Wie Wut ausleben?

10 Antworten

Schreien, sachen durch die Gegend werfen, musik hören und dann weinen. Also nimm dir besser kein Beispiel an mir...

ich habe solche phasen auch gehabt bei mir hat sport geholfen und habe auch das gespräch gesucht mit klaren vorlagen was mir nicht gefällt und auch klare ansagen gemacht das ich mich dann ausklinke

Schreien, gegen etwas schlagen, etwas werfen, (kann ja ein zusammen gerolltes Paar socken oder so ein :D ) Vllt Kampfsport betreiben, es gibt viele Möglichkeiten.

Warum rege ich mich so schnell auf?

Letztens hat mir meine Schwester Wasser ins Gesicht geschüttet und ich bin vollkommen ausgerastet, habe sie angeschrien und dann einen Eimer gesucht um das gleiche bei ihr zu machen. Meine Nerven lagen blank, ich weis echt nicht was los ist aber ich rege mich so unglaublich schnell auf bei solchen"Angriffen"...auch als ich über ein Thema geredet habe, hat sie sich plötzlich eingemischt und meinte ja "was geht dich das überhaupt an" und ich habe mich eine Stunde später noch aufgeregt... Immer diese Kleinigkeiten verursachen bei mir solche Wutanfälle die lange anhalten ...Ich verstehe mich selbst nicht mehr...Warum ist das so?

...zur Frage

was macht ihr wen ihr wütend auf eine person seid und die wut nicht weg geht?

...zur Frage

Waa kann ich machen wegen meiner Wut?

Ich bin so oft wütend und ich weiss es macht mein Leben schwer weil ich jedem zur Last falle

...zur Frage

Abneigung gegen kranke Menschen?

Vorab entschuldige ich mich für den seltsamen Fragetitel, zum besseren Verständnis erkläre ich die Situation mal näher. Wenn Menschen in meiner Gegenwart wegen Schmerzen ,,rumjammern" bzw. meistens reicht es schon sie bloß zu erwähnen, reagiere ich sofort gereizt und wechsle das Thema. Wenn dann jemand sich auch noch besorgt erkundigt könnte ich tatsächlich die Krise kriegen :( Besonders schlimm ist es zum Beispiel bei meiner besten Freundin: Sie ist eh nie krank und dann kommt sie einen Tag mal nicht und ich bin sofort wütend... Ich will das wirklich nicht, ich weiß dass es egoistisch ist und ich versuche mir auch immer einzureden ,,sei froh dass du nicht krank bist" aber es hilft nichts, die Wut bleibt. Ein ,Gute Besserung' bekomme ich gar nicht erst über die Lippen :/. Ich selber rede nie über meine Schmerzen, wenn ich welche habe. Und wenn ich es doch tue muss es schon sehr, sehr schlimm sein... Habt ihr Ideen woher das kommen kann? Ich möchte nicht so gefühlskalt sein... Jede Theorie ist willkommen!

...zur Frage

Was tun nach Beleidigung?

Hi,

jemand hat mich vorhin so wütend gemacht, dass das das Fass zum Überlaufen gebracht hat und aus mir spontan eine heftige Beleidigung herausgeplatzt ist. Schwerwiegend. Nein, das passiert mir nicht ständig. Es war die absolute Ausnahme.

Natürlich kam das nicht grundlos, sondern weil mich die Person auch immer wieder verbal verletzt hat. Hätte natürlich trotzdem nicht passieren dürfen. Shit ey... Hatte ihr 5 Min später auch gesagt, dass es mir leid tut usw., aber das ging spurlos an ihr vorüber; was ich auch verstehen kann. Gesagt ist eben gesagt. Weltuntergangsstimmung wäre geprahlt.

Jetzt ist Nacht und ich kann leider nichts mehr tun. Ich hab ihr ein paar wenige Sätze geschrieben, damit sie es morgen früh lesen kann. Dass es mir leid tut, und dass ich mich dafür schäme. Das tue ich wirklich. Auch begründet, dass es nicht so gemeint war, sondern aus der Wut heraus herausgeplatzt ist. Mehr kann ich jetzt nicht mehr tun, oder?

...zur Frage

Plötzlich vorhandene Ungeduld und schnelle Wut?

Ich hatte schon immer Hunde. Den letzten vor drei Jahren. Ich war nie ungeduldig oder wurde schnell sauer wenn die Welpen Mist gebaut haben. Jetzt habe ich wieder einen Welpen und ich bin wie ausgewechselt, ich werde total schnell sauer wenn der Hund in meine Hände beißt und versucht in mein Gesicht zu schnappen und auf mein AUS nicht reagiert. Hab ihr sogar schon einen klaps auf den Hintern gegeben und es sofort bereut,da sie ja erst 8 Wochen alt ist. Ich würde nicht sagen, dassich überfordert bin die kleine Maus macht mich überglücklich, aber ganz plötzlich kann ich mit Stresssituationen nicht mehr umgehen. Ich habe noch nie in meinem Leben einen meiner Hunde geschlagen, sie natürlich auch nicht aber der klaps auf den Po hat mir dann den Rest gegeben ich hab mich total elend gefühlt und hatte ein schlechtes Gewissen. Ich habe schon überlegt mit Yoga anzufangen,einfach um meine Ruhe zu finden. Vielleicht liegt es auch daran, dass mein Mann und ich die letzten Monate sehr sehr oft gestritten haben und er mich immer absichtlich provoziert und zur Weißglut gebracht hat,sodass ich jetzt halt total schnell an die Decke gehe. Ich mache mir auch ständig einen Kopf, ob ich nicht doch in der Erziehung dies und das ffalsch machen könnte. Ich bin so darauf versteift alles richtig zu machen, da sie ein """Kampfhund""" ist,wäre sie eine kleine Fußhupe wäre mir die Erziehung ja nicht so extrem wichtig.

Wie werde ich wieder geduldiger? Was kann ich tun, wenn die kleine mich in eine Situation bringt wo ich platzen könnte, sie spürt ja auch wenn ich sauer bin. Ich habs versucht indem ich einfach tief ausgeatmet und gelächelt hab aber das wirkt nicht immer.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?