Wie zeichnet man ein Schalenmodell für zum Beispiel Aluminiumfluorid?

1 Antwort

Aluminiumfluorid hat die Summenformel AlF3. (Al3+ und F-)

Dementsprechend besteht es aus 4 Atomen.

Diese hängen durch elektrische Anziehungskräfte aneinander, denn AlF3 ist ein Salz.

Aluminium Al3+ besteht also aus zwei Schalen, nämlich der K- und der L-Schale, die beide eine Elektronengaskonfiguration erreicht haben. (2+8 Elektronen)

F- besteht ebenso aus der K- und der L- Schale, die auch eine Elektronengaskonfiguration erreicht haben. (2+8 Elektronen)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Danke:) Was muss ich denn mit den vier Atomen machen?

0
@Blueberry27

Alles klar.

Wie du wahrscheinlich weißt, "wollen" Atome immer eine volle Valenzschale haben.

Deshalb teilen sie sich manchmal ein Elektron, damit sie den Edelgaszustand erreichen können.

Aluminium teilt sich demnach mit jedem der der F-Atome ein Elektron in seiner Valenzschale.

Also hat Aluminium drei Elektronen weniger und Fluor hat jeweils eines mehr, und somit haben beide Atome eine volle Valenzschale.

LG Willibergi

1
@Willibergi

Danke Danke Danke :) noch eine Frage was schreibe ich dann in die Mitte vom Schalenmodell, also welche Zahl?  

LG

0

Meinst du in die Mitte der Atome?

Da würde ich immer das Atom selbst hinschreiben, also Al3+ oder F-.

LG Willibergi

1

Was möchtest Du wissen?