Wie würdet ihr vorgehen, ich fuhr auf der Autobahn mit 80 kmh und hinter mir hupt einer (Schild: 80 kmh)?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hupen ignoriere ich erst einmal grundsätzlich. 99% der Autofahrer gebrauchen die Hupe nicht der StVO entsprechend. Bei der Lichthupe sind es noch mehr, weil damit oft andere Autofahrer vor Blitzern gewarnt werden. (Ich hoffe, du weißt noch aus der Fahrschule, wofür Hupe und Lichthupe verwendet werden dürfen.)

Es waren 80 km/h erlaubt, und du bist 80 gefahren. Wo ist das Problem? Fahr einfach genauso weiter.

Wenn dir jemand zu dicht auf die Pelle rückt, wechsel halt bei Gelegenheit auf die rechte Spur und lass ihn vorbei. Ich fühle mich in Baustellen auf der linken Spur auch nicht so wohl, auch wenn es rechts länger dauert. So groß ist der zeitliche Unterschied nicht und die linke Spur ist oft viel zu schmal.

Merk dir das Kennzeichen und zeig ihn an.

Woher ich das weiß:Hobby – interessiere mich seit meiner Kindheit für Autobahnen

Die Hupe und die Lichthupe dürfen als Überholabsichtsankündigung genutzt werden. Ich nutzte das auch immer öfter.

Ich habe es nicht erst einmal erlebt, dass ich vor der Kurve zum Überholen ansetze, dann neben dem Auto bin und dieser anfängt die Kurve zu schneiden. Darum Hupe ich immer oder gebe eine Lichthupe, damit der Vordermann gewarnt ist. Die regen sich dann immer fürchterlich auf, das ist aber nicht mein Problem.

Und bevor du motzt, dass ich in einer Kurve überhole: Es gibt sehr viele Kurven in Deutschland, wo ich noch 500 Meter weiterschauen kann und deshalb Überholen eigentlich Problemfrei möglich ist.

Wenn dir jemand zu dicht auf die Pelle rückt, wechsel halt bei Gelegenheit auf die rechte Spur und lass ihn vorbei

Man hat nicht bei Gelegenheit zu wechseln, wenn einer hinter dir ist, sondern IMMER, wenn es möglich ist.

Es waren 80 km/h erlaubt, und du bist 80 gefahren. Wo ist das Problem?

Dass die Tachos unterschiedlich voreilen. Wenn sein Tacho 80 km/h anzeigt, wird er realistisch irgendwas bei 70-75km/h gefahren sein. Ich kenne meine Tachovoreilung und rechne die beim Fahren raus. Dadurch fahre ich in einer 80er Zone immer 85 nach Tacho, denn dann hab ich reelle 80 drauf. Wenn dann jemand mit 75 vor mir herschleicht, will ich natürlich auch bei nächster Gelegenheit überholen.

1
@roboboy

Laut ADAC:

1x hupen oder Lichthupe, unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes, ist OK.

Dicht auffahren und wild herumhupen oder aufblenden, ist Nötigung.

Die Tachos gehen sehr unterschiedlich vor. Plus 10% und 4 km/h sind erlaubt. Wenn also deine tatsächliche Geschwindigkeit 80 km/h ist, darf der Tacho alles im Bereich von 80 bis 92 anzeigen, aber niemals 79!

Ich überhole auch lieber in Links- als in Rechtskurven. In 1 Rechtskurve bist du auf der linken Spur außen, wodurch sich der Überholweg verlängert.

Überholen lohnt sich sowieso nur, wenn man mindestens 20 km/h Differenz hat. Ich denke nicht, dass die Lkw in dieser Baustelle langsamer als 60 gefahren sind. Insofern wäre es besser gewesen, erst gar nicht auszuscheren.

0
@Neuerfan1

Die Tachos gehen sehr unterschiedlich vor. Plus 10% und 4 km/h sind erlaubt. Wenn also deine tatsächliche Geschwindigkeit 80 km/h ist, darf der Tacho alles im Bereich von 80 bis 92 anzeigen, aber niemals 79!

Korrekt. Wenn der FS also sagt, er fährt 80, fährt er eigentlich nur ungefähr 70-75 km/h, meiner Erfahrung nach. Ich habe die Tachovoreilung bei meinem Auto einmal ausgemessen und weiß, dass dieser ungefähr 5 km/h vor geht, so zwischen 80 und 100km/h. Deshalb fahre ich 85 km/h in der Baustelle (Wurde auch noch nie geblitzt) und würde mich durch den FS stark genötigt fühlen.

