstunden Vormittags. Laut Vertrag habe ich eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende. Zusätzlich steht im Vertrag: für beide Teile wird § 622 Absatz 2 BGB vereinbart. Welche Kündigunsfrist habe ich denn jetzt? Ich verstehe es nicht. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?