Wie zufrieden bist Du mit Deinem derzeitigen Leben?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Sehr zufrieden 45%
Eher nicht zufrieden 20%
Ab und zu zufrieden 12%
Gar nicht zufrieden 12%
Zufrieden 8%

9 Antworten

Eher nicht zufrieden

Ich schreibe mir hier mal das Herz raus falls es niemanden stört! Niemand muss es lesen. Ich bin gerade nur etwas fertig. Ernsthaft, der Text ist zu lang und voller Rechtschreibfehler. (Wow... schreibe es grad zu Ende und es ist eskaliert... sorry. Es tut mir wirklich leid und ich hoffe das sich niemand die Mühe macht es zu lesen... Es tut mir wirklich leid eure Zeit zu verschwenden bei einer Frage die ich mit Paar Sätzen beantworten wollte)

Mein Stiefvater hat mit dem Alkohol aufgehört, wir haben meinen Hund wieder gefunden nach drei Monaten suche, ich hab gute Lebensverhältnise und bin neben einer welche aus einer höheren Stuffe zu uns versetzt wurde Klassenbeste. Ich hab ein sehr angenehmes Leben.

Andererseits brauche ich unbedingt eine Lehrstelle, hab aber panische Angst eine Bewerbung abzuschicken und nach 15 Absagen, von welchen ich bei 8 die Leute persönlich kannte und überzeugt war das sie mich nehmen, vergeht mir auch die Lust. Dabei verstehe ich das Problem nicht. Meine Noten sind extrem gut, meine Bewerbubgen werden von Lehrern und Freunden mehrmals Probe gelesen und ich versuche immer höflich und motiviert aufzutreten. Nur bin ich sehr nervös.

Sehr nervös ist falsch ausgedrückt. Ich bin Panisch. Ich habe regelmässig leichtere Panik Attacken (Wobei ich schlimmere hatte) und gerate wegen jedem scheiss in Stress. Ein Fremder grüsst mich? Stress. Ein Mitschüler spricht mich an? Stress. Ich vergesse eine Kleinlichkeit? Stress. Ihr versteht schon. Und das wirkt sich auf meinen Schlaf aus. Ich wache alle paar Stunden auf und habe regelmässig Albträume und Schlafpharalysen. Das wirkt sich stark auf meine Leistungen aus weswegen ich von Koffein lebe welcher aber bei meinen Problemen mit Stress kontraproduktiv ist. Dabei vernachlässige ich meine Haustiere. Ich mieste nicht mehr zweimal die Woche aus und beschäftige meine Ratten weniger. Sie haben einen 210x200x150 Käfig und sind zu sechst, desswegen ist es an sich halb so wild wenn ich es für paar Tage tu. Jetzt sind es aber schon Wochen. Das stresst mich und ich verstehe das sie es nicht verdient haben. Ich weiss aber das es kein vernachlässigen ist wenn ich aus einer Stunde täglichen Freilauf fünfzehn Minuten mache, dafür aber öfters für ne Stunde im Käfig sitze und mit ihnen spiele. Aber meine vier ältesten werden auch nicht jünger und ich will unsere gemeinsame Zeit mehr genissen... auch putze ich die Algen bei meinen Aquarien nicht mehr. Okay, das ist nur was ästhetisches... Ehrlich gesagt sind mir aber alle Erbskugelfische verstorben. Ich verstehe nicht wieso? Sie waren gesund, assen Schnecken und anderes Lebendfutter, ich hab nach dem Vorfall sogar das Wasser in nem Aquariumshop testen lassen und es war nur ein wenig zu hart was für Puffis angeblich kein Problem ist! Heute starb auch Sushi, die Letzte der fünf, und ich verstehe immer noch nicht was ich falsch machte... vor allem da mir vor nem Monat ein einjähriger Betta verstorben welche ich von einer befreundeten Züchterin hatte. Es war ihr Liebling welchen sie mir zum Geburtstag nach nem Tod von meinem letzten Betta (der 3,5 wurde) geschenkt. Ich fühle mich so schlecht...

