Wie zufrieden bist du mit der Arbeit von Olaf Scholz?

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Sehr unzufrieden 36%
Unzufrieden 36%
Zufrieden 14%
Neutral 11%
Sehr zufrieden 3%

7 Antworten

Neutral

Es gibt schon einen haufen Sachen die gemacht werden um die Preise unter kontrolle zu bekommen bzw. den finanziellen Schaden der Bürger zu begrenzen.

Relativ neu ist da z.B. das man für den Dezember keine Gasrechnung bezahlt.

Aber was gemacht wird braucht einfach zu lange. Unternehmen mit vollen Auftragsbüchern die Konkurs anmelden mussten weil sie mit einer verfielfachung der Energiekosten nicht klarkamen sind ein Unding.

Sehr unzufrieden

Auch falls er heute die Unterstützung der Ukraine mit Leoparden unterschreibt.. ich vermisse jegliche Führung. Er sagt bei Befragung nichts konkretes, erinnert sich nicht an seine Vergangenheit.

Selbst sein "Machtwort" beim Atomausstieg glaube ich nicht, ich denke Habeck hat das vorgeschlagen weil er die Notwendigkeit zwar eingesehen hat, aber so vermeiden konnte von der eigenen Partei gegrillt zu werden.

Mein Eindruck: da hätte man jeden braven Beamten hinsetzen können. Nur nichts falsch machen oder was sagen was man ihm vorwerfen könnte.

Unzufrieden

Mit Scholz kann man nur unzufrieden sein. Er lässt sich von den Grünen Kriegshetzern unterbuttern. Zu den Klimaterroristen äußert er sich nicht. Ebenso zu der exorbitanten Verschuldung. Willy Brandt hatte noch Charakter, aber der ist dem Personal dieser Partei abhanden gekommen.

Wer sind denn "grüne Kriegshetzer"?

Das Wort "Klimaterroristen" hab' ich zumindest schon mal gehört. Als es zum Unwort des vergangenen Jahres gewählt wurde. Weil's so unsinnig ist.

0
Neutral

Hallo Muster1,

es gibt Dinge, mit denen ich sehr zufrieden bin. Andere Entscheidungen finde ich teilweise nicht so gut.

Lg. Widde1985

Sehr unzufrieden

Er hat die Strategie mit der er die Wahl gewonnen hat fortgesetzt was bedeutet:

nichts tun, nichts entscheiden dann kann man nichts falsch entscheiden

Seine Führungsfähigkeit ist mit ungenügend- zu beurteilen:

  • Baerbock hätte nie einen Ministerposten bekommen dürfen, der von ihr angerichtete Schaden bezüglich des Krieges ist nicht wieder gut zu machen
  • Lauterbach ist untragbar, er macht ja mehr Fehler als ...
  • Harbeck ist Kinderbuchautor und hat keine Fähigkeit als Wirtschaftsminister.

Diese hätten nie zum Minister ernannt werden dürfen und zudem müssten sie längst abgesetzt sein.

Was möchtest Du wissen?