Wiedergutmachung? So gerne - aber wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass der Person doch einfach etwas Zeit,das Ganze zu verdauen.Es war vielleicht am Anfang ein Schock,doch bei genauerem Überlegen,wird sie wissen,dass Du es wirklich nicht so gemeint hast.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gri1su
21.03.2007, 12:13

Danke für Deine lieben Worte. Sie bauen mich wieder etwas auf, und ich hoffe sehr, dass Du Recht hast mit Deinen Worten.

0

Krauthexes Tipp finde ich gut. Wenn Du der Person Zeit lässt, meldet sie sich vielleicht von alleine wieder, weil die Zeit das Problem "entschärft" hat. Wenn nicht, könntest Du nach Ablauf eines Zeitraums, der Dir angemessen erscheint, einen neuerlichen Versuch wagen. Ich weiß nicht, ob es in diesem Fall möglich ist: Manchmal kann es hilfreich sein, wenn eine dritte Person die Vermittlerrolle übernimmt. - Ich drücke Dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gri1su
21.03.2007, 12:40

Danke......

0

"Kontakt z. Z. nur schriftlich möglich" - das ist doch gar nicht schlecht. Schreib einen ausführlichen Brief. Entschuldige Dich darin, sag, wie sehr es Dir inzwischen Leid tut, sag (falls Du es weißt), auch, weshalb Du Dich zu Deinem Verhalten hast hinreißen lassen. Bitte darum, den Kontakt nicht abzubrechen, weil Dir aus den und den Gründen weiterhin viel daran liegt. Gib Deiner Hoffnung Ausdruck, daß er/sie sich bei Dir meldet und Dir verzeiht, oder man zumindest darüber noch einmal sprechen kann. So, und diesen Brief läßt Du ein paar Tage liegen, und wenn nichts zu verbessern oder hinzuzufügen ist, schickst Du ihn ab. Er/sie hatte inzwischen auch einige Tage Zeit, alles zu überdenken, und müßte schon sehr hartherzig sein, wenn er/sie nicht auf Dein Friedensangebot eingeht. Wenn Du trotz all Deiner Bemühungen keine Antwort mehr bekommst, akzeptiere es, daß der/die andere nicht mehr will. Und lerne daraus, künftig nicht alles herauszusprudeln, was Dir im ersten Zorn auf der Zunge liegt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gri1su
21.03.2007, 12:27

Ist schon Mist, wenn man etwas von sich gibt, ohne über eventuelle Bedeutung nachzudenken. Vielen Dank für Deinen guten Ratschlag.

0

Hurra, die Person hat sich gemeldet. Nun wird alles wieder gut. Euch Allen ein gaaaaaanz liebes Dankeschön für Tipps, Ratschläge und liebe Kommentare.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UlfDunkel
21.03.2007, 14:52

Na siehssu, Grisu, ist das nicht schön, dass es GF gibt? ;-)

0

Ein langer Brief ist m.E. zur Zeit nicht so gut. Das würde bei der Person wie "Schwafeln, um sich herauszureden" wirken.

Ich hatte die gleiche Situation auch mal. Ging auch nur noch schriftlich. Ich habe nach zwei Tagen einfach geschrieben:

Bitte entschuldige meine saublöden Worte von vorgestern.

Ich hatte nicht nachgedacht und schäme mich dafür, dass ich Dich damit so verletzt habe.

Du weißt ja: Erich fährt am längsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krauthexe
21.03.2007, 12:54

Dafür würde ich Dir glatt verzeihen!

0
Kommentar von gri1su
21.03.2007, 13:19

So ähnlich, wenn auch mit anderen Worten, hab ich mich auch ausgedrückt

0
Kommentar von Delot
21.03.2007, 13:39

Sehe ich genau so. Langes rednen hört sich wirklich nach Ausrede an. Aber auch wenn ich mich nicht schuldig fühle, mir der Kontakt aber wichtig ist, kann man auch sagen es tut mir leid das ich dich verletzt habe, das lag nicht in meiner Absicht. LG Detlef

0

Was möchtest Du wissen?