Wiege ich zu wenig oder eher zu viel?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

ich bin jetzt alt = sprich über 50 Jahre. Ich kenne mich mit Ernährung uns Sport auch beruflich aus und kann dir folgendes sagen:

Du meine Güte, wenn du dich herunterbeugst und jemand über dein "Fett, bzw. Speck" etwas von sich gibt nimmt man dich hoch, d.h. man verspottet dich, ebenso wenn du dir einen Joghurt kaufst! Das heißt eigentlich - boh wie schrecklich sind die Menschen - man verspottet dich einfach, weil du extrem - ja leider muss ich dir das sagen - krankhaft untergewichtig bist! Um nicht zu sagen magersüchtig!!! Schon deine Frage, ob dein Gewicht evtl. zu viel sein kann ist schon krankhaft! Beispiel: Mit 24 Jahren habe ich zwischen 38 und 41 kg gewogen, mich zwar wohlgefühlt aber extrem wenig gegessen. Wenn ich eine Flasche Wasser getrunken habe, war ich satt. Ich habe gern gekocht für meinen Mann und war schon satt vom Abschmecken, etc. ich habe nicht jeden Tag gegessen, aber nach drei Tagen, konnte ich sagen: Halt, ich muss jetzt mal essen! Ich habe schon damals mich selbst eingrenzen können, ich war nur schlank, weil ich nicht jeden Tag gegessen habe, habe mich aber ansonsten bewusst gesund ernährt. Soweit ist schlank sein nicht schlimm, wenn man nicht fanatisch hungert und sein Blickfeld verliert. D.h., wenn man bei dem Gewicht in den Spiegel schaut und immer noch sich als dick empfindet, ist das extrem ungesund. Danach habe ich langsam meine Ernährung gesund umgestellt und wog dann 45 bis 47 kg bei deiner Größe. Da ich lange Kampfsport betrieben habe, musste ich essen um Energie zu bekommen und habe mein Gewicht halten können. Innerhalb der Schwangerschaft musste ich in der Tat regelmäßig für zwei Essen und hatte 15 kg zugenommen. Nach der Schwangerschaft bin ich mit Baby nach vier Wochen schon im Fitnesscenter gegangen, weil ich nach der Geburt kaum abgenommen hatte. Insgesamt will ich dir sagen: Die, die dich verspotten, verhöhnen dich einfach, nicht weil du dick bist, sondern, weil du krankhaft schlank bist! Du leidest lt. deiner Frage unter einer extremen Essstörung. Ich habe dir hier von mir erzählt, weil ein geringes Gewicht, oder nur essen, wenn man wirklich Hunger hat, einfach normal ist. Das ist bei dir aber nicht der Fall! Mit einer Essstörung gehen auch noch andere Probleme einher! Ich frage mich jetzt mal, ob deine Eltern das nicht erkennen??? Hast du Probleme mit Eltern, mit Freund/ oder Freundin? Die Geschichte, die ist diese: Entweder suchst du dir kalorienarme Rezepte im Internet raus und fängst an zu essen, ohne dass es dick macht, z.B.:

Morgens:

ich mache hier mir, weil ich so früh nicht essen kann: 400 ml Milch, 1 Banane, 1/ 2 Teel. Haferflocken, mit einem Püriermixstab mixen und trinken. Zudem kaufe ich mir manchmal Obstsmoothies oder grüne Smoothies, die machen nicht dick und sind sehr gesund. In der Schule (bzw. ich auf der ARbeit), total Kalorienarm: Koche ich normalen Reis, packe den nach dem Abkühlen in einer Tupperbox und nehme gekauften Apfelmus dazu. Schmeckt total lecker! Mittags gesunde Mischkost, abends Eiweiß!

Bei dir habe ich die Befürchtung, du musst dich an einen Arzt und Psychologen wenden, das geht nicht so weiter, ansonsten wirst du krank und was du womöglich nicht weißt du schadest deine Organe! Keine Sorge, du bist nicht allein, ganz viele Andere haben das gleiche Problem! Deshalb solltest du dich eher in Therapie begeben als zu spät! Parallel zum Aufbau deines Selbstbewusstseins, kannst du z.B. Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen machen, da triffst du Menschen, hast einen inneren Ausgleich und das hilft dir weiter! Ich glaube, ohne professionelle Hilfe kommst du nicht weiter! Ich weiß, du kannst es kaum und versteckst Dinge, aber deine Eltern musst du in dein Hilfeprogramm einweihen, zeige denen evtl. auch meine Antwort! Das ist doch ein Hilfeschrei hier! Wollen die das nicht erkennen, gehe erst einmal zum Hausarzt! Wichtig ist, dass du Hilfe annimmst und wichtig ist, dass du erkennst, dass dein Essproblem nie allein kommt, sondern mit anderen Problemen einhergeht.

