Wie zweite Ausbildung finanzieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

eine freundin von mir hat eine ausbildung zur hörgeräteakustikerin gemacht, aber ihr großer traum ist es, tätowiererin zu lernen. dank guter kooperation ihres betriebes ist es ihr nun möglich, beides in teilzeit auszuüben. sie arbeitet also 3 tage als hörgeräteakustikerin und kann somit ihre miete und ihr essen bezahlen und dann arbeitet sie 3 tage im tattoostudio, um tätowieren zu lernen. sie meint zwar, dass es sehr stressig ist, aber es scheint machbar zu sein.

du kannst ja mal fragen, ob die ausbildung zur ergotherapeutin auch teilzeitmäßig absolviert werden kann, auch wenn du dann 6 statt 3 jahre lang azubi bist. manchmal geht sowas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann schaue dir mal den beruf des arbeitserzieher an.

du kannst in einer einrichtung in deiner gegend mitarbeiten und moatlich 1x dort in die schule kommen.

http://www.ksg-ev.eu/index.php?id=232

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es nicht nach gewissen Berufsjahren elternunabhängiges Bafög. Außerdem sind deine Eltern dir nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet.

Kindergeld ist noch möglich, bis zum 25. Geb.

Google doch mal nach den Bedingungen für elternunabhängiges Bafög.

Desweiteren, Bildungskredit der z.B. KfW-Bank (seriös).

Leider ist in den meisten Fällen die 2. und mehr-Ausbildung "Privatsache".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bekommst wahrscheinlich kein bafög mehr, wenn du bereits eine abgeschlossene ausbildung hast. zumindest müsstest du es entsprechend begründen, was schwer wird.

was ich mich eher frage ist, warum du jetzt bereits das handtuch wirfst. es gibt kaum einen kaufmännischen ausbildungsberuf, der ein breiteres feld abdeckt als industriekauffrau.

einkauf, techn. dokumentation, buchhaltung, personal, marketing. damit geht quasi alles. und von sowas mit guten aufstiegschancen willst du ergotherapeutin oder arzthelferin werden? mit so einer entscheidung wirst du mittelfristig gesehen dein gehalt in etwa um 30-50% senken, orientiere dich doch lieber innerhalb deines berufsfeldes um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bafög gibt es auch als Darlehen. Vielleicht könntest Du auch ein anderes Darlehen zur Finanzierung der Ausbildung nehmen.

Ebenfalls möglich: Mit einem ERgotherapeuten einen Anstellungs und Ausbildungsvertrag mit anschließender 3 Jähriger Verpflichtung zu Dienstleistung; analog Werkstudentverträgen) abschließen.

letzte Möglichkeit: Antrag bei der Arbeitsförderung auf Überbrückungsbeihilfe (Ob das so heisst, da bin ich mir jedoch nicht ganz sicher)

Fragen kost nix.

Viel Glück, Gruß

Uli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zweiten Job, an Wochenenden arbeiten, Kredit aufnehmen (würde ich von abraten), Mutter um hilfe bitten, nicht alleine wohnen sondern evtl in eine WG ziehen oder zu den Eltern. Da gibt es viele möglichkeiten .... zudem hast du doch schon eine Ausbildung abgeschlossen wieso jetzt was anderes? Achja ... eigenen Lebensstil etwas rutnerschrauben ... 1000€ im Monat für Lebensmittel und Miete für nur 1 Person ist schon etwas viel oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?