Wiedereingliederung und Versetzung nach langer Krankheit

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hol dir bei deinem Behandelnden Arzt ein Artest das du deine bisherige Arbeit nicht mehr machen kannst und das legst du deinem Arbeitgeber vor mit der bitte um Versetzung und dann muss er Reagieren und wenn nicht dann mach deine bisherige Arbeit und las dich halt laufend Krankschreiben wenn es nicht mehr geht.Dein Chef möchte dich mürbe machen das du freiwillig den Betrieb verlässt deshalb reagiert er nicht wie lange Arbeitest du schon in diesem Betrieb also wieviel Jahre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Affia
05.09.2014, 09:09

Was ist denn das für ein Ratschlag? Dann kann man auch gleich kündigen und ein Arzt schreibt nur dann jemanden arbeitsunfähig, wenn er oder sie es auch tatsächlich ist.

So sollte es jedenfalls sein.

2

wende Dich mit den ärztlichen Gutachten ans Integrationsamt, wenn ein Arbeitsplatzwechsel nötig ist und es betrieblich machbar ist, erhälst Du von da aus Unterstützung... alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gaisma
05.09.2014, 09:50

Lieben Dank.

1

Ich arbeite in dieser Firma seit ca. 7 Jahren. Es sind insgesamt ca. 100 Mitarbeiter.

Die Mitarbeitervertretung ist leider keine Hilfe. Kann da die Krankenkasse helfen?

Ich möchte mich nicht laufend Krank schreiben lassen, so kann man eine Kündigung provozieren. Auch ist es längerfristig gesehen keine gute Lösung, denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Zuruf tut sich da meist nichts bei den Arbeitgebern aber dafür gibt es Hilfen durch die Integrationsfachdienste.

Gibt es bei euch einen Betriebsrat, der evtl. vermitteln könnte? Bei uns saßen für solche Fragen immer AG, BR und IFD an einem Tisch. Die Frage ist immer, ob es Optionen gibt in einem Betrieb. Wir waren ein ziemlich großes Unternehmen mit den unterschiedlichsten Bereichen und Abteilungen. So sieht das aber nicht grundsätzlich aus.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gaisma
05.09.2014, 09:58

Unser Betriebsrat ist nicht sehr hilfreich, aber ich bin vielseitig qualifiziert + zwei Fremdsprachen und einiges mehr. Ich will alles versuchen, um wieder auf die Beine zu kommen.

Lieben Dank und Gruß

0

Du hast den Job, den du hast. Einen anderen, auf den du dich nicht beworben hast und für den du vielleicht gar nicht qualifiziert bist und wo auch vielleicht gar keine stelle frei ist, wirst du nicht einfach mal so kriegen. wenn du aus gesundheitlichen gründen DEINEN job nicht mehr machen kannst, kannst du dir die wiedereingliederung in deine arbeitsstelle sparen und musst kündigen und dir etwas anderes suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schwabinggirl
05.09.2014, 08:58

es ist eine wedereingliederung in deinen arbeitsplatz, nicht generell ins arbeitsleben.

0

Wie groß ist denn die Firma und wie lange hast du da schon einen Arbeitsvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal Rücksprache mit der Krankenkasse gehalten und/oder dem Betriebs/Personalrat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?