Wie wurde Ihr letztes Arbeitsverhältnis beendet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde die Klage gar nicht erwähnen. Schreib doch das Arbeitsverhältnis wurde Beiderseits einvernehmlich beendet.

wenn er rausgeflogen ist,dann ist es nicht einvernehmlich!

0
@oxygenium

Das muss ja der neue Arbeitgeber nicht wissen. Ausserdem hat der alte Arbeitgeber Ihn ja wieder einstellen müssen.

0
@oxygenium

Der Rausschmiss wurde vom Gericht einkassiert. Das neue Ergebnis ist eine einvernehmliche Einigung über die Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses.

0

Nimm die Dienstgeberkündigung, also normale Kündigung. Den Rest kannst du dem Arbeitsamt dann später mitteilen bzw. erklären falls die danach fragen sollten.

ich würde ganz direkt schreiben: " Kündigung!"

Mehr will der neue Arbeitgeber ja erst einmal nicht wissen und kurz und knapp richtig geantwortet.

Es ist nicht für den neuen Arbeitgeber, muss es zum Amt schicken ^^

1
@aveiro77

und dafür reicht das erst einmal so oder so.

Wenn du schreibst in beiderseitigem Einvernehmen kriegst du Sperre.

0
@oxygenium

Ja ich weiß dass ich beim Aufhebungsvertrag eine Sperre bekommen würde, aber das Arbeitsverhältnis wurde ja nicht mit dem Aufhebungsvertrag beendet. 

0
@aveiro77

Kündigung aus innerbetrieblichen Gründen vielleicht?

Erst einmal keine schlafenden Hunde wecken

0
@aveiro77

Ich kenne dieses Onlineformular nicht. Aber in den üblichen Arbeitsbescheinigungen des Arbeitsamtest steht nach den Optionen "Eigenkündigung / Aufhebungsvertrag" noch die Frage, ob das Arbeitsverhältnis vom Arbeitgeber gekündigt worden wäre, wenn nicht vorher eigengekündigt oder aufgehoben worden wäre.

Sowas kann man als Information sicherlich nachreichen. Oder einen Papierantrag vom Arbeitsamt nehmen und diese Info handschriftlich dazuschreiben.

1

dann schreibst Du einfach "arbeitgeberseitige Kündigung" ein. Oder nur "Kündigung"

das Problem ist der Antrag ist online und man kann dort nicht rein schreiben man muss es halt auswählen dass gab es dort nicht zum auswählen 

0
@silberwind58

Aufhebungsvertrag, fristlose Kündigung, normale Kündigung, Ablauf nach Befristung, dann gab es noch zwei aber die passen da nicht rein 

0
@aveiro77

Aufhebungsvertrag.

Das hier: "Wir sind zum Entschluss gekommen, dass das Arbeitsverhältnis zum 30.10.2016 beendet wird."

ist eine beiderseitige Einigung über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

0

Was möchtest Du wissen?