Wie wurden Kriegsgefangenenlager auflöst?

3 Antworten

Welcher Nation sollte denn der Mann gewesen sein?

Wenn es ein Amerikaner war, dann wurde er wohl in dem Moment "frei", in dem Japan kapituliert hat. Mit der Kapitulation wurde auch die Behandlung der Kriegsgefangenen geregelt. Das hieß in dem Fall - sofort Übergabe an die Alliierten.

War es ein Japaner? Bin mir gar nicht sicher, ob die Amis damals Kriegsgefangenenlager in Japan errichtet hatten. Gehen wir einmal davon aus, sie haben und sind ähnlich verfahren, wie in Deutschland. Dann wurde, nachdem entsprechende Verhandlungen mit der neuen Regierung geführt wurden, die Lager einfach aufgelöst. Die Insassen erhielten zivile Papiere und wurden, je nach Situation und Lust und Laune der Besatzer, einfach vors Tor gesetzt, mit einer Fahrkarte nach Hause losgeschickt oder in organisierten Fahrten in die Heimatgegend gebracht.

Es war ein Deutscher in einem Kriegslager in Japan. Kannst du mir ein Jahr nennen, indem die Verhandlungen geführt wurden?

0
@Tobyias

Ich habs fast befürchtet. Das ist natürlich eine extreme Situation.

Die USA selbst haben bereits im Mai 45 mit der Entlassung der POWs begonnen. Die wollten sie schnell loswerden und hatten auch große Probleme, die vielen Menschen zu verpflegen.

Da war aber in Japan noch Krieg.

Ich habe auf die Schnelle keine Infos über Lager in Japan gefunden. Nach den Erfahrungen in Deutschland wollte die USA das wohl nicht noch einmal machen. Und da der Krieg mit den Deutschen schon aus war, war es eher unwahrscheinlich, dass ein Deutscher dort interniert würde. Wenn, hätten sie ihn in eines der Lager in den USA gebracht.

Die Moskauer Konferenz 1947 fasste den Beschluss, alle Gefangenen bis Ende 1948 freizulassen. 47 waren noch über 15.000 Sodaten in USA Lagern.

0
@Tobyias

Es war ein Deutscher in einem Kriegslager in Japan.

Deutschland und Japan waren im 2. Weltkrieg Verbündete... daher haben sie gegenseitig keine Kriegsgefangenen genommen... logischerweise.

Also. deine Geschichte funktioniert so nicht...

0
@HohutiSorent

Es gab durchaus deutsche Soldaten in Japan. Die waren als Berater und Beobachter der Kriegshandlungen im Pazifik tätig. Das waren aber nur wenige.

Zudem waren im japanischen Einflussgebiet, zum, Beispiel im Indischen Ozean, deutsche U-Boote im Einsatz. Deshalb waren auch für die Versorgung/Ausrüstung dort deutsche Soldaten in den Stützpunkten. Auch so hätten Deutsche nach Japan gelangen können.

Zugegeben, die Geschichte ist nicht alltäglich. Aber gerade das macht sie eigentlich noch interessanter.

0

Die Kriegsgefangenen von den Deutschen waren Zwangsarbeiter oder in Konzentrationslagern. Sie wurden, je nachdem welche Armee in die entsprechende Gegend kam, von den Russen, Amerikanern, Engländern oder Franzosen befreit.

Französische Kriegsgefangene waren praktisch 5 Jahre lang in Gefangenschaft, und mussten Zwangsarbeit leisten.

Sowjetische Kriegsgefangene wurden von den Deutschen in sehr grosser Anzahl ermordet, z.B. in Auschwitz (erste Versuche mit Gaskammern in Auschwitz), aber man hat sie auch verhungern lassen oder zu Tode geschunden oder eigene Schiess-Anlagen gebaut, um sie zu ermorden...

Deutsche in japanischen Lagern gab es nicht, da ja  Japan und Deutschland Verbündete waren, im 2. Weltkrieg. Auch konnte es kaum vorkommen, dass ein Deutscher Soldat sich nach Japan verirrte. Die hatten dort nichts zu suchen...

Müsst ihr euch da eine Fantasiegeschichte ausdenken??

Können wir ja

0

Wie ist Friedrich Schiller zu seinem "von" gekommen?

...zur Frage

Rauchen nach Lungenentzündung?

Hallo, ich hatte eine Lungenentzündung und bin gestern nach 6 Tagen aus dem Krankenhaus wieder gekommen. Ich hab noch ein bisschen Husten und kann "nicht sehr tief einatmen", und meine Frage ist, ob ich jetzt wieder einen Rückfall erleiden könnte oder sich der Zustand meiner Lunge wieder verschlechtern könnte wenn ich jetzt wieder rauche. Letzte Zigarette hatte ich vor 6 Tagen bevor ich ins Krankenhaus gekommen bin.

...zur Frage

12Watt mit 20000mAh?

Hab in Physik eine Hausaufgabe aufbekommen:

Wie lange kann eine 12W/ 5V LED von einer Powerbank mit einer Kapazität von 10000mAh/ 36Wh und einem Output von 5V/ 2,4A betrieben werden? Hab grad versucht es auszurechnen, bin aber auf ein sehr unrealistisches Ergebnis gekommen. Wäre echt nett wenn mit jemand helfen könnte oder mir den Rechnungsweg nennen könnte!

Danke im Voraus

Bin jetzt doch auf ein realistisches Ergebnis von ~4h gekommen gekommen

...zur Frage

Kirchenkrise in Geschichte?

Könnte mir jemand vielleicht die Abläufe der Kirchenkrise erklären Mittelalter und diese Regel Goldene Bulle das wäre mega nett ich verstehe kein Wort mehr in Geschichte und schriebe am Freitag meine klausur :(

...zur Frage

Eine Freundin von mir ist nicht sicher ob sie schwanger ist?=Selbst gemachter Test, stimmt das?

Eine Freundin von mir ist nicht sicher ob sie schwanger ist deshalb hat sie einen Test zum selber machen durchgeführt, wo man Zucker in eine schüssel gibt und darauf uriniert, wenn es sich auflöst ist es angeblich negativ, wenn nicht dann positiv. Bei ihr hat sich der Zucker nicht aufgelöst. KÖNNTE der Test stimmen oder ist der falsch?

...zur Frage

liebesgeschichte im zug?

hallo , ich muss für die schule eine liebesgeschichte schrieben . das bild wurde mir gegeben und ich soll die geschichte dazu schreiben das heißt dieses bild muss einmal in der geschichte vorkommen . ich weiß aber nicht was ich schreiben kann , könnte mir da jemand helfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?