Wie zitiere ich einen Gesetzestext mit der richtigen Quellenangabe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gesetze werden nicht zitiert. Du schreibst den Inhalt der Norm (In deinem Fall Artikel 1 des Grundgesetzes) und fertig. Keine Quellenangaben, weil das keinen Sinn macht...Hattest du keine Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten oder studierst du kein Jura? Ich habe aber auch noch keine juristische Hausarbeit gesehen, wo man wortwörtlich ganze Paragraphen hinschreibt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Takaki
14.10.2016, 13:15

Ich studiere kein Jura, das ist nur für eine Hausarbeit. Das heißt, es reicht, wenn im Text einfach nur steht: In Paragraph 19 des Kreditwesengesetzes steht: ".." Ganz ohne Fußnote?

0
Kommentar von Yingfei
14.10.2016, 21:01

Genau, denn du hast die Quelle mit dem Paragraphen und dem Gesetz ja auch schon angegeben.

0

Hi, Gesetzestexte existieren und bedürfen keiner Nachweise. Nur dann, wenn das Gesetz - wie fast immer - mehrere Deutungen (Auslegungen) zulässt, musst Du Fundstellen zitieren.

Bsp.: wie hier MUSTERMANN (in: Quack/Salber, Komm. zum GG, 5. Aufl./2016), aA z.B. ...

und so weiter.

Les mal was zur juristischen Methodenlehre ...

alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Takaki
14.10.2016, 13:19

Danke. Also die Fußnote einfach weglassen?

Wegen eines einzigen solchen Zitats in einer Hausarbeit belese ich mich nicht zur juristischen Methodenlehre. Und es heißt "lies".

Alles Gute.

1

Was möchtest Du wissen?