Wie ziehe ich endlich aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da Du als erwachsen giltst, wirst Du kaum in Einrichtungen für Jugendliche einen Unterschlupf finden und auch das Jugendamt ist nicht mehr für Dich zuständig. 

Deine Eltern haben echt die Arschkarte gezogen, denn sie haben Dir ermöglicht, dass Du Dein Abitur machen kannst und ich gehe nun davon aus, dass die nicht ganz verarmt sind und die eigenen Kinder muss man recht lange unterhalten, wenn sie sich denn schulisch ausbilden lassen und erst mit der Vollendung des 25. Lebensjahres sind die aus der Pflicht - so meine ich, kann es aber nicht beschwören, doch wirst Du googeln können.

Deine Eltern müssen Dir jedoch kein Geld geben, denn es reicht, wenn sie Dir Unterkunft und Verpflegung bei sich Zuhause geben und dieses Angebot musst Du nutzen und Streitigkeiten werden sicher nicht als unzumutbar angesehen. 

Was möchtest Du denn nach dem Abitur machen und wann ist es denn soweit? Wenn Du studieren möchtest, dann hast Du ja die Möglichkeit Dir eine Universität zu suchen, die nicht gerade um die nächste Ecke liegt und wo es als unzumutbar gilt, dass Du jeden Tag zu Deinen Eltern fährst und wenn das Einkommen Deiner Eltern zu gering ist und sie Dir keine Studentenbude finanzieren können, dann gibt es ja noch das Bafög und das Kindergeld würdest Du sicherlich auch erhalten. 

Ich hoffe, dass Du ein wenig kochen kannst und gut haushalten können ist dann trotzdem nötig.

Möchtest Du eine Ausbildung machen, dann sende Bewerbungen an Firmen, die ebenfalls recht weit weg sind und auch dann gibt es entsprechende Unterstützung von Deinen Eltern oder dem Staat.

Warum schreit Ihr Euch eigentlich an? Machst Du Dein Bett nicht und lebst in einer verschmutzten Rumpelkammer und hast keine Lust mal den Müll runterzuschleppen oder die Spülmaschine auszuräumen? Worum geht es denn? Vielleicht bist Du auch in Deinem Verhalten Deinen Eltern gegenüber als frech einzustufen und das liegt daran, weil Du ein wenig unter Stress stehst und Dich einfach nur überlastet fühlst?

Es könnte natürlich auch sein, dass Deine Eltern Dich einfach nur hassen und schon morgens Pläne schmieden, wie sie Dich am besten aus dem Haus treiben oder Dir so just for fun das Leben unmöglich gestalten und die sich abends im Bett auf die Schultern klopfen, weil sie gute Arbeit geleistet haben? Wer weiß das schon so genau? 

Das Zusammenleben mit anderen Menschen ist niemals einfach und Du scheinst mir nicht gerade ein sehr selbständiger Mensch und Du wirst Dich umschauen, wenn die saubere Wäsche nicht mehr wie von alleine in den Schrank wandert, Du selber für den Kühlschrankinhalt sorgen musst und auch das Klo Deine Aufmerksamkeit braucht. 

Du solltest mal mit Deinen Eltern in aller Ruhe reden und dazu eignet sich der Abend ganz gut und dann sagst Du denen, dass Du doch mal mit denen reden möchtest. Dann gehst Du einen Schritt auf Deine Eltern zu und signalisiere, dass es bestimmt zur Zeit nicht einfach für sie wäre, weil Du wohl unter einem enormen Druck stündest und das momentane Verhältnis zu Deinen Eltern Dich nicht gerade noch entlasten. Bitte sie darum mit Dir nachsichtiger zu sein und Du würdest Dich ebenfalls anstrengen, damit sie sich nicht mehr über Deine unverschämte Art aufregen müssen und Du meinst das so nicht.

Dann mache aber auch von Dir aus Etwas, damit sich das Verhältnis bessert. 

Ich hatte genau das gleiche problem.
Habe mich schlussendlich mit meinen Eltern zusammen gesetzt und über alles gesprochen das solltet ihr auch mal tun. Euch fehlt bestimmt das kommunizieren.

Möglichkeit gäbe es beim BIZ und beim Weissen Ring, weisser ring ist ber besser die Helfen bei allem.

Du bist erwachsen und wirst lernen müssen deine Angelegenheiten zu klären. Weglaufen wenn es schwierig ist ist keine Lösung vorallem wenn die Finanzen keinen Auszug möglich machen. Mit 19 Jahren kommst du in kein Jugendheim, du bist volljährig und selbst wenn dann schon gar nicht wegen solch nichtigen Gründen. Ihr werdet einen Weg finden müssen wie ihr euch arrangiert.

Entweder mit deinen Eltern sich vertragen oder wenn es die finanzielle Lage genehmigt Bafög beantragen.

Da hilft nur Zähne zusammen beißen und durch.Du kannst ja mal versuchen allem Ärger aus dem Weg zu gehen.Vielleicht beruhigt sich dann die Lage etwas.

Was möchtest Du wissen?