Wiedereinstellung nach der Elternzeit! Bitte um Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja das ist ja das Problem. Die Stelle als Praxisanleiterin war nicht Vertraglich festgehalten weil ich die Ausbildung dazu noch nicht hatte und diese wurde mir ja wie beschrieben vom Arbeitgeber mündlich zugesichert. Aber ich habe doch mehr dadurch verdient und dieses Geld würde ja dann wegfallen. Aber ist es denn nicht so das er mich nach der Elternzeit wieder mit dem gleichen Gehalt einstellen muss?

Vielen Dank für Eure Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast trotz der Unterbrechung deiner Angestelltentätigkeit einen Anspruch darauf, dass du nach der Beendigung der Elternzeit zu den Bedingungen zurückkehren kannst, die Inhalt in deinem Arbeitsvertrages enthalten sind. Dabei stellt die Vorschrift des § 15 Abs. 5 Satz 3 BEEG lediglich klar, dass dies AUCH für die Gestaltung der Arbeitszeit gilt.

Mündlichen Versprechungen deines Arbeitgebers sind im Zweifel nicht maßgeblich, allerdings darfst du auf der anderen Seite nicht dadurch benachteiligt werden, dass der Arbeitgeber jetzt andere Pläne hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Anspruch auf Wiedereinstellung, aber keinen Anspruch auf die GLEICHE Stelle wie vorher. Dein Chef kann Dich also dort einsetzen, wo er es mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?