1

1: Wenn dein Tacho 80 anzeigt, wirst du so um die 75km/h fahren. Heißt: D fährst zu langsam auf der linken Spur. Du provozierst, nicht der andere.

2: Wir haben ein Rechtsfahrgebot. Kein Linksfahrgebot und auch kein Mittelfahrgebot. Wenn rechts frei ist, musst du dahin wechseln. Es hat ja offensichtlich genug platz gegeben, als dass er rechts überholen konnte.

Ich benutze Tempomat und die war bei 80 kmh

1
@Sunny9393

Ja, Tempomat bei 80 bedeutet ungefähr 68-78km/h in echt. Dein Tacho läuft nicht genau-bzw. er läuft absichtlich zu schnell. Deine reell gefahrene Geschwindigkeit liegt darunter. Und zwar zwischen 0% (Praktisch nur in LKWs) und 10%+4km/h-so ungenau ist aber auch kein Tacho.

0

Mal ganz nebenbei:

Wenn ich hinter Leuten wie dir hänge, frage ich mich immer, ob ihr das eigentlich nicht mitbekommt.

Also warum fährst du in der Baustelle auf der linken Spur, obwohl du nach rechts hättest wechseln können?

Warum meinst du, dass hupen schlecht ist? Wenn ich hinter jemandem wie dir auf der Autobahn sitze, Hupe ich und gebe ich auch Lichthupe-das ist legal und nach Deutschem Gesetz nur dafür da, seine Überholabsicht anzukündigen. Warum fährst du-wenn du schon zu langsam fährst-nicht einfach rechts?!

7
@roboboy

Erst sagst du, man soll rechts fahren, und dann gibst du zu, absichtlich zu schnell zu fahren und mit 85 an 80 fahrenden Lkw's vorbeizuzuckeln.

Wer belügt sich hier selbst?

1
@Neuerfan1

Herzlichen Glückwunsch. Wenn mein Tacho 85 anzeigt, fahre ich 80. Tachovoreilung, kannst du mal Googlen. Kannst du einmal mit GPS feststellen, diese Tachovoreilung ist Gesetzlich vorgeschrieben.

Der Tacho zeigt also 10%+4km/h zu schnell an (maximal, minimal natürlich 0km/h zu schnell, die Realität liegt irgendwo in der Mitte).

0

Und du glaubst wirklich, dass seine erwähnten Lkws auf der rechten Spur langsamer als er gefahren sind?

Sowas schon mal auf der Autobahn erlebt? Also ich hab über 45 Jahre meinen Schein aber dass man mit 75 auf der zweiten Spur Lkws überholen könnte ist lachhaft!

Das zeigt, was die Geschichte wahrheitsgehaltmässig wert ist...

3
@Leestigter

Da ist natürlich was dran. Wir kennen aber die genauen Umstände nicht.

War es Sonntag? War es an einer starken Steigung?...

0
@roboboy

Versuchst du ihm Ausreden zu liefern?

Wenn Steigung würden sich die Lkws stauen ( hat doch auch jeder schon erlebt und weis auch, dass die keinen Sicherheitsabstand lassen) und damit hätte er nicht rechts überholt werden können. - Die Ausrede ist schon mal geplatzt..

Bleibt eine lausig ausgedachte Geschichte...

0
@Leestigter

Ja, aber auch bei LKW's entstehen dementsprechende Lücken. Ich gehe erstmal unvoreingenommen an die Frage ran.

1
@roboboy

Du hast nicht schon tausende von Kilometern auf der Autobahn verbracht wie man merkt...

Gut, dann glaube das halt.

0

1: Wenn dein Tacho 80 anzeigt, wirst du so um die 75km/h fahren. Heißt: D fährst zu langsam auf der linken Spur. Du provozierst, nicht der andere.

Was für ein Schwachsinn, der Geschwindigkeitsmesser im nachfolgenden PKW geht auch vor, das ist gewollt.

2: Wir haben ein Rechtsfahrgebot. Kein Linksfahrgebot und auch kein Mittelfahrgebot. Wenn rechts frei ist, musst du dahin wechseln. Es hat ja offensichtlich genug platz gegeben, als dass er rechts überholen konnte.

