Wieder und Wider?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

"Wieder" steht für "erneut", "nochmals", "noch einmal" und wird oft in Verbindung mit Verben benutzt, zB "auf Wiedersehen", "ich komme wieder", usw.
"Wider" ist eine Präposition, die etwa "gegen" bedeutet. Nach dieser Präposition muss du den Akkusativ benutzen, wie in dem Ausdruck "wider den tierischen Ernst" oder "wider besseres Wissen" ;-)
Diese Präpositionen verlangen den Akkusativ: durch, für, gegen, ohne, um, wider...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"wieder" - er kommt wieder zu mir - wenn sich etwas wiederholt.

"wider" er hat was gegen mich - wenn etwas gegen etwas ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt immer wieder vor, dass man wider dem Gesetz etwas macht. Dann wird man dafür bestraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luchriven
12.03.2016, 12:25

Nicht ganz richtig :-)
Es heißt "wider das Gesetz" (Akkusativ)...

3

Es ist dir etwas zuwider, ekelt dich an oder du freust dich wenn er wieder kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

auf folgender Webseite wird das - wie ich finde - gut erklärt: http://wiederwider.de/.

Ansonsten hilft der Duden auch online und kostenlos unter duden.de.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist einer bei Google übers Stromkabel gestolpert?

http://wiederwider.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deepdiver
12.03.2016, 12:17

Onkel Google schläft doch noch.  :-)

0

Wenn du GEGEN etwas sein solltest, dann ohne "e" ansonsten immer mit "e"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er macht es zwar immer wieder, aber sehr widerwillig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
12.03.2016, 12:24

Man kann auch den Widder (Schafbock) als Eselsbrücke heranziehen - ein Widder ist ein gefährlicher Widersacher.

0

Was möchtest Du wissen?