Wie zum Himmel machen Bettmilben Reizhusten und rote Augen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine erste Frage ist ja gut beantwortet worden.

Zur Pharmaindustrie....naja, die verdienen lieber an einem Cetirizin, oder Loratadin, als die Krankheit abzustellen. Das beste Beispiel ist ja die Hausstauballergie, die man mit Mitteln, wie hier geschrieben (Milbopax usw.) gut in den Griff bekommen kann.

Die beispielrechnung ist doch einfach. Das Mittel für die Matratzen kostet sagen wir mal 30.- Euro im Jahr. 

Cetirizin, oder wenn dann Asthma kommt, man also salbutamol nimmt o.ä., ein Vielfaches von dem

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/versorgungsforschung/article/874700/hoher-versorgungsaufwand-copd-asthma-teuer.html

Also bis zu 300.- Euro pro Monat.

Da kann man doch einen Pharma-Hersteller verstehen, der zum Beispiel Milbiol (Hexal) im Sortiment hatte und das dann nicht mehr führt....weil er auch Loratadin, Cetirizin, cortison, usw im Angebot hat....

Andererseits muss man die doch loben, die prophylaxeprodukte anbieten, die wirklich helfen. Wir jetzt der Hersteller vom Milbopax, o.ä. Gute Frage, Zocker....liest jetzt eh wahrscheinlich nicht...;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowalter
29.06.2017, 21:05

Milbiol war von Hexal? Die haben doch sonst alles--komisch oder? Ich dachte die sind wie Ratiopharm? Aber wenn man das aus wirtschaftlicher Sicht betrachtet ist es klar, dass so ein Produkt wie jetzt Milbopax da nicht richtig reinpasst. So sind sie die Konzerne. Darum kümmern sich halt nur die kleineren Unternehmen...

0

Frag deinen Arzt mal was eine Allergie ist und warum das so ist.
Das Alles ist normal, wenn du eine Allergie gegen Hausstaubmilben hast. Dein Körper wehrt sich gegen die Ausscheidungen dieser Tierchen sobald sie die Haut berühren wenn du so willst. Allergische Reaktionen können alles mögliche auslösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zocker0796
29.06.2017, 10:19

Danke,

mein Arzt hat nie Termine. bin nicht privat

0

Hallo Zocker,

falls es nicht nur am Zocken liegt-- hier ganz interessant beschrieben:

https://www.lifeline.de/themenspecials/allergie/hausstauballergie/milbenspray-und-co-so-bekaempfen-sie-milben-im-bett-id147256.html

Ich bin da wie Du. Ich mag die Encasings auch nicht. Die rascheln und bei diesen temperaturen schwitzt man sich zu Tode. Waschen soll man sie auch nur alle 2 Jahre damit sie keine Löcher kriegen. Man bekommt die ja nur alle 10 Jahre von der Krankenkasse..

Wir nehmen seit Jahren Milbiol bzw. Milbopax und die Hausstauballergie ist weg. Werfe auch Deine Teppiche raus und sprühe auch die Polster ein falls Du welche hast. Übrigens--Autositze nicht vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zocker0796
29.06.2017, 10:25

Danke. ja die Bezüge sind überhaupt nicht meines. Ein Laken reicht mir und meine Mutter rastet eh immer aus wie das alles aussieht. ich kann ihr grad auch nichts recht machen. wie oft wendest du das milbopaxx an?

0

Zu den Kommentaren.

Wie naiv seid ihr eigentlich. Natürlich will ein Konzern dauerpatienten. Hier angesprochen das aus dem Markt genommene Milbiol. Gibts nicht mehr....Was bringt es mir denn, wenn der Patient geheilt ist. Da verdien ich doch nix. Das ist aus hexal Sicht eine strategische Entscheidung. Das ist ein Weltkonzern. Da sind Profis am werk. 

Oder grad in der Bild Zeitung. Apotheker lässt krebspatienten sterben. Baut sich eine Villa für 10 Millionen. Anstelle der krebspräparate gibt er irgend ein    Zeugs ab, das wahrscheinlich in Pizzen verarbeitet wird. 

Kinder, Opas, Mamas sterben. Weil sie Medikamente bekommen, die keine sind. Und was sagt er? Wären eh gestorben.

Schlimm. Ganz schlimm. Und so kleine Unternehmen, die halt prophylaxeprodukte anbieten gehen doch unter. Die haben doch keine Chance gegen die großen. Aber ich mag Nischenprodukte . Und werde sie weiterhin kaufen. Und ich hoffe, der Apotheker wird 7 mal so lang in den Knast gehen, wie Hoeneß, denn der hat aus versteuertem Geld seine Spielchen gemacht. Der Apotheker hier aus Bochum ist ein mö..der....und das sind 15 Jahre.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowalter
30.06.2017, 08:17

Wir sind da zwar etwas weg von der Ausgangsfrage, aber eigentlich auch wieder nicht.

Ich stimme voll mit Dir überein dass die Pharmaindustrie keine Gesunden braucht. Da fällt auch die prophylaxe rein. Aber die Prphylaxe wird ja auch von den Krankenkassen nicht gefördert! Wir hatten versucht für das Milbopax zumindest einen Zuschuss von der Kasse zu bekommen--bei unseren Freunden mit dem leichten Asthma hatte sie z.B. Salbutamol, Soledum etc. voll übernommen. Keine Chance! Angeblich ist die Wirksamkeit nicht wissenschaftlich ausreichend nachgewiesen! Wir und andere aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis nehmen den Spray schon seit Jahren her.  Mit Erfolg.

Also uns geht es weniger darum, dass wir eine kleine Firma unterstützen. Wir haben Erfolg mit diesem Weg, wollen möglichst wenige Arzneimittel einnehmen und wollen kein Asthma

0
Kommentar von nowalter
30.06.2017, 08:28

Das mit dem Apotheker ist natürlich ein Hammer! Aber ich denke und hoffe immer noch ein Einzelfall?!

0

Die Allergie kommt von dem Kot der Milbe,wenn man das einatmet kommt es zu alergischen Reaktionen.Deshalb ist Hygiene das A und O.Rgelmässiges waschen der Textilien und der Matratzen.Es gibt geschlossene systeme für Matratzen speziel für Allergiker.Anfragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen, Milben geben Kot und Urin ab, dieser verursacht dann halt Reizungen und anderes. 

Wenn Du Dir nicht sicher bist,laß einen Allergietest machen, es kann auch am Waschmittel liegen was Du benutzt, lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowalter
29.06.2017, 10:23

Ja genau. Das mit den Waschmitteln würde doch eher so Hautallergien geben oder? Wir hatten da mal mit einem aus dem Reformaus riesieg Hautprobleme. Jetzt nehmen wir Persil und alles ist paletti. Aber das ist ein anderes Thema

0
Kommentar von zocker0796
29.06.2017, 10:26

prima vielen dank.:-) tut der Test weh?

0

Hallo,

also, das Tückische ist der Kot der Milben, welcher Allergene enthält.

Wenn der Kot trocknet zerfällt er in kleine Teile, welche dann einfach in Schleimhäute gelangen können, und diese reizen.

Ein Allergen ist im Prinzip eine Substanz, welche eine Allergie auslöst.

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zocker0796
29.06.2017, 10:20

hi Greg,

danke. und wie kommt der Juckreiz? Schleimhäute sind ja nur mund und nase? upps kenn mich gar nicht aus.....

0

Was möchtest Du wissen?