Auch hat mich jemand den ich sehr mochte abblitzen lassen. Okay, damit kann ich leben. Problematisch ist aber nur das er der beste Freund meiner einzigen Freundin in der Schweiz ist. Und obwohl diese einen festen Freund hat, hat sie jetzt angefangen mich zu meiden und zu pisacken. Sie gibt sogar zu das sie eifersüchtig war und jetzt enttäuscht von mir ist da er ja ihres war. Aber ihre Kommentare verletzen mich echt... So ganz im Sinne von: Du bewirbst dich also als Informatiker? Schätzchen, glaubst du echt du wirst mithalten können? Die wollen niemanden der so lange braucht um was zu verstehen! ... Du hast also volle Punktzahl in Bio? Hast du gespickt oder hattest du nen Intelligenzschub? ... Merkst du nicht das Nina nicht mit dir sprechen möchte? Sie interessiert sich nicht was bei dir los ist.

Wir kennen und seitdem wir 6 sind, also seit zehn Jahren, und ich dachte nie das sie Interesse an ihm hatte. Die waren halt Freunde und sie hat nen festen Freund denn sie wirklich liebt. Dachte ich. Auch hat sie öfters Witze drüber gemacht das wir gut zusammen passen da wir beide Bio Nerds sind. Aber es fehlt mir jetzt ziemlich mit ihr und unseren Hunden durch den Dunklen Wald zu laufen und zu quatschen. Es alleine zu tun ist nicht das selbe und meine andere Freundin lebt in Österreich und plant erst 2021 wieder vorbeizukommen da sie gerade jeden Euro für die Kunstschule welche sie besucht zusammenkratzen muss. Ich vermisse sie sehr... Aber alles gut! Wenn ich ne Lehrstelke habe, habe ich dan Geld und könnte mal bei ihr vorbei fahren!

Aber dafür muss ich eine finden. Und der Gedanke, das ich letzen Endes eine nehmen müsste die ich hasse macht mir Angst. Richtige Angst. Ich will keine Familie, Job und Haustiere währen also das wichtigste für mich. Und was wenn mein schönes Leben nächstes Jahr aufhört weil ich ne stelle hätte die mich mental fertig macht? Was ist wenn ich es nie wieder so schön hätte wie jetzt? Ich hab Angst. Richtige Angst.

auch verstarben neulich meine drei Wellensittiche. Meine Grossmutter vergass die Tür zu zu machen und die Katze kam rein... Lemon, Tetris Und Tee waren meine Babys und es wahr mein Fehler sie so lange unbeaufsichtigt zu lassen. Ehrlich gesagt habe ich vergessen das sie Freiflug hatten und hab auf meine Geschwister aufgepasst. Seit zehn Jahren Wellensittich Haltung gab es nie Probleme. Mein Zimmer ist Vogelsicher! Gitter vor dem Fenster, alle Pflanzen sind essbar, alles gefährliche ist versteckt, überall liegt Vogelspielzeug herum damit sie vor Langeweile nichts dummes machen und die Tür sollte eigentlich immer zu sein... Ich will keinen Welli mehr. Es würde mich nur an die drei erinnern und ich werde mir den Fehler wohl nie verzeihe. Ich hätte gerne zwei Nimpfensittiche, aber meine Mutter ist dagegen da sie lieber Finken hätte. Ich fände es süss, hätte aber gerne wieder einen Vogel welchen bei mir haben könnte. Und Finken haben kein grosses Interesse an Menschlichen Kontakt. Ich weiss nicht, ich will die Leere Voliere wieder gefühlt haben...

Naja, obwohl ich schlimmeres erlebt habe fange ich langsam wieder mit selbstverletzung an. Ich kratze mit den gaben Arm bis zum Blut ab, hab aber noch nicht mit Schneiden angefangen und will es nicht wieder so weit kommen lassen. Aber Leute haben mich schon darauf abgebrochen ob ich ins Feuer gefallen sei oder mein Hund mich über die Strasse gezogen habe. Ich denke aber immer öfters am Selbstmord und hab innerhalb der letzten Wochen auch einen Abschiedbrief geschrieben, ging zu hohen Orten, hollte mir Klingen, bin auch schon mal vor dem Gleis gestanden. Zum Glück bin ich aber zu feige für sowas! Niemand weiss bis jetzt davon und so soll es auch bleiben, denn hätte ich es wirklich so ernst gemeint wie ich dachte hätte ich es gedacht. Ich will übrigens in keine Therapie. Ich habe keinen Zeit für den Scheiss und es hat mir noch nie geholfen. Das hier aufzuschreiben hilft mir mehr als die Therapie die ich ein Jahr lang hatte.

