Wie kann ich reich werden?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reich werden ist eigentlich relativ einfach wenn man einen halbwegs vernünftig bezahlten Job hat von dem man jeden Monat ein paar Euro sparen kann.

1. Schritt

Zunächst mal ist es das wichtigste ein Leben zu führen das Deinen finanziellen Möglichkeiten entspricht. Stelle Dir einen Haushaltsplan zusammen in dem genau begrenzt ist, was Du monatlich für welche Dinge ausgeben kannst. Fixkosten wie Miete Heizung Lebensmittel, Sport, Hobbey, Ausgehen, versicherungen usw. egall wie... unterm Strich muss ein Sparanteil von mindestens 10% über bleiben. Halte dich genau ganz genau und diszipliniert an Deinen Haushaltsplan. Wenn Du dir etwas anschafffst,überlege Dir die Finanzierung ganz genau. Plane so, das Du überlegst wann das was Du gekauft hast ersetzt werden muss. Neben der Anschaffung musst Du dann zusätzlich soviel beiseite legen können dass Du nach Ablauf der geplanten Haltbarkeit wieder genau soviel für den Gegenstand gespart hast, das Du nicht überlegen musst wo das Geld herkommt. Es ist ja schon eingeplant und steht Dir zur Verfügung. Da das nicht das einzige Teil bleibt für das Du extra sparst und das meiste etwas länger hält als geplant, manche sachen aber auch schon vorzeitig erstzt werden müssen, ist eigentlich immer ausreichend Geld zur Verfügung.
Falls Du Schulden hast, egal wo, versuche alle Schulden und Kredite schnellst möglich  zu begleichen und mach keine neuen Schulden. Auch ein überzogenes Bankkonto kostet unmengen an Geld. Es ist sehr schwer sich konsequent daran zu halten, aber es ist möglich und die Vorbereitung des einzig sicheren Weg reich zu werden.

2. Schritt. versuche mehr zu sparen als bisher. Ändere deinen Lebensstiel, verzichte auf Fast Food, kauf nur noch frische Lebensmittel, das ist viel gesünder und viel billiger als Fertiggerichte und vor allem sehr viel billiger, sehr viel gesünder als Mc Donalds, und vor allem schmeckt es viel besser.

3. Schritt
schon nach wenigen Monaten hast Du einige tausend Euro beiseite gelegt. Belohne Dich für Deinen eisernen willen, aber in Maßen. Geh schick essen mit Freunden, oder mach irgend was besonderes Tu dir Was gutes.
Dein gespartes Kapital sollte mittlerweile eine Größe von mindestens 5.000 Euro haben. Es wird Zeit sich mit Anlagen auseinander zu setzen. Lass Dir Fonds erklären und stelle Dir ein Fondsportfolio zusammen (zur Risikostreueung mindestens 5 verschiedene Fonds, verschiedener Anlageklassen die in den vergagenen fünf Jahren im Schnitt mindestens 7- 10 % jährliche Rendite erwirtschaftet haben. Lass Dir mindestens 1000 Euro sicherheitspuffer über die Du kurzfristig verfügen kannst.

4. Schritt
Du bist jetzt Anleger und sparst Dein Geld nicht mehr auf der Bank oder unterm Kopfkissen, sondern in Anlagen (zb. Fonds) Deine Anlagen sind keine Gelder mehr sondern Kapital. Du überweist weiter jeden Monat einen festen Betrag in dein Fondportfolio und füllst Deinen Notgroschen bei bedarf immer wieder auf.

5. Schritt
Zeit zu ernten.
Im März bis Mai suchst du Dir einen günstigen Zeitpunkt (Da stehen die Börsen im allgemeinen auf dem Jahreshöchststand) um Dich bei bedarf mit Barreserven einzudecken. Errechne Deinen Gewinn aus den Fondsanlagen, vom Gewinn darfst du dir 10% gehmigen. (Am besten machst du das anfangs noch in dem Du deine Gewinne aus Deinen lequiden Mitteln schöpfst ohne Dein Kapital anzugreifen) Nach dem 2. oder Dritten Jahr sind Deine Gewinne schon so groß, das Du es kaum noch schaffst die 10 % Gewinn aus deinen liquiden Mitteln zu finanzieren. Von da an planst Du wieviel Geld Du übers Jahr gesehen brauchst (nicht mehr als 10% vom Gewinn) und zahlst es Dir aus Deinem Kapital.

6. Schritt.
nach dem 5. Jahr hast Du ein ordentliches Kapital im 5 stelligen Euro Betrag angehäuft. Von jetzt an merkst Du wie Dein Kapital von Jahr zu Jahr schneller wächst und langsam aber sicher erst ein kleines und immer schneller ein immer größeres Vermögen wird. Irgendwann schaust du auch auf andere vielversprechende Anlagen. Mit kleinem Risiko (bezogen auf Dein Gesamtkapital) Streust du Dein Kapital auch in andere Anlagen und Du wirst sehen, wenn Du Dich immer an Deine Grundsätze hälst bist Du spätestens nach 20 Jahren (wahrscheinlich schon bis zu 10 Jahre früher) Millionär.

Ich weiß wovon ich spreche und bin der Beweis dafür das es funktioniert...
OK, ich habe meine Schwerpunkte anders gesetz und habe mich schon früh mit dem Kapitalmarkt auseinander gesetzt. Viel gelernt, viele Niederlagen eingesteckt aber ich habe alles in allem mit insgesamt 5.000 Euro Starkapital 6 Jahre gebraucht um nie wieder arbeiten zu müssen. Der Schlüssel ist nicht ein großes Einkommen zu haben, sondern einzig und allein selbstdisziplin und einen Haushalt zu führen wie ein Geschäft. Kein wirtschaftlich denkender Unternehmer investiert auch nur einen Euro wenn er nicht mindestens 2 Euro in kurzer Zeit wiederbekommt und davon mindestens 15 cent behalten kann. Man muss in den ersten Jahren auf vieles verzichten, aber nach relativ kurzer Zeit kann man sich alles leisten. Auch Dinge von denen man am Anfang nicht mal zu träumen wagt.

hi du ich bin gerade 15 mache einnen guten Abschluss und hatte einnen ähnlichen Plan wie du habe auch schon 1000 euro im letzten Jahr angespart meine Frage was kann ich Arbeiten am Anfang des Lebens um in 15jahren Millionär zu sein also mit 30 ! ich will nämlich bis ich 30 bin im Leben reinhauen und alles tun um dann eine Million auf dem Konto zu haben wäre nett wenn du mir weiterhilfst danke dir

0

Wenn es dafür ein einfaches Rezept gäbe, wären ja fast alle reich. Der sicherste Weg führt immer noch über Lernen und viel Arbeit - abgesehen vom Lottogewinn, einem reichen Erbonkel oder entsprechender Heirat.

Es gibt ein altes Sprichwort. Ich sage es mal auf Hochdeutsch (das Orignial ist in Platt).

"Der Teufel scheißt immer nur auf den großen Haufen." Es bedeutet das Geld immer zu Geld will.

Denk mal darüber nach.

das ist richtig, funktioniert aber auch mit wenig Geld, dauert nur länger bis man reich ist :D

1

Was möchtest Du wissen?