Wie zunehmen/was essen wenn man student ist und nicht viel geld hat ( will bis 20 kg zunehmen)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du einfach nur dick werden willst, dann besorge dir Fertiggerichte: z. B. Miracoli und packe auf jedes Essen z. B. Sahne oder Butter.

Wenn du dich günstig aber gesund ernähren willst, dann heißt es Angebote studieren und Kochen/Backen lernen. Ferner braucht man auch eine Mindestausrüstung dazu.

Im Angebot ist meistens das, was gerade Saison hat. Was gerade Saison hat ist auch erntefrisch oder der Jahreszeit angemessen und daher reich an guten Nährstoffen - und günstig! Also im Winter verstärkt Eintöpfe und im Sommer/Herbst Salate oder Rohkost. So wie es schon bei Mutti und Oma war. Das hatte durchaus Sinn, dass es so gemacht wurde.

Unterwegs dann halt Butterbrote statt Pizza und Döner. Ganz so, wie wir das mal gelernt haben.

Wir sind jetzt z. B. auf einen Sodastream umgestiegen um unsere Getränkekosten in den Griff zu bekommen. Oft muss man leider erst einmal was investieren, bevor man sparen kann. Aber Equipment kann man auch gebraucht kaufen oder die heimischen Schränke durchforsten. Gerade Frauen, die schon lange einen Haushalt haben, haben vieles doppelt oder unbenutzt in der Ecke stehen. Da freut Oma sich bestimmt, wenn davon noch was gebraucht wird.

https://www.amazon.de/s/ref=nb\_sb\_noss?\_\_mk\_de\_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=dr.+oetker+kochschule

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundnahrungsmittel sind nicht teuer und auch sehr vielseitig, auch mit einer kleinen Studentküche kann man hier viel machen, solange man noch einen Vorratsschrank zum Befüllen hat.
Gerade bei Platzmangel sollte man hier jedoch rechtzeitig geeignete Lebensmitteldosen besorgen, die sehr gut einsichtbar, ordentlich aussehen und auch übereinander stapelbar sind (zB Tupper oder Lock and Lock) - auf dem Markt bzw in vielen Geschäften verringert das Befüllen dieser dann auch den Müllberg zu Hause.

Beispiele - Basic Stocks:

  • Mehl, Ganze Getreidekörner: Tausendfach einsetzbar, sehr günstig auch auf die benötigte Menge pro Mahlzeit
  • Getrocknete Hülsenfrüchte (zB weiße Bohnen, Kichererbsen), Edelkastanien: wesentlicher günstiger als aus der Dose, leicht selbst vorbereitet, portioniert und haltbar gemacht für schnelle Mahlzeiten später
  • Kartoffeln, Zwiebeln: günstig und vielseitig auch für die Resteverwertung
  • Nüsse: gut zum Dampf ablassen beim Knacken, Nervenfutter pur, für alle Gerichte verwendbar, auch als Milchersatz geeignet
  • Kräuter: am besten Selbstgezogen (auch auf der Fensterbank) - sehr preiswert, vielfalt pur und immer frisch trotz geringem Pflegeaufwand
  • Grundgemüse: Karotten, Knollensellerie, (Zwiebeln), frischer Salatkopf - bitte immer frisch besorgen, auch vom Wochenmarkt gibt es diese Sachen sehr preiswert aber Qualität und Service sind kaum schlaggbar
  • Grundobst: Äpfel, evtl Birnen - ganzjährig in guter Qualität und preiswert verfügbar, vielseitig auch in deftigen Gerichten
  • Gemüse und Obst der Saison: Pilze, Zucchini, Rote Beete, Kürbis, ... ; schmackhafter, Nährstoffreicher auch mit höherer Nährstoffdichte und meist auch preiswerter als ausserhalb der Saison; auch hier hilft Einkochen ein wenig der Vielfalt auch im Winter zu bewahren
  • TK-Obst und Gemüse für Winter: gut portionierbar, jederzeit erhältlich, mehr Vitamine als bei Dosenfutter, sorgt für Abwechslung
  • Fisch, Fleisch+Geflügel, Eier und Milchprodukte sind nur bedingt nötig, hier heißt es stets Qualität statt Quantität

Fürs Zunehmen ist es gerade bei Studenten und gestressten Arbeitskräften notwendig stets etwas zur Hand zu haben, das entweder einfach so gegessen werden kann oder schnell aber sehr lecker zubereitet werden kann.
Die Kunst des Einmachens, der Zeitplanung und der übersichtlichen Gestaltung von Lebensmitteln und Zubehör (schnelle Erreichbarkeit) helfen dabei, nicht dem inneren Schweinehund zu verfallen.
Desweiteren helfen Studenten auch gerne beim Thema Kochen zusammen - Kochtreffs und Abende mit Kollegen sind keine Seltenheit, es wird gemeinsam gekocht und gespeist - man lacht, hat Spaß und isst automatisch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Es gibt viele günstige Lebensmittel, die qualitativ hochwertig sind und dir dabei helfen, clean zuzunehmen. Mit clean meine ich, ohne viel Fett anzusetzen.

Dabei solltest du vor allem darauf achten, Lebensmittel mit einem hohen Proteingehalt zu essen. Hier sind Magerquark, Buttermilch, Eier und Harzer Käse (sofern du den runter bekommst :') ) eine gute Wahl. Diese Lebensmittel sind sehr günstig (ne 500-Gramm Packung Quark kostet z.B. nicht mehr als 50 cent) und liefern dir viel Protein.

Auch Kohlenhydrate solltest du nicht meiden. Hier sind Haferflocken, Reis und Nudeln gut und günstig. Ne Schachtel Haferflocken kostet um die 30 cent.

Das alles kannst du dir definitiv auch als Student leisten. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reis
Nudeln
Brot
Kartoffeln
Semmeln
Butter
Kürbis
Nüsse
Chips
Salzstangen
Zwieback
Knäckebrot
20% Quark
Milch 3.5%
Kakaopulver
Sind billig und damit kann man zunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?