Wie zu viele "Ich" in Motivationsschreiben vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schreib um mit "Ein bedeutendes Erlebnis war für mich..." statt "ich habe erlebt"

Versuch so mal mit Pronomen zu hantieren... Und sonst... Ist halt so. Ist en Motivationsschreiben. Da ist des halt so, denn da gehts ja um dich.

Wäre eventuell leichter, wenn man das komplette Schreiben lesen könnte. Dann könnte man was zum konkreten Einzelfall sagen. Versuche mal, Wendungen, die das Wort "mein" enthalten, in allen möglichen Variationen zu verwenden. Beispielsweise: "Nach meinen Erfahrungen in / bei..." oder etwas in der Art.

"In meinem Studium hoffe ich.."; "Gestern hab ich was spannendes erlebt!"

Einfach den Satzbau umstellen; dann sind die ich's nicht mehr alle am Anfang.

Statt "ich habe erlebt" z.B. "meine Erlebnisse". Versuch es einfach umzuschreiben.

sätze zusammen legen, das geht natürlich nur bedingt. ansonsten mal ein "man" einbauen und es ist ja auch nicht der sinn des schreibens dich zu anonymisieren. lg, ist schwer zu beantworten wenn man denn text nicht vorliegen hat.

Was möchtest Du wissen?