Wiederkehrende Alpträume

4 Antworten

Verarbeiten.......das erlebte solltest du verarbeiten. Denn es ist offenbar immer noch sehr nahe. Nur hast du es vertdrängt. Du kannst versuchen,mit der Vergangenheit Frieden zu schliessen. Es ist passiert......war nicht schön, korrekt, in Ordnung........aber ich versuche zu vergeben. Denn ich will mit der Vergangenheit abschliessen und im jetzt und hier leben. Versuche dies. Wenn du Hilfe brauchst, sprich mit einem guten Freund darüber. Lass es noch mal hochkommen um danach sagen zu können......jetzt ist es okay. Meine Vergangenheit ist meine Vergangenheit und lasse sie nicht mehr in die Gegenwart. Und wenn doch sich Erlebnisse wieder melden, tut es nicht mehr so weh.......da du dem erlebten vergeben hast .

Es kommt vor, dass Menschen die in ihrer Kindheit traumatisiert wurden (ich weiß nicht wie das bei dir ist) im erwachsenen Alter auf einmal alle Erinnerungen und Gefühle wieder erleben.

Es kann aber auch sein, dass du deine Gefühle nie wirklioch verarbeitet hast, sondern nur unterdrückt und sie jetzt hochkommen. So wie ein Wasserball (diese zum aufpusten) den man unter Wasser drückt, der einem dann entgleitet und hoch aus dem Wasser schießt.

Psychologen behaupten zwar, sie könnten für viel Geld sowas "wegtherapieren". In der Regel wird dabei aber nur Dein Geld zu ihnen verlagert.

Je mehr man an diese Vorkommnisse denkt und sich damit befaßt, desto gegenwärtiger werden sie. Deswegen sollten die Mechanismen des Vergessens, die bereits im Kopf angelegt sind, benutzt werden: Verdrängen, vergessen, nicht mehr dran rühren.

Eine Therapie kommt für mich auch gar nicht in Frage. Ich habe eigentlich nicht mal großartig darüber nachgedacht. Einen Teil von diesen Ereignissen habe ich schon fast wieder vergessen, bis eben zu diesem Moment. Danke für deine Antwort.

0

Was kann ich gegen meine Verlustangst und vorallem Alpträumen tun?

Guten Abend ihr Lieben, Ich (17) leide schon seit ich ca 3 Jahre alt bin unter Verlustängsten. Alles hatte damit angefangen, dass meine Eltern sich getrennt hatten und ich seit immer wieder starke Alpträume bekam. Wir hatten schon vieles ausprobiert aber nichts hatte mir richtig geholfen. Ein paar Jahre später hatte meine Mutter einen neuen Mann geheiratet und wir zogen nach Deutschland. So musste ich all meine Verwandten und Freunde dort zurücklassen...auch starb mein echter Vater ca 2-3Jahre später. Ich hatte ihn seit dem ich nach Deutschland gezogen war nur ca 1-2mal im Jahr gesehen und seinen Tod hatte ich persönlich noch nicht richtig verarbeitet, da ich niemanden zu reden habe. Meine Mutter hatte es mir, während einen Besuches beiläufig gebeichtet, dass mein Vater gestorben ist. ( Wir waren bei einem Bekannten und als er kurz fur eine Minute weg war meinte meine Mutter" du weißt, dass dein Dad auf die schiefe Bahn geraten ist und er ist vor paar Tagen gestorben. Weine nicht sonstwas, da es der Bekannte nicht merken soll"). Desweiteren haben wir darüber nie richtig geredet, da sie mir immer wieder ausweicht und da ich sowieso keinen Kontakt zu der Familie von meinem echten Vater habe ( Sie waren von Anfang an gegen meine Geburt und mein Opa hatte immer gemeint, dass meine Mum mich nehmen soll und von ner Brücke schmeisen soll)...ich habe aufjedenfall nie die Möglichkeit gehabt, mich von meinem Vater zu verabschieden und sein Grab zu besuchen...ich weiß nicht mal wo es steht und meine Eltern möchten es mir auch nicht sagen. Kurzgefasst seit dem wurden meine Alpträume viel schlimmer nun habe ich Phasen wo ich 2 Monate nichts träume und dann 3Monate nur Alpträume habe und weinend aufwache. Die Alpträume lassen mich dann auch tagsüber nicht los und diese Bilder gehen mir nicht aus dem Kopf...ich träume immer wieder wie Menschen die ich liebe vor meinen Augen auf 100 verschiedene Arten sterben. Zwar gibt mein Stiefvater zu, dass ich unter Verlustängste leide dennoch verbietet er mir Hilfe zu holen. Von der Seite der Mutter...sie möchte davon nichts hören und meint, dass es normal wäre.

