Wie wurden früher Baumaterialien beschafft?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenns am fluss war mit schiffchen und ziegelhäuser kamen erst gegen 1800 so richtig auf mit der industrialisierung und da gabs schon eisenbahnen. vorher auf dem land gabs schachwerkhäuser. und wer ein ziegelhaus gebaut hatte viel geld und war somit entweder ein adliger oder ein unternehmer. damals konnte sich noch nicht jeder n haus leisten. also unternehmer hatten ihre häuser an fabriken und die hatten meistens bahnanbindung und adlige konnten einfach ne eisenbahn bauen lassen oder halt pferde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, genau so. deswegen hat man auch sehr genau geschaut, dass man Baumaterial aus der Gegend benutzt hatte und es war Ausdruck von enormen Luxus wenn man sich z.B. Marmor aus Italien schicken liess. Der Transport war umständlich und teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wurden mit Pferdewagen herangefahren. Das war tatsächlich so. Hier in Brandenburg gab es viele Ziegeleien, die an Flüssen lagen. Von der Ziegelei ging es per Lastkahn zum nächstgelehenen Ladeplatz, von dort per Fuhrwerk zum Bauort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romar1581
08.03.2014, 14:39

Ich habe die Eisenbahn vergessen. Viel mehr an Transportmöglichkeiten gab es nicht. Innerhalb großer Ziegeleien gab es auch Schmalspurbahnen, ebenso auf großen Baustellen. Aber du fragtest ja nach ländlichen Gebieten. Vor 100 Jahren gab es zwar schon LKW, sie spielten aber für den massentransport über Land keine Rolle.

2

Da man zum Beispiel für ein Haus mehrere Hunderttausend Zeigel braucht, wurden die alle mit Pferdekarren rangeschafft?

Du hast es erfasst. Alle riesigen Schlösser wurden so gebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterBruenn
09.03.2014, 13:49

Es geht nicht um Schlösser sondern um normale Wohnhäuser.

0

Häuser oder andere Bauwerke wurden nur dort vorwiegend aus Ziegeln erbaut, wo diese leicht heranzuschaffen waren. Entweder war also eine Ziegelei in der Nähe, oder ein Wasserweg für den größten Tei des Transportweges.

Wo beides nicht der Fall war wurden andere Baumaterialien verwendet, vorwiegend aus der unmittelbaren Umgebung und meist auch erheblich billiger.

Was in den unterschiedlichen Regionen gerade an Baumaterial ausreichend verfügbar war kann man an den historischen Häusern bis heute erkennen.

So wie es in Norddeutschland so gut wie keine mit Schiefer gedeckten Häuser gibt, so gibt es eben auch im Harz keine mit Reetdach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AW95lx
17.03.2014, 14:34

Oder im Spessart viele Gebäude aus rotem Mainsandstein, den man kaum wo anders findet.

0

Für ein Dach sind`s zehntausende, nicht hunderttausende an Ziegeln, rechne einfach mal nach z.B. 20X30cm oder so. Die zehntausende an Ziegeln wurden mit Pferdefuhrwerken herangekarrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo... mit Pferd und Wagen oder es haben Sklaven gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romar1581
08.03.2014, 14:43

Grütze!

0
Kommentar von earnest
08.03.2014, 14:59

Sklaven - bei uns vor 100 Jahren??

0

Was möchtest Du wissen?