Wie zur Uni mit Realschulabschluss?

3 Antworten

Mit guten Noten, mindestens einen Schnitt von 3,0, und zwar jeweils getrennt in den Hauptfächern als auch den übrigen Fächern kannst Abitur auf einer gymnasialen Oberstufe machen, neben Gymi also auf einer Gesamtschule. Wenn Du dort anfängst darfst Du aber nicht älter als 18 sein.

Du kann aber auch einfach eine Lehre, z.B. bei norma machen, und danach dann noch irgendwie den Handelsfachwirt (Abendkurs, Fernkurs, Crashkurs). Dazu müsstest Du aber, glaub ich, nach der Lehre erst einige Zeit bei norma was eingeräumt und ein bischen an der Kasse gescannt haben.

Mit dem Handelsfachwirt kannst Du dann zur Uni !

Mit einem noch so guten Fachabitur (FHR) kommst Du aber, ausser in Hessen und NS, nicht zu Uni und kannst damit z.B. auch nicht Lehrer werden !

Ja, du kannst dein Abitur noch machen. Bei uns gibt es zum Beispiel ein technisches Gymnasium, auf das die Realschüler nach der 10. Klasse gehen. Dort absolvieren sie in 3 Jahren das Abitur, also in einem Jahr mehr.

Um zu studieren brauchst du ein Abitur. Und ja du kannst nach deiner realabschluss das Abitur machen. Und es ist denen egal ob du mal auf ein Gymnasium warst, da sie einfach nur ein Abschluss wollen

Also ist es mir erlaubt wieder aufs Gymnasium zu gehen obwohl ich dort zur Realschule gewechselt hab ?

0

Ja, mit einem guten realabschluss darfst du dann auf ein Gymnasium und dein Abitur machen

0

aso was du noch vllt wissen musst, ist das du 4 Jahre eine 3te Fremdsprache erlernt werden musst. Also auf der Realschule darf man ja wählen was für ein wahlpflichtfach man hat. Man kann ja dann oft französisch wählen und da musst du dann 4 Jahre französisch haveb

0

Deutsches Schulsystem (Kurpfalz-Internat)

Hi Leute, Also... Ich (14) wohne zur Zeit noch in der Schweiz. Ich bin hier in die 6. gekommen, nachdem ich Kindergarten 1. bis 3. und 5. an einer Realschule in Deutschland beendet habe (4. übersprungen). Nun bin ich 1 Semester aufs Gymnasium (nach der 9. ins 1. (Kurz-) Gymnasium, das in der Schweiz 4 Jahre geht) gegangen und habe die Probezeit nicht bestanden. Also haben meine Eltern und ich beschlossen, dass ich auf ein privates Internat in Deutschland wechsle (siehe Titel). Dort ist nur das Problem, dass ich um aufs Gymnasium (9. Klasse) zu kommen mindestens eine 2 in einem Eignungstest (D,M,E,F) haben muss. Sollte ich diese Note NICHT erreichen, würde ich in die 9. Klasse der Realschule gehen müssen.

Meine Frage nun: Was passiert, wenn ich keine 2 erreiche? Mir ist klar, dass ich dann das 2. Semester der 9. und die 10. der Realschule machen müsste, danach meinen Realschulabschluss.

Besteht noch irgendwie die Möglichkeit, aufs Gymnasium zu wechseln oder anderweitig das Abitur zu erreichen??

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?