Wie ziehe ich eine Mechanische Taschenuhr richtig auf, ohne sie zu beschädigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In die richtung mit dem leichten wiederstand. Das ist die feder welche sich aufspannt.
Das andere sind Zahnräder mit Spezialverzahnung die durchdrehen damit du nicht "falsch" aufziehen kannst.
Du kannst sie eigendluch gar nicht falsch aufziehen. Das verhindert der mechanismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt mit dem Uhrzeigersinn aufziehen. Wenn sie ganz abgelaufen ist, kann es sein, daß du 20 mal drehen mußt. Also 20 Drehbewegungen, nicht 20 volle Umdrehungen. (Damn, wie bringt man Computerkids eine mechanische Uhr nahe?)

Wenn sie fertig aufgezogen ist, ist da eine Sperre. Das kannst du nicht verfehlen. So leicht geht so eine Uhr nicht kaputt.

Ist das eine neue mechanische Uhr, oder ein älteres Stück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beate93
22.03.2016, 23:05

Hallo, danke für die Antwort. Es ist eine neue mechanische Uhr. Im Uhrzeigersinn ist ein deutlicher Widerstand zu spüren der mit dem Drehen stärker wird, allerdings habe ich bisher nicht in diese Richtung gedreht.

0

ja.. mit dem Klackern drehen, wird irgendwann immer straffer beim Drehen.

Also gefühlvoll drehen.. und im Normalfall haben die ein Stopp, dann nicht über diesen Widerstand drehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beate93
22.03.2016, 22:56

Hallo, danke erst einmal für die schnelle Antwort. Ich drehe und drehe gegen den Uhrzeigersinn, allerdings ist nach mehrmaligem Drehen immer noch kein Widerstand spürbar, es wird auch nicht straffer.

0

Was möchtest Du wissen?