wiege 153 KG bei 174 - habe aber keine Motivation?

14 Antworten

Ich kenne das. Ich stecke gerade auch in dieser Phase. Vielleicht hilft es dir, wenn du dir ein Ziel setz und dir eine Belohnung aussuchst, wenn du das Ziel erreicht hast. Die Belohnung sollte aber nicht sein, dich mit Essen vollzustopfen, sondern etwas anderes, was dir gefallen würde und was dir Spaß macht. Ich habe mir vorgenommen, erst wenn ich mein Normalgewicht wieder erreicht habe, gönne ich mir ein kleines bisschen was, aber auch nicht zu viel. Da ich gerne zeichne, sage ich mir immer, erst wenn ich mein Ziel erreicht habe, zeichne ich als Belohnung wieder ein cooles Bild.

Also, bei mir würde das dann so ablaufen:

Mein Ziel: In einer Woche 1 Kilo abnehmen.

Hab ich dieses Ziel erreicht, folgt die Belohnung: Ein cooles Bild zeichnen.

Hab ich dieses Ziel nicht erreicht, dann zeichne ich nicht. Ich zeichne erst, wenn ich auf mein Ziel hingearbeitet hab und mein Ziel erreicht habe, da ich mein Ziel ja auch erreichen wollte, da ich gerne zeichne, aber natürlich auch abnehmen möchte.

Versuch's mal. Was du dir für eine Belohnung aussuchst, wenn du dein Ziel erreicht hast, bleibt dir überlassen. Meine Belohnung ist zumindest das Zeichnen. :)

Da liegt der BMI schon weit über 40. Ab einem BMI von 40 zahlt die Krankenkasse eine Kur zum Abnehmen. Wem solch ein großes Übergewicht belastet, sollte schon mal überlegen auf Kur zu gehen.

Genau. Und dafür muß man zum Arzt. Der beantragt sowas für einen. :)

1

Du musst ja auch nicht wenig essen, es ist wichtig WAS du isst. Ernähre dich gesund und ausgewogen und mache 2-4x die Woche Sport, dann wirst du automatisch und gesund abnehmen. Trotzdem solltest du versuchen nicht über 1,7-2,000 Kalorien zu kommen, aber in diese Menge passt viel und auch sättigendes Essen, sofern es denn gesund ist. Abnehmen ist eigentlich ganz einfach.

Verbrennst du mehr Kalorien als du isst, dann nimmst du ab.

Isst du mehr Kalorien als du verbrennst, dann nimmst du zu.

Das heißt wenn du z.B. an einem tag 2,500 (gesunde) Kalorien zu dir nimmst und durch Tagesbeschäftigungen und Sport 3,000 Kalorien verbrennst, dann verlierst du in dem Sinne Gewicht. Aber das funkt auch nur wenn du es regelmäßig machst und immer guckst das du mehr Kalorien verbrennst als du isst. An Tagen an denen du keinen Sport machst würde ich halt empfehlen nur die für dich berechnete Tagesration an Kalorien zu essen die dein Körper verbrennt wenn du nichts besonderes machst wie Sport o.ä.

Ich empfehle dir Chronometer, da gibst du vorher Alter,Geschlecht und Gewicht ein und dann steht da dein Tagesverbrauch an Kalorien ohne große Bewegungen, du kannst dann alles was du isst in dein Tagesbuch einfügen und siehst genau wieviel Kalorien du gegessen hast, wieviel Protein, Kohlenhydrate usw. und auch welche Vitamine die fehlen und wovon du eventuell zu wenig gegessen hast. Du kannst dann auch noch körperliche Aktivitäten hinzufügen wie z.B. 30 Minuten Joggen und das wird das wird dann zum Tagesverbrauch an Kalorien dazugerechnet (z.B. +300 Kalorien die an diesem Tag auch verbrannt wurden). Die App gibt's im Playstore oder im Applestore (oder wie der heißt). Aber gibt auch eine Seite online.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Joggen ist mit 100 kg Übergewicht nicht empfehlenswert. Die Knie- und Hüftgelenke werden zu stark belastet.

3
@Wapiti201264

Ja gut, das muss man halt berücksichtigen, aber hier wird Er oder Sie auch keine Expertentipps bekommen, wenn ein wirkliches Interesse an Gewichtsabnahme besteht wäre ein Termin bei einem Fitnesstrainer o.ä. empfehlenswert.

0
@Darkiro

Bei so viel Übergewicht muß zwingend ein Arzt das Ganze begleiten.

1
@Wapiti201264

Ja das auch, würde sowieso erstmal Bluttests und co. machen lassen um zu gucken ob sich durch das Übergewicht irgendwas entwickelt hat körperlich weshalb manche Sachen eventuell nicht gehen oder ob irgendwas zu behandeln ist (außer das Übergewicht an und für sich.) Je nachdem wie lange die Person schon übergewichtig ist und wie alt könnten die Gelenke schon ziemlich belastet sein nur vom ganzen Gewicht tragen.

1
@Darkiro

Genau. Außerdem sollten gewisse Fettstoffwechselgeschichten ausgeschlossen werden und der Allgemeinzustand festgestellt werden.

Aber das weiß ein Arzt ja normalerweise alles. :)

1

Du musst nicht hungern, solltest nur weniger essen als du verbrennst.

Dh wenn du 2000 isst, 2500 verbrennen, so in etwa. Und auch nicht auf Süßigkeiten verzichten! Das führt zu Heißhungerattacken.

Am besten erstmal mehr bewegen (ich weiß nicht wie und wie oft du dich bewegst)

Denn Muskeln verbrennen Fett- je mehr Muskeln du hast, desto mehr Kalorien verbrennst du.

Viel Glück :-)

Ich war auch mal kreischend fett - man sollte schon genug Motivation finden wenn man in den Spiegel guckt und etwas ändern möchte, andernfalls fehlt dir einfach der Wille dazu.

Motivationsweg 2: Wie alt willst du werden? Mit dem Lifestyle ist erschreckend früh Schluss, oder du bist mit 40 in Frührente weil dein Körper durch den jahrelangen Raubbau einfach am Ende ist.

Was möchtest Du wissen?