Wiederkehrender Schwindel + Juckreiz?

5 Antworten

Kann es sein, dass sich bei Dir eine Allergie gegen irgendetwas gebildet hat, die sich durch Juckreiz äußert?

Dass es Dir häufig schwindlig wird, könnte von Kreislaufproblemen kommen. Eventuell zu niedriger oder zu hoher Blutdruck. Jetzt tippe ich mal auf Bluthochdruck wegen dem Pochen im Kopf.

Oder einfach zu wenig gegessen => Unterzucker?

Schon mal eine gute Idee dass Du zum Arzt willst!

Nachdem ich bewusstlos wurde und eine Treppe hinuntergefallen war, hat man mich in einer Klinik "auf den Kopf gestellt". Bei mir wurde eine Hyperinsulinaemie festgestellt. Also ich hatte oft eine Unterzuckerung! Durch eine spezielle Diät hab ich das jetzt ganz ohne Medikamente im Griff.

Schwindel kann viele Ursachen haben, oft nix wildes. Vllt vom Rücken,  eingeengter  Nerv. Daher könnte auch das Pochen im Kopf kommen. Das Jucken könnte eventuell daher kommen, dass du dir Sorgen machst und angespannt bist. Nur ne Vermutung. 

Aber dann doch nicht einfach mal so. Also erstens habe ich zumindest meiner Meinung nach, zur Zeit einen Lebensabschnitt der gut ist. JEdenfalls nin ich nicht depressiv oder jeden tag nur extrem am nachdenken.

Meinst du das kann einfach so anfangen, auch wenn man es noch nie hatte ?

0
@Kaffeemann88

Alleine das Wetter was zur Zeit kein Stück stabil ist könnte, wenn du sensibel bist für den Schwindel verantwortlich sein

1

Das mit dem Schwindel hört sich an wie Kreislaufprobleme. Auch das Pochen. Der Juckreiz kann auch durch Nervosität ausgelöst sein. 

Geh lieber zum Arzt, klingt aber alles relativ harmlos.

Panikattacken.. Druck im Kopf?

Guten Morgen ihr Lieben,

Ich bin 22 Jahre alt, rauche und bin etwas übergewichtig (10kg sind aber schon unten)

Seit August letzten Jahres leide ich unter Panikattacken. Hab ständig Angst einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu bekommen. MRT Kopf war in Ordnung im August und Herzultraschall, EKGs und Blut bis jetzt immer alles ok. Seit Wochen habe ich einen starken Druck im Kopf und bin wie benommen und habe Schwindel. Dann denke ich natürlich jedes Mal ich bekomme gleich einen Schlaganfall... meine Panikattacken sind schon viel weniger geworden deswegen frage ich mich ob die Symptome wirklich von der Angsterkrankung kommen? Kann mir jemand helfen oder kennt das jemand? Wäre schön wenn mir jemand etwas die Angst nehmen könnte..

Schönes Wochenende

...zur Frage

Kopfweh und Schwindel bei körperlicher Anstrengung nach Gehirnerschütterung?

Also ich hatte vor ca einem Jahr eine Gehirnerschütterung. Ich habe gedacht dass diese Symptome die man eben hat Übelkeit Schwindel und Kopfweh wieder weggehen. Aber jetzt habe ich immer noch bei körperlicher Anstrengung Kopfweh und Schwindel. Das Gefühl ist so wie wenn ich gleich umkippen oder mein Kopf zerplatzt. Mein Sportlehrer hat gesagt dass ist unnormal aber kann das sowas wie Folgeschäden sein?? Danke für alle hilfreichen Antworten

...zur Frage

Hilfe - Juckreiz! Was tun?

Ich bekam am Freitag ein 24 Stunden-EKG angehängt und verspürte in der Nacht an den Stellen, wo die Elektroden klebten und das Kontaktgel austrat, einen starken Juckreiz. Als ich das Gerät abnehmen durfte, bemerkte ich an den o.g. Stellen Rötungen und leichte Quaddelbildung. Ich wusch die Haut gründlich und nahm eine Calcium-Tablette gegen den Juckreiz.

Nun sind heute zwar die Quaddeln und die Rötung verschwunden, aber ich habe einen extremen Juckreiz am gesamten Körper (v.a. Kopf, Gesicht und Rücken), der nicht verschwinden will.

Habt ihr Tipps, wie ich den in den Griff bekommen kann? Ich werde noch wahnsinnig...

Danke im Voraus!!!!

