Wieder ein Stierkämpfer tot. Warum werden die Stierkämpfe nicht verboten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Solange sich perverse Menschen,diese Tierquälerei anschauen,wird die Sauerei  wohl noch weitergehen.

Auch wenn es ungezogen ist,freue ich mich über jeden dieser "Stierkämpfer",der auch mal Schmerzen hat,die er selbst verschuldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weltweit gibt es genügend Länder denen sowas egal wäre, aber es ist in Spanien eine kulturelle Sache. Aber mal sehen wie lange noch, viele kämpfen ja dafür das sowas endlich abgeschafft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gibt es in Spanien, in Portugal und Frankreich. Dem Stierkämpfer weine ich keine Träne nach. Im Gegensatz zu den Stieren machen die das freiwillig und wissen was passieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kulturen verschiedener Länder haben oft ein etwas fragliches Ritual. Ob es Stierkampf ist oder Geschwistermord o.Ä

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weis ist es in Spanien erlaubt weil es Teil einer Tradition ist. Und daran lässt sich "leider" nicht rütteln. Aber schön zu hören das es zur Abwechslung mal wd nen Torrero erwischt hat. 

#BraverJunge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil erst der letzte Stierkämpfer getötet werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch in anderen Ländern, z.B. Portugal und Frankreich, aber nicht so viel wie in Spanien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja da hat er gekriegt was er verdient !

sollte man wirklich verbieten Tierquälerei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?