Er hat geschrieben, das rechts neben ihm ein LKW fuhr, es handelte sich als augenscheinlich um ein reguläres Überholmannöver innerhalb der Geschwindigkeitsbegrenzung. Wo Du da eine Provokation siehst, erkenne ich nicht.
Wenn der andere PKW ihm nach Beendigung des Vorbeifahrens keine Chance gibt, rechts rüber zu fahren, weil dieser sofort rechts überholt, verhält sich ja wohl der andere falsch, oder bist Du da anderer Meinung?

2
@ZuumZuum

Was für ein Schwachsinn, der Geschwindigkeitsmesser im nachfolgenden PKW geht auch vor, das ist gewollt.

Nicht unbedingt. Einen Tacho kann man Einstellen lassen, oder ihn selbst einstellen, damit dieser genau läuft.

Oder man weiß, wie schnell man wann fährt-ich habe das über GPS mal ausprobiert. Wenn mein Tacho 80km/h/50mph anzeigt, fahre ich nur 75 km/h. Daher fahre ich immer 85 km/h nach Tacho, da ich so am Tempolimit fahre. Wenn du dann mit 75km/h vor mir herfährst, auf der linken Spur, und auch noch denkst, im Recht zu sein (Was du nicht bist), werde ich als erstes freundlich meine Überholabsicht ankündigen. Natürlich aus gebührendem Abstand. Im nächsten Schritt werde ich vermutlich einfach rechts dran vorbei fahren, was im Zweifelsfall nicht einmal Strafbar wäre, da ich nur einer Nötigung deinerseits entgehe.

Er hat geschrieben, das rechts neben ihm ein LKW fuhr, es handelte sich als augenscheinlich um ein reguläres Überholmannöver innerhalb der Geschwindigkeitsbegrenzung.

Ich zitiere:

Hinter mir hupt ein Auto und überholt mich rechts und provoziert dabei.

Wie soll der Hintermann Rechts überholen, wenn da ein LKW ist? Es ist offensichtlich genug Platz, als dass der Hintermann nach Rechts fahren kann, beschleunigen kann und wieder nach links einscheren kann. Dann ist auch genug Platz, dass der langsame Fahrer nach rechts wechselt. Da man einen Spurwechsel auch frühzeitig ankündigen muss, wird der Fragesteller ja vermutlich schon neben dem LKW angefangen haben zu blinken, dass dann jemand noch Rechts überholt, halte ich für extrem unwahrscheinlich. Habe ich noch nie erlebt, und ich fahre jährlich über 40.000 Kilometer und hab schon viel gesehen. Oder der FS ist sogar neben dem Rechtsfahrmuffel auch noch ein Blinkmuffel.

0

Warum sollte man eine eventuellen Tachoabweichung mit einrechnen und warum sollte man die linke Spur räumen, wenn eine generelle Geschwindigkeitsbeschränkung gilt und man die einhält?
Nur weil sich ein paar andere darüber hinwegsetzen wollen?
Frei nach dem Motto - das sind doch alles nur Empfehlungen?

1
@Tacheles88

Nein, weil es das Gesetz sagt. Du musst nach Rechts fahren. Es ist nicht deine Aufgabe den Hilfssheriff zu spielen. Nur weil andere Einbrechen darf ich also zum Mörder werden? Deine Rechtsauffassung ist krank.

1
@Tacheles88
 warum sollte man die linke Spur räumen, wenn eine generelle Geschwindigkeitsbeschränkung gilt und man die einhält?

Ganz einfach weil man dies laut den Verkehrsregeln zu tun hat!

1

Scheinbar hättest du wohl auf die rechte Spur wechseln können, wenn dich dort sogar ein Schwachmat überholen kann.

Wenn mir Sowas passieren würde, würde ich mich in Grund und Boden schämen weil ich gegen das Rechtsfahrgebot verstossen habe und dazu noch Eine Nötigung mittels Verkehrsbehinderung begangen habe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du widersprichst Dir ja selbst! Behauptest rechts seien Lkw und dann aber Du wurdest rechts überholt - hm, ich frage mich jetzt, ist der der Dich rechts überholt hat durch den Lkw hindurchgefahren oder hast Du das Rechtsfahrgebot missachtet???

Was möchtest Du wissen?