Wie wurde die absolutistische Herrschaft Ludwig XVI beendet?

6 Antworten

Siehe Wikipedia - da steht ganz viel, u.a.:

"Ihm war es als einzigem König im 18. Jahrhundert gelungen, einen Krieg gegen England zu gewinnen. Aber genau dieser Sieg sollte sich als Mitursache seines Untergangs herausstellen, denn die Kriegskosten steigerten die Staatsverschuldung ins Unermessliche. Zum Anderen brachten die in Amerika eingesetzten Soldaten das Gedankengut der Amerikanischen Revolution unter das französische Volk. Außerdem betrieben die Adligen, allen voran der Herzog von Orléans, genannt Philippe Égalité, und die von Ludwig im Jahr 1774 zurückgerufenen Parlamente, eine harte Oppositionspolitik gegen die Monarchie. Hinzu kam die zunehmende Unbeliebtheit der Königin beim Volk, die unter anderem durch die Halsbandaffäre (1785) in Misskredit geriet. Der aufsehenerregende Prozess zeigte erstmals ein selbstbewusstes Parlament. Außerdem gab es widrige Umstände wie zwei schlechte Ernten und einen harten Winter mit Versorgungsproblemen für die Bevölkerung. Alle diese Faktoren mündeten in die Ereignisse des Jahres 1789." - Die Franz. Revolution. Diese hat sich allerdings selbst im Blut unmäßiger Idealisten erstickt und wurde vom Kaiser Napoleon abgelöst. Seitdem ist Frankreich bis heute ein zentralistisch regierter Staat.


Die "Revolutionäre" haben den König unter Druck gesetzt und ihm, wenn er seine königliche Stellung würde behalten wollen, das Zugeständnis abgetrotzt, sie an der Regierungsmacht zu beteiligen.

Es wurde eine Verfassung aufgesetzt ( https://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Verfassung_(1791) ), die der König akzeptieren und befolgen musste. Die Verfassung legte Freiheitsrechte der Bürger fest, außerdem politische Mitwirkungsrechte der Bürger und auch, welche Rechte dem König verblieben. Die Staatsgewalt wurde aufgeteilt in Legislative, Exekutive und Jurisdiktion. Der König war seitdem ein "konstitutioneller Monarch", zuständig vorallem für die Exekutive, die Ausführung der Gesetze, aber auch in die Gesetzgebung eingebunden, weil er die Gesetze ausfertigte und ggf. gegen ein Gesetz ein aufschiebendes "Veto" einlegen konnte. Er führte den Oberbefehl über die Armee. Der König blieb zwar weiterhin eine starke Staatsgewalt, aber bei Verstößen gegen die Verfassung drohte ihm die sofortige Absetzung!

MfG

Arnold

Och ne... du musst dich schon etwas in GEschichte einarbeiten.

Letztlich wurde Ludwigs Herrschaft durch die Guillotine beendet. Kopf ab. Aber es war natürlich ein langsamer Erodierungsprozess. Als König nahm ihn seit Jahren keiner mehr ernst.

Aber das musst du dir schon selbst erarbeiten.

Kleinstaaterei - Napoleon

Durch Napoleons Herrschaft über den Rheinbund wurde die Kleinstaaterei eingeschränkt, was positiv bewertet wird. Kann mir jemand sagen, was so negativ an der Kleinstaaterei war?

...zur Frage

Wie könnte ich zu diesem Text eine Quellenanalyse schreiben? Leitfrage: UDSSR vs. USA wessen System ist attraktiver?

