Wie zeichnet man in Librelogo dieses Bild?

1 Antwort

Wenn ich die (leicht ungenau formulierten) Anforderungen korrekt interpretiert habe, so:

s0 = 150
n = 40
v = 0.98
REPEAT n[
FORWARD s0
LEFT 90
s0 = s0 * v
]
END

P.S.: Das ganze hab ich mit 0 Vorkenntnissen in LOGO/LibreLogo inkl. Recherche in ca. 30 Minuten beisammen gehabt (gröstenteils Recherche, rausfinde, was LibreLogo überhaupt ist, rauskramen einer rudimentären Befehlsreferenz, kurze Einarbeitung...)... ;)

Ggf. noch die Funktionen durch ihre deutschsprachigen Namen ersetzen, also WIEDERHOLE, VOR und LINKS. Das END hat er bei mir auch angemeckert - lief auch ohne.

0
@Netizen78

Ggf. noch die Funktionen durch ihre deutschsprachigen Namen ersetzen

Na wenn das denn Not tut... ;)

Ich persönlich bevorzuge die englischsprachigen Befehle...

Man stelle sich mal vor, z.B. Java hätte deutschsprachige Befehle:

öffentliche klasse Programm{
öffentliches statisches nichts haupt(Zeichenfolge[] argumente){
System.aus.druckenzl("Hallo Welt!");
}
}

P.S.: Wenn jemand, der das hier ließt, auf die Idee kommt, nen Java-Preprozessor o.ä. zu programmieren, der so ein Java möglich macht, dann sollte er folgende Warnung beherzigen: "Ich werde dich jagen! Ich werde dich finden! Und dann sauf ich dir all deinen Kaffee weg und installier Windows ME auf deinem PC!" ;)

0

Was möchtest Du wissen?