...zur Frage

Pochen im Kopf? Schwindel?

Ich habe schon eine längerere Krankheitsgeschichte (Übelkeit, Migräne, Schwindel..) seit einer Woche hinter mir, die teilwiese auch wieder besser bis ganz gut sind. Ich musste sogar eine MRT Untersuchung abbrechen, weil mir so übel wurde. Von den Bildern, die man aber bis dahin bekommen hat, hat der Arzt mit grosser Wahrsch. sagen können, dass ich keine Hirnblutung oder Tumor habe.

Trotzdem ist mir voll schwindlig, und habe seit gestern auch so ein Pochen im Kopf und das Gefühl, mein Kreislauf ist nicht i.o. Ich mache mir auch selber vielleicht etwas Panik, war sogar schon im Spital, die haben mich aber wieder zurück geschickt, weil sie auch nichts ernstes vermuten.

Zurzeit bin ich noch in Behandlung, habe aber dennoch Angst, dass mir was akkutes, wie ein Hirnschlag oder Herzinfakt geschieht. Ich habe teilweise aucg einen zu hohen Herzschlag (97) oder zu hohen Blutdruck.

Meine Fragen. Ist das Pochen normal? Oder auch der Schwindel? Mach ich mir nur zu viel sorgen? Die letzten Tage waren eben sehr mühsam und anstrengend. Es ist auch nicht meine Art, dass ich mir solche Sorgen mache, aber davor habe ich jetzt gerade Angst.

Danke vill mal

...zur Frage

Starke Kreislaufprobleme- Symptome folgende?

Wie man schon im Fragetitel lesen kann habe ich starke Kreislaufprobleme. Ich hatte zwar vor demnächst eh mal zum Arzt zu gehen, jedoch wollte ich mich schon einmal vornherein informieren.

Die Symptome sind folgende:

Starkes Schwitzen an den meisten Körperregionen - bzw. dauernd höhere Temperatur (37-38)

Starke Kopfschmerzen - meist im Stirnbereich

Schwindel - folgend mit mehrere Minuten Seh- und Hörstörungen

Schlafprobleme - Brauche lange zum einschlafen und wache oftmals nachts auf und kann nicht mehr einschlafen

Stimmungsschwankungen

Übelkeit und Bauchschmerzen die oftmals bis zur Brust übergehen

Ich kann mich nicht richtig bzw. lange konzentrieren

Starke Blässe - am stärksten im Gesichtbereich

Heißhunger

Durchgehend weite Pupillen

Zittern - oftmals auch Stottern

Herzrasen

Dazu bringt das ganze mich das ganze auch dazu leicht depressiv zu werden. Ich ekel mich oftmals vor mir selbst wenn ich viel schwitze - was zwar nicht besonders stinkt, aber einfach unangenehm ist. Ich bin durchgehend müde durch die Schlafprobleme, die mich zusammen mit den Kopf- und Bauchschmerzen vom Unterricht ablenken. Mich lange konzentrieren zu wollen bringt nurnoch mehr Kopfweh. Ich will nichts mehr mit Freunden machen aus Angst, dass meine Sinne wie Sicht und Hören mich wieder verlassen oder durch das durchgehende schwitzen.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte, oder hat jemand ähnliche Probleme? Ist das psychisch oder physisch bedingt?

Ich bin weiblich, 14, 55kg auf 165cm, mache Sport - Rauche nicht und trinke auch keinen Alkohol (was wohl offensichtlich sein sollte durch mein Alter)

Danke schon einmal!

...zur Frage

Schwindel verstärkt durch Armbewegung, was kann es sein?

Ich habe seit Wochen mit Schwindel zu kämpfen, seit Tagen wieder extrem, der Hausarzt konnte mir nicht helfen, Blutdruck in Ordnung und hat mich zum HNO geschickt, dort habe ich erst am 20.08. einen Termin bekommen.

Nun denke ich immer wieder der Schwindel kommt vom Nacken ( da angespannt und oft Nackenschmerzen die unerträglich in den Kopf pochen) doch mein Hausarzt meinte so starker Schwindel, das sei unwahrscheinlich.

Letzte Nacht wieder, jedes Mal wenn ich mit dem linken Arm meinen Sohn zugedeckt habe war mir kurz ganz benommen im Kopf, so auch schon den ganzen Tag.

Was kann das sein? Und hat jemand Tipps wie ich es mir bis zum 20.08. angenehmer machen kann?

Wärmflasche ist schon in ständigem Einsatz...

Dankende Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?