Wieder Periode nach jahrelanger Pause (Wechseljahre/Menopause)?

2 Antworten

Das kann noch normal sein.

Ich hatte auch ca. 1 Jahr nach der letzten (wie ich dachte)Periode nochmal eine Blutung.

Ruf doch morgen mal bei der Frauenärztin an.

Warum gehst Du nicht einfach zum Arzt?

Einen Termin hab ich im Sommer (ist immer schwierig, kurzfristig einen zu bekommen). Und ein Notfall bin ich ja nicht.

0
@vinala

Ja das stimmt wohl. Die Termine sind begrenzt. Da ist das Gesundheitssystem in Deutschland nicht das Beste. Wünsche Dir alles Gute. Und wenn Du schwanger wirst. Dann freue Dich :-)

0
@wfihsw

Danke :)
Aber ich bekomme mit 57 ganz sicher kein Kind mehr. Ich hab ja auch schon genug Kinder.

0
@vinala

Du hast noch mind. 30 Jahre vor Dir da kannst Du noch Oma werden mit dem "neuen Kind".

0
@wfihsw

Auf GAR keinen Fall werde ich noch ein weiteres Mal Mutter. (Abgesehen davon, dass es eh extrem unwahrscheinlich ist:) Das werde ich zu verhindern wissen.

1

Herzrasen wegen der Periode?

Warum leidet man wegen der Periode an Herzrasen, Hitzewallungen und Übelkeit? Und, sind diese Symptome überhaupt normal? Bei mir treten die alle jedes 2x auf. Meine Freunde leiden nur an Krämpfen und Rückenschmerzen

...zur Frage

Anzeichen erkennen Menopause?

Hallo, die sache ist die ...

Vor 5 Monaten ca. War ich das letzte mal beim Frauen Arzt (zwecks Kinderwunsch). Dieser meinte nach der Untersuchung, dass ich mich altersbedingt mal langsam aber sicher auf die ersten Symptome der Wechseljahre vorbereiten sollte.

Nun ist es so das ich din letzten zwei Monate das Gefühl habe, es würde sich was verändern. Meine Letzte Periode hat sich um über eine Woche Verspätet und hat zum ende nach geblutet (also zwei Tage nach dem sie vorbei war).

Diesen Monat kam sie 3 Tage zu Früh und steigerte sich innerhalb einer Stunde (Normal hab ich am ersten Tag ganz leichte Periode, diesmal kam sie aber gleich im Vollen Ausmaß). Darüber hinaus, habe ich auch ein Kopf druck (kein schmerz) seit ca. 3 tagen.

Meine Stimmung ist eher Niedergeschlagen, was ich allerdings darauf schiebe das ich immernoch kinderloschen bin.

Mein Mann hat sich bereits darüber ausgelassen das ich seit einem Monat sehr leicht zu reizen wäre (was mir nicht auffällt weil ich der Meinung bin angemessen zu reagieren). Und einen Wohltuenden Schlaf habe ich schon lange nicht mehr gehabt.

Ich möchte mir keine Symptome im Internet anschauen weil ich Angst habe, ich könnte mir vieleicht etwas einbilden. Deshalb würde mich nun eure Einschätzung oder im Idealfall Erfahrungen diesbezüglich interessieren .. Könnten das, die ersten Anzeichen vor der Menopause sein?

Ich habe von euch bis her immer sehr gute Antworten Bekommen und hoffe das mir auch hier weiter geholfen werden kann.

Ich danke allen die mir, meiner Frage bezüglich weiter helfen können.

...zur Frage

Wechseljahre und nun?

Ich bin jetzt 48 Jahre und ich glaube von Zeit zu Zeit erwischen mich die Wechseljahre heftig. An Einschlaf -und Durchschlafstörungen habe ich mich schon etwas gewöhnt, obwohl es auch furchtbar ist. Morgens ist man wie gerädert. Auch mit Hitzewallungen und dann Schüttelfrost hatte ich schon öfter tun. Aber letztes Jahr im Oktober einmal und gestern Nacht so gegen halb vier war es dan besonders schlimm. Bin aufgewacht, hatte so eine Unruhe mit aufsteigender Hitze, Beklemmungsgefühl, Herzrasen, dass ich erstmal aufstehen mußte. Blutdruck und Puls waren auch leicht erhöht. Konnte mich aber nicht wieder hinlegen und habe versucht mich abzulenken mit dem Laptop. Bin dann garnicht erst wieder ins Bett und morgens aber total kaputt. Hatte heute den ganzen Tag damit zu tun in Gang zu kommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Muß dazu sagen nehme auf anraten meines Frauenarztes weiter die Pille. LG Regina

...zur Frage

Wiegt man mehr, wenn man gerade seine Periode hat?

 meine Mutter hat einmal behauptet , dass man ein paar Kilo mehr wiegt, wenn man de Tage hat und ich dachte mir falsch muss es nicht sein. Als ich mich dann wog, wog ich tatsächlich mehr, aber sicher, ob es an meiner Periode lag, war ich mir nicht.

Also hat das miteinander was zu tun? Wenn ja wieso ist das so?

 

 

...zur Frage

Normale Periode oder Fehlgeburt?

Hallo ihr lieben,

bevor ich meine Frage etwas genauer erläuter wollte ich euch erst einmal etwas meine erzählen da das ja vielleicht auch etwas damit zusammenhängen kann.

Ich hatte meine Periode nun schon etwas mehr als 1 Jahr nicht mehr. Der Frauenarzt war der Meinung, dass dies wahrscheinlich mit meinem Übergewicht zusammenhängen könnte, dennoch würden auch keine weiteren Untersuchungen an mir durchgeführt. Nun habe ich es endlich geschafft fast 17 Kilo abzunehmen, und gestern hatte ich plötzlich unheimliche unterleibschmerzen wie ich sie noch nie zu vor hatte. Ich konnte wirklich kaum gehen wegen den Schmerzen, diese legten sich aber nach einiger Zeit wieder und ich bekam meine Periode. Diese ist stärker als ich mich noch dran erinnern konnte, sodass ich meine Binde alle 2-3 Stunden (wenn nicht sogar noch früher) wechseln muss. Heute habe ich immer noch ziemliche Schmerzen, mir war für kurze Zeit auch etwas schlecht aber als ich eben duschen war kam plötzlich ein Echt stechender und starker Schmerz woraufhin dann ein großer Blutklumpen folgte ( ca die Größe einer Walnuss und ziemlich dunkel , und tut mir leid für dieses schreckliche Bild)

und ich echt geschockt war. Meint ihr es könnte eine Fehlgeburt sein, oder kommt das schon mal vor das es so normal ist ?

Danke schon mal für eure Antworten!

...zur Frage

Homeopathie und Wechseljahren?

Hatte seit Wochen hin und wieder Hitzewallungen. Hab an die Wechseljahre nicht gedacht. Auch meine Blutdruckprobleme schob ich auf Stress. Da ich keine Gebärmutter mehr habe seit 20 jahren hab ich auch keinen sonstigen anhalt. Nun habe ich aber seit 2 Wochen im 2-3 Stunden Abstand Schweißausbrüche die bis zu 10 Minuten gehen. Habe erst im neuen Jahr einen Arzttermin bekommen. Hat jemand ein "Hausrezept" für den Übergang?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?