Wie zeige ich ihnen das?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie wäre es, wenn Du diese "Dinge" selbst regelst und tust. Nimm der Mama die Wäsche aus der Hand, gehe zur Waschmaschine und bediene die Waschmaschine selbst. Sprich darüber, was Du für Dich beruflich entschieden hast und wo Du demnächst eine Ausbildung anfängst. Die Eltern mit Tatsachen und erwachsenen Entscheidungen überraschen. Stimmt. Eine Konfrontation ist nicht hilfreich, doch Fragen stellen hilft, um sie zu verstehen. Frag Sie vielleicht auch mal in ruhiger Phase, was sie in Deinem Alter "schon" gemacht haben und was sie dabei gelernt haben (gutes und schlechtes). Oder was sie befürchten, was Du noch nicht kannst. Und was sie meinen, Dir damit passieren könnte (Das hat nichts damit zu tun, was Du nicht kannst. Sondern mit ihrer Angst). Das hilft Dir zu verstehen und genau Deine Aktionen (wenn es Dir wichtig ist) darauf hin auszurichten. Eltern haben meist die Regeln und Erwartungen und Ängste ihrer Eltern im Kopf. Ohne sie vielleicht tiefer hinterfragt zu haben, warum sie diese erfüllen sollen. Meist ist es die Sorge vor Gefahren. Auch wenn diese Gefahr noch gar nicht besteht, oder die Nachbarn diese erleben, und sie es für ihr Kind "vermeiden" wollen. Ich habe - allerdings nach diesem Verstehen - mal meinen rummäkelnden Papa liebevoll an den Schultern genommen, ihm in die Augen geschaut und gesagt - "weißt Du Papa, ich regel das schon - auf meine Weise. Wenn ich Fragen bei der Entscheidung habe, komm ich gern zu Dir oder bespreche das mit anderen erfahrenen Leuten. Danke!"

Ausziehen ist sicher auch eine kostenintensive Möglichkeit, allerdings hilft auch mal zeitweise für Ausbildung ins Ausland oder eine andere Stadt zu gehen. Oder einen Work-and-Travel-Trip. Dann ist Abstand zu Deinen Eltern und Du kannst erzählen, was Du alles "gemeistert" hast. Oder Du engagierst Dich sozial oder jobst. Es geht also ums Tun.

Das beruhigt sicher die Situation. Und Du hast Lebenserfahrungen gesammelt. Was davon würde für Dich passen? Alles liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobDuggy104
15.07.2016, 09:50

Danke für die mühe ! :) Das Problem ist nicht das sie Angst haben... Meine Eltern denken und haben sich aus irgend einem Grund selbst eingeredet das ich nichts kann. Selbst meine kleine Schwester sieht mich nicht als großen Bruder und ich komme mir vor als würde sie über mir stehen. (sie ist drei jahre jünger) Egal was ich sage und mache es macht keinen Unterschied sie belächeln es einfach. Obwohl ich ihnen gegenüber sehr distanziert bin und nicht wirklich mit ihnen rede meinen sie alles über mich zu wissen und denken ich bin ein nicht nutz.

0

Wie zeig ich ihnen das ich erwachsen bin und selbst alles erledigen kann

Indem Du das ganz einfach tust: Wasche Deine Klamotten, bügle sie und räum sie in den Schrank, bring den Müll raus bevor man Dich darum bitten muß, stell Dir den Wecker und mache Dein Frühstück selbst, geh zum Einkaufen und frage, ob Du ihnen etwas mitbringen sollst, mache die Hausarbeit etc - kurzum: Benimm Dich so, als wäre es Deine Wohnung und sie nur vorübergehend zu Gast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. 

Ich hatte das gleiche Problem wie du. Wurde nur belächelt und nicht ernst genommen. Nachdem ich dann mal meinen Standpunkt klar gemacht hatte, war es auch nicht besser. Keine Ahnung, manche Eltern sind wahrscheinlich so. Naja, ich habe dann beschlossen , das ich sie komplett aus meinem Leben Raus halte. Nix mehr von Freunden erzähle, wie es mir geht, was ich so vor habe usw. Ich habe es wirklich auf das nötigste beschränkt und sie auch nicht mehr um Rat und Hilfe gebeten. 

Und es hat funktioniert. Hat ne weile gedauert und ist mit Sicherheit nicht der schönste Weg für alle Parteien, aber mir hats geholfen und das war das wichtigste.

Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden, die Situationen sind immer anders und oft nicht vergleichbar. 

MFG 👍 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht viel reden, sondern tun! Benimm Dich so wie ein 20jähriger. Wird ein bissl dauern, bis Du sie überzeugen kannst, aber irgendwann wirst Du es geschafft haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gibt es einen berechtigten Grund, dass sie dir nichts zutrauen? Das effektivste um ihnen zu zeigen dass du kein Kind mehr bist, wäre sicher dass du dir eine eigene Wohnung suchst, falls du dir das leisten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Pech hast wird sich das nicht ändern egal was du unternimmst.. einige Eltern behandeln einen wie 15 auch wenn du schon 58 bist. Man muss da einfach drüber stehen und sein Ding machen bzw etwas Abstand gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausziehen wäre eine Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach!

Such dir eine eigene Wohnung und Zieh aus!

Bist du schon in einer Ausbildung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobDuggy104
15.07.2016, 09:47

naja bin im Bund aber Ausbildung kann man das ja nicht nennen

0

Vielleicht benimmst du dich ja auch noch kindisch? Wie sollen wir das beurteilen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?