Wie würdet ihr "Sklaverei" nach modernen Standards definieren?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Im Prinzip gilt die Definition nach wie vor.

Heutztage würde man aber sagen, daß sich ein Sklave in vollständiger wirtschaftlicher, physischer und ggf. psychischer Abhängigkeit von seinem Sklavenhalter befindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prekäre Arbeitsverhältnisse, wie zum Beispiel Zeitarbeit, Leiharbeit und Verdeckte nichteinhaltung des Mindestlohns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt z.B. den begriff Lohnsklaverei, besonders in Klein, - zuweilen auch in Mittelbetrieben vorherrschend. Dort vor allem in Speditionen, Transportunternehmen,  als auch in der Gastronomie, sowie insbesondere bei sogenannten Drückerkolonnen.

Natürlich ist solch eine moderne Sklaverei nicht mit der eigentlichen Sklaverei gleichzusetzen, denn rechtlich sind dafür nicht die entsprechenden Voraussetzungen gegeben.

Manchmal gibt es aber jenseits von Europa, Nordamerika und Australien dennoch echte Sklaverei, so z.B. in Saudi Arabien gegenüber den sogenannten Gastarbeitern, denen die Pässe weggenommen werden, ggf. noch in div. anderen Golgstaaten, dann noch in Südostasien div. Bordelle, wo Kinder, bevorzugt Mädchen gefangen gehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage gibt es Sklaverei nur noch, wenn jemand sich dies selbst auferlegt.

Jeder kann arbeiten wo und was er möchte. Keiner ist gezwungen die Schule abzubrechen oder als ungelernte Aushilfe irgendwo zu versauern.

Wer sich selbst zu viel auferlegt (Schulden macht für Haus, Auto, etc. was er sich nicht leisten kann) muss halt sehen, wie er den Verbindlichkeiten Herr wird. Aber das ist alles hausgemacht.

Wer einen Job macht, den er als Sklaverei empfindet, ist doch selbst schuld, wenn er keine bessere Qualifikation erlangt hat und daher wenig Auswahl hat.

Mit der Sklaverei, die es früher mal gab, hat das nun gar nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Walum
24.05.2016, 14:13

Ja, das Beherrschungssystem 2.0 hat dazugelernt.

Natürlich gibt es immer noch diverse Formen direkter Sklaverei und den dazugehörigen Meschenhandel.

Die historische Form der Leibeigenschaft durch ein Klassensystem existiert insofern angepasst weiter, als das der historische Adel als beherrschende Klasse nun durch die Manager im gegenwärtigen Finanzfeudalismus abgelöst wurde. Die unterste Klasse heißt jetzt Präkariat.

Wie früher musst Du arbeiten und an der Wertschöpfungskette (die nun nicht mehr aus geschmiedetem Eisen besteht) und dem Konsumsystem teilnehmen.

Das ist sehr viel effektiver, als klassische Sklaverei. Die kapitalistischen Regulierungsmechanismen wirken qualifizierter, als das Gutdünken irgendwelcher Monarchen.

2

Sklaverei bezeichnet den Zustand, in dem ein Mensch durch Einfluss anderer Personen seiner Menschenrechte beraubt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde die definition immer noch recht passend. "Behandelt" schließt ja sogar ein das eine Frau die einen "dominanten" Mann hat der Sie nicht selber entscheiden lässt als Sklavin bezeichnet werden könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerneso
24.05.2016, 14:10

Keine Frau muss sich unterdrücken lassen. Sie bekommt auch Hilfe, wenn sie welche benötigt. Das Gesetz wäre da auf ihrer Seite.

Also nicht wie in der Sklaverei damals, wo ein Mensch keine Rechte hatte.

0

Die Frage ist ja ob Sklaverei vielleicht auch sein kann jemanden in eine Lohnabhängigkeit ttreiben. Es gibt ja nur einen kleinen Anteil der Menschheit der eine Tatsächliche Sparquote aufbauen kann alle anderen Arbeiten um zu Überleben.. Die frage ist ja was war Arbeit früher für Sklaven auch nur ein Mittel zum überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sklaverei ist der Zustand des Menschen den dieser in Abhängigkeit eines anderen verbringen muss um die Tätigkeiten auszuführen die dieser ihm sagt. Diese Abhängigkeit ist meist daran gebunden dass der Sklave körperliche, finanzielle oder gesellschaftliche Schäden für sich oder z.B. Verwandte zu befürchten hat falls er nicht der Zwangsarbeit nachkommt. Diese Abhängigkeit kann sein: Armut, Erpressung, Angst,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sklaverei ist wenn der mensch keine kontrolle mehr über sein leben hat (er ist Selbstbestimmt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moderne Sklaverei ist für die Hausaufgaben anderer missbraucht zu werden :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeitarbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManuViernheim
24.05.2016, 20:56

Da hast Du recht.

0

Was möchtest Du wissen?