Ich hab ein schönes leben, ich weiss aber nicht ob es so bleibt. Das schlimmste ist ja das meine Lehrer, Mitschüler und meine Mutter merken das es mir schlecht geht und mir alle helfen wollen. Ich finde es extrem niedlich, aber es war irgendwie leichter für mich als sich niemand für mich interessierte und meine Mutter zu viel arbeitete um was zu merken. Da konnte ich so tun als würde mich nichts interessieren. Ich konnte abschalten und einen auf „scheiss auf alles“ tun. Jetzt kann ich es nicht. Ich heule fast wenn meine Lehrerin mir Stellen vorschlägt wo ich mich bewerben könnte und mir erklärt das sie mich sicher nehmen da ich ja so eine tolles Mädchen sei, wenn meine Mitklässler mir ständig nen Energy mitbringen da sie wissen das ich die mag und dan selbst sie kältesten Jung versuchen mich aufzumuntern wenn ich kurz vom Heulen bin oder mich verteidigen wenn mir wer blöd kommt und vor allem das sich meine Überforderte Mutter immer die Zeit nimmt mir ein Mittagsessen zu kochen und mir ständig einen Motovietevden Zettel schreibt bricht mir aus irgendeinem Grund förmlich das Herz. Ich hab kein Recht so down zu sein. Alles ist gut. Alle müssen denken ich mach es für Aufmerksamkeit, aber eher das Gegebteil ist der Fall. Einerseits stehen die Dinge so gut wie noch nie, aber mir geht es schlechter als einen reudigen Hund.

oh, ich hab 5 Kilo zugenommen. Irgendwie sollte ich mit Frusstfressen aufhören?

Wow... Ich sollte mal anfangen für die Schularbeit zu lernen und nicht einen auf „IAmADepressdTeen“ auf Gutefrage machen. Aber es hat mir gut getan und ich hab darüber nachgedacht warum ich mich überhaupt so aufführe wie ich es tu.

1

Hey. Erstmal vielen Dank, dass du dich entlossen hast deine Gefühle hier freien Lauf runterzuschreiben, da gehlrt auch Mut dazu!

Ich glaube einfach, dass du dich selbst viel zu massiv unter Druck setzt! Als Tipp, mache dir To-Do Listen und gehe sie Schritt für Schritt durch. Das hilft, du musst nur den Willen dazu haben. Mach dir bitte nicht so viel Stress, du lebst nur ein einziges Mal, welches so wertvoll ist! Du hast es verdient es nach deinen Fähigkeiten auszuleben, da hat keiner dir etwas reinzureden(solange es nicht schlimm bedenklich ist)! Du bist so wertvoll und du hast eine Gabe bekommen, die du nutzen solltest! Andere die sich dir gegeüber abwertend äußern sind ganz deutlich einfach nur neidisch. Ich habe mich übrigens mit 16 auch überall mit sehr guten Noten beworben, erhielt jedoch zahlreiche Ansagen. Das hat mich auch sehr runtergezogen, aber Na Und? Dann eben nicht! Das Leben ist doch deshalb nicht vorbei?! Du wirst deinen Weg schon finden und du hast deine Hürden und Herausforderungen zu überwinden. Aber weißt du was? Du KANNST das!

Ich wünsche dir viel Kraft!

LG

:)

1
@Laviblo

Danke, das mit der Liste hört sich echt gut an. Ich probiere immer möglichst viel zu schaffen und am Ende ist alles halbherzig angefange, aber kaum was seriös zu Ende bringe. Ich mache mir jetzt ernstem eine für morgen.