Die beiden Ideologien, die diese Welten prägten, sollten Hoffnung verbreiten: Deshalb hat man schließlich Ideologie. Eine von ihnen hing, wenn sie funktionieren sollte, allerdings davon ab, dass sie Angst erzeugte während die andere dies nicht nötig hatte. Darin lag die grundlegende ideologische Asymmetrie des kalten Krieges. Es ist nie klar gewesen, wie weit Lenin die Diktatur Proletariats,ausdehnen wollte. In seinen Augen heiligte der revolutionäre Zweck sicherlich die Mittel, auch den Einsatz von Terror. Aber hätte er die Konzentration aller Macht in den Händen eines Einzelnen gebilligt, er sie dann festigte, indem er jeden, der sie infrage stellte oder von dem er argwöhnte, er könnte dies tun,verhaftete, verbannte oder hinrichtete? Was immer Lenin im Sinn gehabt haben mochte, Stalin hat genau Art von Herrschaft errichtet. Bis zu diesem Zeitpunkt [1940) hatte Stalins Diktatur nach Schätzung eines Histo- rikers das Leben von zehn bis elf Millionen Sowjetbürgern zerstört oder beendet. Alles um des eigenen Machter- halts willen. Das ganze Ausmaß dieser Tragödie konnte man bei Kriegsende nicht kennen.

zit. nach :John Lewis Gaddis: Der Kalte Krieg. Eine neue Geschichte.Aus dem Amerikanischen von Klaus-Dieter Schmidt.

...zur Frage

Ist der deutsche Nationalgedanke ohne Napoleon denkbar?

würde mich über anregende und disskussionsfreudige Antworten freuen

...zur Frage

Napoleon's Untergang - Gründe

Hallo :)

Was sind eig die Gründe für Napoleon's Untergang? Welche Städte bzw Länder spielten da eine große Rolle?

Danke :)

...zur Frage

Wie viel sind diese Münzen aus dem 19. Jhdt heute wert?

Habe gerade alte Münzen gefunden, die mir in jungen Jahren einmal geschenkt wurden. Die älteste ist aus dem Jahr 1812 ( Franz. Revolution )

1. Eine "1 Euro" Münze. Komplett anderes Design. Auf der Rückseite steht "Euro Info Centre".
Könnte das eine Sonderprägung wie die aktuelle 5€-Münze gewesen sein?

2. Eine kanadische 5 Dollar Münze aus dem Jahr 1997. Auf der Vorderseite ist Elizabeth II. zu sehen. Auf der Rückseite das kanadische Ahornblatt und der Wert der Silbermünze ( 1 Unze )

3. Eine Eisenmünze aus dem 1. WK ( 1916 ). Auf der Rückseite der Spruch " Gold gab ich zur Wehr, Eisen nahm ich zur Ehr "

4. Eine Münze zum Annähen. Auf der Vorderseite steht " Zur Erinnerung an die Wiederherstellung der Mariensäule in München 1855 " und "Patrona Bavaria". Auf der Rückseite ist Ludwig der II. zu sehen.

5. Eine französische Münze aus dem Jahr 1812. Auf der Vorderseite steht der allbekannte Spruch " Liberté et Patrie ", sowie " Canton de Vaud".
Auf der Rückseite allerdings, steht "Confederation Suisse", "40. Batz" und "XIX Gant"

Zu den anderen Münzen, möchte ich keine Fotos hinzufügen, da man nur wenig lesen kann aufgrund ihres Alters.
[ Italien. Münze (1867), Münze aus der Industrie-Ausstellung in Regensburg (1849), eine weitere Münze Ludwig des II. ohne Prägungsjahr, zwei französische Münzen während Napoleon III. (1854 und 1862)

Für eine Experteneinschäzung wäre ich sehr dankbar.

Nachtrag: Musste meine 10 Fotos leider entfernen, da die App damit nicht klar kam.

...zur Frage

Warum verbündeten sich Schweden, Österreich und England mit Preußen und Russland gegen Napoleon?

Preußen und Russland haben ein Bündniss geschlossen - klar. Sie wollten dann später zsm. im Bündniss mit England, Schweden und Österreich gegen Napoleons Fremdherrschaft kämpfen und ihn aus Deutschland vertreiben. Aber wieso hat sich Schweden und Österreich so daran beteiligt? Preußen wollte sein Land wieder Russland konnte den eh nicht leiden wegen dem Feldzug England war ebenfalls mit Frankreich verfeindet ..Aber wieso Österreich und vorallem wieso Schweden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?