Wiedereinsteigen mit dem Reiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

heey, ich reite seidt 9 jahren und ich würde dich in eine anfänger stunde geben weil ich glaube mal das du in den zwei jahren die du damals geritten bist bestimmt noch sehr viel weißt:)) wenn dies nicht der fall ist und du die Grundkenntnisse nicht so gut mehr weißt würde ich ein paar longenstunden vll. 5 oder so und dann in die anfängerstunde gehen. Wenn man mit herz und seele reitet verlernt man es net so schnell:D

Wenn du ein paar mal auf dem Pferd saßt, kannst du das ganz schnell so gut wie früher. Da wirst du sicher nicht erst an die Longe müssen. Oft darfst du doch auch vorreiten, bevor du dich verbindlich anmeldest, da werden die dich schon in eine vernünftige Gruppe packen.

annafragt369 31.07.2014, 14:59

Ich schätze schon, dass ich noch weiß wie das geht (ich habe damals nicht so intensiv auf alles geachtet, weil ich noch jünger war):

Ich weiß leider nicht mehr wie man das Pferd putzt und aus seiner Box holt (vielleicht könnt ihr mir dabei auch behilflich sein )

Danke trotzdem schonmal für eure Antworten :)

0

Habe das damals fast genauso gemacht wie du, nur hatte ich fünf Jahre Pause dazwischen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen, dass du erstaunt sein wirst, wieviel du noch von früher weißt, auch wenn du jahrelang nicht dran gedacht hast. Dinge, die später beim reiten ganz selbstverständlich werden. Also solltest du dir keine Sorgen machen, das kommt alles ganz schnell wieder. Natürlich ist das auch abhängig davon, wie intensiv du damals, vor deiner Pause, geritten bist, denn zwei Jahre sind im Reitsport nicht besonders viel.

Du solltest auf jeden Fall die ersten Stunden in einem Anfängerkurs teilnehmen, einfach um zu sehen, was du noch kannst und was dir fehlt, Longe halte ich aber für übertrieben. Wie man auf ein Pferd aufsteigt und die einzelnen Gangarten solltest du ja beherrschen.

Sei einfach entspannt und offen, dann wird das alles werden. Viel Erfolg!

Ich würde dir die Longe empfehlen, sicherheitshalber. 2 Jahre sind nicht viel und du warst noch recht jung. Es kommt zwar alles wieder, aber man muß sich eben auch erst wieder reinfinden nach so einer Pause, da ist die Longe besser. Du kannst dich auf deinen Sitz, die Hilfen etc konzentrieren und mußt erst mal das Pferd nicht lenken. Wenn du dann merkst, es geht auch ohne, kann man die Longe ja auch ausschnallen.

Ich hatte ein etwas längere Pause (ca. 14 Jahre) und hab noch mal komplett an der Longe angefangen. Bei dir wird es sicher schneller gehen, da du ja keine so lange Pause dazwischen hattest.

Was möchtest Du wissen?