Deine Worte bedeuten mir echt viel und ich hab jetzt einen kleinen Motivationsschub. Ein Hoch auf die Anonymität des Internets und die Tatsache das ich mich traute sowas zu schreiben!

Mal sehen, womöglich melde ich mich morgen krank um erstmal durchzuatmen und in Ruhe alles zu machen was ich sonst vor mich hin schiebe? Bin sowieso recht erkältet und ich verpasse nichts wichtiges. Mal sehen.

Danke, du bist wirklich ein wunderbarer Mensch und du ahnst gar nicht wie gut es mir gerade tut.

1
@RoetlicherSturm

Oh das freut mich zu hören! Mit Mut meinte ich, auch dir selbst ein zugestehen das es alles immoment zu viel für dich ist. Gut das du morgen durchatmest! Wichtig ist noch, dass es normal ist wenn du nicht alles in der To-Do Liste umsetzten kannst oder schaffst, das ist ganz selbstverständlich. Lass dich nicht runterziehen von Fehlern oder Missgeschicken! Du bist wertvoller Mensch, vergiss das nie!

Der Wille war der erste Schritt und den hast du schon gewagt! Nun geht es weiter und du wirst es schaffen, da bin ich mir sicher!

LG

;)

1
@Laviblo

Danke, ich schätze es sehr. Ehrlich gesagt dachte ich erst heute bewusst darüber nach was alles in meinem Leben los ist, aber es war wohl höchste Zeit :)

Ich lege das Handy erstmal zur Seite und gehe zu meiner Familie.

Ich wünsche dir alles gute und muss sagen das Menschen wie du unverzichtbar für diese Welt sind

1

In der Aussicht, dass ich mich seit einigen Jahren finanziell darauf vorbereite, in den kommenden Jahren mein Leben in der Hinsicht zu verändern, dass ich damit glücklicher bin, würde ich meinen, es geht so. Wenn sich alles so weiter entwickelt, wie bisher, kann ich meinen derzeitigen Job in etwa 18 Monaten an den Nagel hängen, danach habe ich eine persönliche Zeit vor, deren Zweck für die wenigsten verständlich ist, weshalb ich darauf hier nicht eingehen, dann folgt ein Studium in Physik bis zum Master und schließlich entweder eine Anstellung oder auch in Eigenregie (dafür sollte der Verdienst durch das Investment, welches sich seit ein paar Jahren gut entwickelt, dann auch ausreichen)Entwicklung von Technologien zur Verbesserung des allgemeinen Lebensstandards im Einklang mit Förderung von Umweltregeneration. Dann bin ich zumindest um einiges glücklicher mit meinem Leben und so weit, wie ich es selbst sein kann - mal abgesehen von der Liebe meines Lebens, die ich zwar mein Leben lang kenne, der ich aber im jetzigen Leben bisher noch nie begegnet bin, wohl aber einer anderen Frau, die sowohl mich, als auch die Person kennt, die ich mein Leben lang kenne und die für mich eine ewige Partnerin ist.

Abgesehen davon mache ich meinen derzeitigen Beruf auch sehr gern, aber eine erfüllende Berufung ist für mich doch etwas anderes.

Okay danke für deine Antwort!

LG

:)

1
Sehr zufrieden

Täglicher Motivations-Level beim Aufstehen: 100%

Vorfreude auf das Tagewerk: 100%

Morgenmüdigkeit: variiert von 10 bis 80%, je nach Vorabendprogramm, dass ich reichlich ausgefüllt und abwechslungsreich habe (Tanzen zweimal wöchentlich, Kampfsport zweimal wöchentlich und auch sonst ein ausgefülltes Leben)

Resultate des Tagewerks: variieren zwischen zufriedenstellend und sehr zufriedenstellend - Totalausfälle oder zumindest Leerläufe meines Tagewerks hatte ich seit Jahren keine. Kann mich nicht mal mehr erinnern.

Nächtlicher Schlaf: tief und glücklich

Summe: Wie zufrieden bist Du mit Deinem derzeitigen Leben? - SEHR

Das klingt wirlich nach einem sehr spannendem und erfüllten Leben!

Danke für deine Antwort!

LG

:)

0

Was möchtest Du wissen?