Wieder vertrauen lernen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuch erst ein mal nicht immer an deine Ex zu denken. Das ist Vergangenheit und somit vorbei. Jetzt geht es um deine neue Freundin, bei der du versuchen solltest, nichts mit deiner alten Freundin zu vergleichen. Und wenn du erst mal siehst, dass mit deiner neuen Freundin alles besser ist, wirst du deine alte Beziehung auch vergessen und deiner neuen Freundin vertrauen lernen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Eeerdi, die gute Nachricht, du hast Recht, man kann Vertrauen wieder erlernen, die schlechte Nachricht, du musst etwas Geduld mit dir haben. Nicht umsonst sagt man ....das gebrannte Kind scheut das Feuer ! Sprich mit deiner Freundin über deine Gefühle und Befürchtungen, wenn es dir zusehr zu schaffen macht. Sonst staut sich das Misstrauen schnell an und bahnt sich im falschen Moment seinen Weg in Form von unberechtigten Beschuldigungen. Das könnte dann auch schon das Ende deiner neuen Beziehung sein. So weiß sie über deine schlechten Erfahrungen Bescheid und kann sich darauf einstellen und verstehen. Vertrauen gegen Vertrauen, so wirst du es wieder erleben und wieder erlernen. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn das von mir selbst. In meinen bisherigen zwei richtigen Beziehungen war ich immer derjenige, der alles gegeben hat, wirklich geliebt hat und für den die Beziehung oberste Priorität hat.

Sie schreibt einen Tag lang nicht? Sie antwortet nicht? Sie ist irgendwie komisch? All diese Fragen kenn ich von mir selbst, das hat mich dann den ganzen Tag beschäftigt und es hat mir die Laune verdorben. Mittlerweile bin ich wieder getrennt.

Ich schätze dass Empathen wie ich, und du vielleicht auch einer bist, es recht schwer in einer Beziehung haben. Wir sind romantisch, aufopfernd, kompromissbereit, für den anderen da, wollen vertrauen. Tja, und viele Leute haben damit leider ihre Probleme.

Wie gesagt, jetzt bin ich wieder solo und es geht mir besser. Ich mache mir darüber nun weniger Gedanken. Es ist angenehm mal einen freien Kopf zu haben. Und nein, ich bin gewiss kein Pantoffelheld. Ich habe immer meine Meinung gesagt, bin Konfrontation nie aus dem Weg gegangen etc.

Seid ihr zur Zeit denn glücklich? Denn ich habe nun seit langer, langer Zeit gelernt dass man vielleicht doch nicht zu sehr Kompromisse eingehen sollte. Ich will ein Mädchen dass das selbe möchte wie ich, nicht nur ungefähr das gleiche oder vielleicht mal irgendwann. Darauf habe ich keine Lust und dafür habe ich keine Kraft mehr!

Schau bitte mal was du in eurer Beziehung siehst, wo soll es hingehen? Reden ist das A und O, klärt das und schau mal weiter. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?