Ich möchte dich auch darüber aufklären, dass Fettsucht= zu viel essen und nicht essen oder zu wenig im Gehirn auf einer Ebene liegt. Beide, die dauernd essen um ein Problem zu kompensieren oder die Nichtesser haben das gleiche Problem!

Bitte werde aktiv, schäme dich nicht, such dir Hilfe! Beim Jugendamt, auch wenn du schon älter bist, beim Hausarzt, der dich weiter überweist, egal! Vielleicht kannst du auch ein offenes Ohr bei deinen Eltern oder Freunden finden, die mitgehen zum Arzt oder dich unterstützen!

Meine Liebe, ich hoffe, ich kann dich aktivieren, bevor alles zu spät ist. Ich habe von mir erzählt um zu erklären, dass ich selbst mich an den Haaren herausziehen konnte, aber das können ganz viele Menschen nicht, schon gar nicht in deiner Position!

Mach was! Viel Erfolg Shoshin - womöglich habe ich dir eine Antwort gegeben, die dir nicht gefällt, ist aber so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo xbcvrx,

ich vermute, dass das deine Freunde ironisch meinen. Bei 38 Kilo kann beim Bücken nur eine Hautfalte entstehen.

Das ist erschreckendes Untergewicht! Bei einem 1.60 m sollte man mindestens so um die 50 Kilo wiegen.

Bitte sieh zu, dass du dich regelmäßig und gesund ernährst, damit du ein normales Gewicht erreichen kannst.

Du brauchst auch keinen Joghurt in der Pause, sondern etwas gehaltvolleres, wie ein Vollkornbrötchen mit Käse oder ähnliches.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise veräppeln dich die Leute, wenn sie irgendwas von Fett reden. Du wiegst definitiv zu wenig.

Ich glaube du machst dir darüber unnötig viele Gedanken. Achte am besten einfach ein bisschen auf eine regelmässige, ausgeglichene Ernährung, und nicht darauf, was andere dir sagen.

Ist aber schon interessant, das Freunde dich Garzelle (Gazelle) nennen, und gleichzeitig sagen du seist Fett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens mal finde ich es toll, dass du bei so welchen Kommentaren eher zunehmen, als abnehmen möchtest, sowas schafft nicht jeder

Wenn du wirklich unzufrieden bist mit deinem Gewicht, dann nimm auf jeden Fall zu, soviel, bis du dich wohlfühlst. Hör nich auf Leute, die dir sagen du bist zu dick, wahrscheinlich beleidigen sie dich weil sie selbst mit sich unzufrieden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jedenfall versuchen 10-15kg zuzunehmen.

Ich glaube deine "Freunde" nennen dich nur Fett weil sie es ironisch meinen (also das gegenteil von dem was sie sagen ist gemeint). Es macht mir den Eindruck als würden sie sich eher ein bisschen "lustig" darüber machen das du so dünn bist und nennen dich deshalb Fett.

Versuche diese Worte einfach zu ignorieren und dich am besten mit solchen Freunden nicht abzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die verarschen dich nur, Hase :P Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst.

Aber hier nochmal meine persönliche Meinung: Du solltest schon noch zunehmen, da 38kg echt nicht viel ist und Jungs sind keine Hunde - stehen also nicht auf Knochen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen in meiner Welt...1.62cm und 38kg...liegt bei mir aber an meiner Schilddrüse;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

10 kg mehr wären  bei Deiner Größe besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deiner Größe darfst auch 50-55 kg wiegen das wäre dein Idialgewicht. Lasse dich nicht verrückt machen von deinen Freunden. L.g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke die verarschen dich und meinen das ironisch. Hau rein, 38 kg ist auf jeden Fall zu wenig! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wiegst 5-10 kg zu wenig. Wenn man dich anfasst muß man ja Angst haben das man splitter in den Händen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So 8-10 Kilo merh wären besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?