Ich habe einfach viele Sachen in der Vergangenheit /Kindheit noch erlebt, die ich hier nicht aufzählen möchte aber die ich noch bildlich im Kopf habe...ich kann mich an jede Kleinigkeit erinnern..und ich halte es wirklich nicht mehr mit den Alpträume aus...durch die Alpträume habe ich alleine Angst, wenn meine Mum alleine einkaufen geht, dass ihr dann etwas schlimmes passiert...was auch immer..

Meine Frage wäre, ob ihr Tipps habt was ich dagegen tun kann.. Auch wenn ich in weniger als 2Monaten 18 werde, darf ich mir von Seite meiner Eltern keine Hilfe holen...dennoch würde ich gerne wissen ob ich irgendwie heimlich etwas dagegen tun kann.

Viele lieben Dank im Vorraus!

...zur Frage

Träume von nicht existierenden Bruder

Seit meiner Kindheit träume ich von einem älteren Bruder den ich nicht habe , aber es gibt tatsächlich jemanden der so ist wie die Person (Aussehen, Charakter).Kannte die Person am Anfang dieser Träume nicht.Was bedeutet das?

...zur Frage

Was passiert mit einem Menschen wenn er als Kind zu wenig Liebe erfahren hat?

Ich habe ständig gewalttätige Träume in denen ich entweder Opfer oder Zeuge bin. Außerdem kann ich keine Gefühle zeigen und wirke nach außen sehr abweisend, aber innerlich habe ich eine Sehnsucht die mich auffrisst.

Das ganze klingt jetzt vielleicht bescheuert, aber ist das meiner lieblosen Kindheit anzulasten?

...zur Frage

Träume von meiner alten Wohnung?

Ich bin mittlerweile 17 Jahre alt, gehe zur Schule und lebe bei meinen Eltern. In der jetzigen Wohnung wohnen wir seit Sommer 2012. Wir sind in den Sommerferien aus der Wohnung ausgezogen, in der ich bis zu meinem 10. Lebensjahr gelebt habe. Ich hatte in diesen jetzt fast 7 Jahren, die ich in der neuen Wohnung lebe, natürlich viele Träume da man ja in 7 Jahren viel schläft ^^. Ab und zu hatte ich mal Träume von meiner alten Wohnung. Diese Träume von meiner alten Wohnung sind jedoch in den letzten Monaten mehr geworden und treten häufiger auf. Ich träume davon, in meiner alten Wohnung wieder mit meinen Eltern zu wohnen und sie zu erkunden. Ich erkenne im Traum dabei alles auf‘s Detail genau! Meistens entspricht das Aussehen der Wohnung der Realität, nur manchmal, da erkenne ich drastische Veränderungen. Mal ist die Umgebung draußen anders, mal ist meine Wohnung z.B. über den Weg durch den Keller mit anderen Orten aus meiner Kindheit verbunden. Die Träume der alten Wohnung sind überwiegend positiv und ich fühle mich sehr wohl in ihnen. Doch manchmal, und meist durch diese drastischen Veränderungen, fühle ich mich ein wenig unwohl. Ich kann voll und ganz sagen, dass ich mich sehr wohl in meiner neuen Wohnung fühle und ich nicht gerne ausziehen wollen würde. Ich kann auch ganz klar sagen, dass es keine großen negativen Erfahrungen in meiner Kindheit, in der alten Wohnung gab (außer vielleicht Furcht vor dem Keller oder anderer Sachen als Kind).

