Wie zieht man in eine weit entfernte Stadt (Wohnung- und Jobsuche)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An Deiner Stelle würde ich mit der Jobsuche beginnen. Eine Wohnung, WG oder irgendwas vorübergehendes zu finden, ist immer möglich. Falls Deine "eiserne Reserve" für 3-4 Monate Miete und "Überleben" reicht, such Dir einfach ne Wohnung/WG. Geld verdient man auch immer irgendwie. Jobben im Cafe, sich in der Umgebung umhören, etwas offen und kreativ sein... Eigentlich reicht es, mutig genug zu sein und einfach den Schritt zu tun. Wie herum ist fast egal, Du musst es nur TUN. Es funktioniert dann schon. (So machen andere das auch. Sie tun es einfach).

Das wird schon, also: Viel Glück!

Wenn du schnell einen Job brauchst - geh zur Zeitarbeit. Da kannst du innerhalb weniger Wochen in jeder größeren Stadt unterkommen. Und innerhalb der 6 Monate Probezeit auch wieder raus - dann wohnst du dort und das Amt muss bezahlen. Was die Wohnung betrifft - das ist schon schwerer. Es gibt u.U. Möglichkeiten, erst mal vorübergehend in einer WG unterzukommen und dann vor Ort zu suchen. Oder (außerhalb der Saison) in einer Ferienwohnung/ einer kleinen Pension oder einer Jugendherberge usw. - da gibt es durchaus "bezahlbare" Angebote, wenn du deine eisernen Reserven dafür opferst. Am besten die Möbel dort, wo du jetzt wohnst, verkaufen - spart Lager- und Umzugskosten, bringt noch mehr "Reserven" und du kannst deine "Erstausstattung" auch über ebay kleinanzeigen organisieren - ziehe selbst liebend gerne um und habe schon seit mehreren Umzügen nichts "Neues" mehr gekauft... Eine andere Möglichkeit ist der Bundesfreiwilligendienst - das ist einigermaßen anerkannt (von Ämterseite), und die "Arbeitgeber" sind dir z.T. auch bei der Wohnungssuche behilflich. Und es gibt auch die Möglichkeit, als "Hausangestellte/r" irgendwo unterzukommen - ob Kinder- oder Seniorenbetreuung, Haushalts- oder Gartenarbeit - aber das muss dir schon liegen und du bist sehr vom Arbeitgeber abhängig...

Ich hoffe, du findest ein paar Anregungen! Viel Spaß beim Umzug jedenfalls...

Also ich würde Dir Variante 2 vorschalgen:

erst eine neue Arbeitsstelle suchen ... und erst dann die Wohnungsuche in Angriff nehmen ....

auch wichtig wegen der Anfahrt zur Arbeit .... wo wohnt man am günstigsten (Nähe zu Arbeitpaltz / günstiger Fahrtweg)

außerdem will eine Wohnung auch bezahlt sein .. mit festem Job hat man beim Vermieter eindeutig bessere Chancen als man sie als "Arbeitssuchender" hätte

Klar kann man zuerst eine Wohnung suchen, dann legt man das Mietangebot dem dortigen Jobcenter vor, läßt die Wohnung absegnen und bekommt auch ALG 2 und die Miete usw. (den Umzug nicht also die Umzugskosten versteht sich). Die Miete muß halt nur in der Mietobergrenzenordnung liegen vom Geld her. Doch es gibt Vermieter die lieben ALG 2 Empfänger weil sie dann wenigstens sicher sein können, dass die Miete auch kommt-vom Amt nämlich. Außerdem mag ein Vermieter es auch nicht lieber wenn man gerade mal neue Arbeit hat oder erst 6 Monate irgendwo arbeitet oder so kann ja sein man wird gekündigt nicht wahr. Am besten biste 20 Jahre lang beamtet... Scherz. Am besten bei Wohnungsbaugenossenschaften versuchen oder größeren Vermietungsgesellschaften. Es gibt ja auch den Wohnberechtigungsschein den Du beantragen kannst dann kann die neue Stadt Dir evtl. sogar eine Wohnung vermitteln, einige Städte vermitteln dann öffentlich geförderte Wohnungen. Ach so Du hast Arbeit nein dann kannst Du natürlich nicht einfach umziehen und auf Hartz IV machen. Ansonsten wärest Du schon jetzt joblos würde Jobcenter Dir ja die Fahrtkosten für Vorstellgespräche zahlen und auch das Hotel wenn nötig. Wenn Du allerdings erst dort Arbeit suchst und findest dann machen es die meisten Leute ja so, dass sie erstmal mit Kind und Kegel in eine Ferienwohnung am neuen Ort einziehen z. B. auf dem Bauernhof oder so und dann dort wohnen bis sie eine Wohnung gefunden haben. Man könnte als Einzelperson auch gut in Jugendherberge erstmal übernachen und sich auch verpflegen lassen. Mache Arbeitgeber helfen ja auch bei der Wohnungssuche oder arrangieren etwas. Du kannst auch ein möbliertes Zimmer erstmal beziehen oder WG oder ähnlich . Bei Immobilienscout.24 . de gibt es doch so viele freie Wohnungen dann muß man halt erstmal irgendwas nehmen und arbeiten und dann langsam noch etwas schöneres dort suchen.

Was möchtest Du wissen?