Denke ich heute an meine alte Wohnung, würde ich sie sehr gerne mal wieder von innen besuchen. Ab und zu gehe ich dorthin und gucke sie mir von außen an.

Was denkt ihr, worauf könnten diese Träume zurückzuführen sein ?

...zur Frage

Wurde ich vergewaltigt oder ist das nur ein Traum?

Hallo erstmal :) Ich bin w/15 und bin in letzter Zeit beunruhigt.

Das Thema ist mir ziemlich unangenehm bin eh in Therapie... Hab seit dem ich weiß was Sex bedeutet also seit ca 5 Jahren Alpträume von einer Vergewaltigung. Hatte schon seit klein auf Alpträume die mit Männern zu tun hatte aber das schlimmste ist ich weiß genau wie sich dass anfühlt, diese Schmerzen, aber ich komm mir immer doof vor wenn ich das sage :/ Meine Träume sind so real dass ich, ohne Tabletten nicht schlafen könnte vor lauter Angst vorm einschlafen... Das komischste ist dass ich so in Halbschlaf bin also alles rundherum mitbekomme aber solche Schmerzen und Angst habe und herumschreie. Dann muss mich wer "aufwecken" obwohl ich nicht geschlafen habe. Ich schlafe oft bei Freundinnen und sie meinen ich stöhne oft in der Nacht undd mache komische Geräusche... Und seit ich einen Freund habe, habe ich viel mehr diese Alpträume und trau mich nicht ihn richtig zu küssen, ich fange manchmal fast zum Weinen an weil ich so Angst habe :( Ich hab schon mit ihm gerredet aber hab in schon seit Anfang der Weihnachtsferien nicht mehr gesehen weil er bei seinem Vater ist in den Ferien. Er war zuerst ein bisschen geschockt aber dannach hab ich ihn gefragt ob er mich noch mag und er sagte ja. Ich weiß nicht ob das eine Rolle spielt aber ich hab auch immer ziemliche starke Regelschmerzen und Schwindel und so... Hoffe irgendwer kann mir weiterhelfen... Kann es sein das irgendwas in der Kindheit passiert ist was ich verdrängt habe? Ps: Mir ging es die letzten Jahre psychisch nicht so gut Lg

...zur Frage

Tipps gegen schlimme Alpträume 3-5 mal in der Woche?

Hallo, Ich habe seit Ca 2 Jahren ziemlich häufig Alpträume. Mal ist es besser mal schlimmer. Heute Nacht war es wieder ganz schlimm. Zuerst geträumt jemand macht mich fertig und danach geträumt dass mein Bruder stirbt. Die Tage davor hab ich von der Trennung geträumt die schon 1,5 Jahre her ist dass mein Ex mir immer noch schlimme Sachen antut. Naja die häufigsten Alpträume sind: Haus brennt ab, Autounfall mit diversen Personen mal die und mal die und dass jemand stirbt. Ich fühle das im Traum richtig diese Trauer und Wache dann total erschöpft auf. Ich habe Angst jetzt schlafen zu gehen weil ich nicht weiß was mich heute Nacht schlimmes erwartet.. Von 7 Nächten habe ich 3-5 Nächte schlimme Alpträume und den Rest total verwirrende Träume die unsinnig und völlig realitätsfern (z.b dass ich fliegen kann oder zaubern usw.) es kann auch mal sein dass ich 2 Alpträume habe in einer Nacht... Und das schlimme ist ich kann mich an alle erinnern. Was könnte ich tun um diese los zu werden? Terapie hab ich hinter mir. Und es hört dennoch nicht auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?